Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

14. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Roster Overview vor der Free Agency (4): Linebacker

11 min read
0
(0)

Die Free Agency und der der Start ins Ligajahr 2024 werfen ihre Schatten voraus. Alle 32 Teams der NFL bereiten sich auf die Verpflichtungen und Abgänge in der Free Agency vor und versuchen, ihre Key Free Agents mit Vertragsverlängerungen ans Team zu binden. Bei den San Francisco 49ers laufen 21 Spielerverträge aus und das Front Office um General Manager John Lynch hat alle Hände voll zu tun, die Key Free Agents des Teams weiter in der Obhut von Head Coach Kyle Shanahan zu belassen. Vor dem Beginn der Free Agency am 13. März 2024 blicken wir in jede Positionsgruppe. Nach den Quarterbacks, Safeties und Running Backs blicken wir in Ausgabe vier auf die Linebacker um Fred Warner

Linebacker

Unter Vertrag 2024: Dre Greenlaw, Fred Warner, Dee Winters, Jalen Graham

Free Agents: Oren Burks, Demetrius Flannigan-Fowles

Starter

Fred Warner

Linebacker Fred Warner, der Goldstandard unter den Off-Ball-Linebackern in der NFL, war auf dem Weg zum Super Bowl erneut der beste Linebacker der Liga auf dieser Position. Seine PFF-Overall Grade wurde nur von einem anderen Linebacker übertroffen - einem Spieler, der nur halb so viele Snaps absolvierte wie Warner. Nur ungewöhnlich hohe 28 Missed Tackles hielten Warner von einem der vorderen Plätze auf der PFF Top 101 Players auf 2023 fern.

Warner verpasste erneut keine Partie in der Saison 2023 und es bleibt dabei, dass er nunmehr in fünf seiner sechs Spielzeiten in der NFL in jeder Partie auf dem Feld stand. Von 99 möglichen Partien in der Regular Season verpasste er nur eine Partie. In der Saison 2023 sammelte er 132 Total Tackle (82 Solo, 50 Assisted). Dies sind die zweitmeisten Tackle in seiner Karriere. Nur in der Saison 2021 erreichte er mit 137 Total Tackle mehr.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Gold Standard

Der mehrjährige All-Pro der Niners setzt weiterhin den Standard für Linebacker auf höchstem Niveau. Warner schloss das Jahr als einer von nur drei qualifizierten Verteidigern ab, die in allen drei wichtigen Defensivbereichen eine Note von 80,0+ erreichten. Dies ist ein Verdienst von Warners angeborener Fähigkeit, den Ball zu finden und Turnover zu erzielen, da er insgesamt acht Interceptions und Forced Fumbles erzielte - die drittmeisten unter allen Defendern.

Fred Warner konnte mit 17 Total Pressures die zweitmeisten Pressures in seiner Karriere sammeln und war auch erneut stark in der Pass Coverage. Warner ließ zwar bei 95 Targets 73 Receptions für 698 Yards zu. Aber einem zugelassenen Touchdown stehen vier Interceptions und ein abgegebenes Passer Rating von lediglich 82,7 gegenüber.

Contract Details

Nun wird Fred Warner für die 49ers teuer in Punkto Cap Hit. In der Saison 2024 erhält Warner ein Grundgehalt von $ 15.300.000 und zählt inklusive Bonus Zahlungen und anteiligem Signing Bonus mit $ 24.439.576 gegen den Salary Cap des Teams. Diese Summe steigt 2025 sogar auf $ 26.819.000 und sinkt im letzten Vertragsjahr 2026 auf $ 24.355.000. Wie auch Running Back Christian McCaffrey ist Warner aufgrund des hohen Cap Hits und Grundgehalts ein Kandidat für eine Restrukturierung.

Dre Greenlaw

Der ehemalige Fünftrundenpick Dre Greenlaw sammelte in der Saison 2023 insgesamt 120 Tackles (75 Solo, 45 Assisted) und fünf Tackles for Loss in der Regular Season. Als Pass Rusher verzeichnete er 1,5 Sacks und vier QB Hits. In der Postseason kamen weitere 18 Tackles, zwei abgewehrte Pässe sowie zwei Interceptions dazu.

Pro Football Focus bewertete ihn mit einem Overall Grade von 73,1 auf die Saison gesehen. Dies ist die zweitbeste Bewertung seiner Karriere nach 79,6 in der 2022er Season. Mit acht Total Pressures erreichte er die meisten Pressures in seiner Karriere. In der Coverage ließ er bei 110 Targets 76 Receptions zu und gab dabei 593 Yards ab. Dies sind lediglich 7,8 Yards pro Reception. Nach PFF gab Greenlaw vier Touchdowns ab, schaffte er aber auch Interceptions. Greenlaw gab lediglich ein Passer Rating von 86,7 zu.

Bei der Super Bowl Niederlage gegen die Kansas City Chiefs zog sich Greenlaw einen Riss der Achillessehne zu und wurde bereits erfolgreich operiert. Der Linebacker soll im Laufe des Training Camps zum Team stoßen, aber seine Verletzung wird die Planungen des Teams stark beeinflussen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Contract Details

Der Linebacker geht in sein letztes Vertragsjahr und bekommt ein Grundgehalt von $ 8.100.000 und wird mit $ 9.602.970 gegen den Salary Cap der Niners zählen. Von Greenlaws Vertrag ist nichts mehr garantiert, aber wenn er am 1. April 2024 noch auf dem Roster steht, werden $ 2.500.000 garantiert. Darüber hinaus gilt, dass Greenlaw Anspruch auf $ 2.100.000 an garantierter Entschädigung über das Collective Bargaining Agreement hat - ein vorgeschriebener Verletzungsschutz, wenn die 49ers ihn entlassen, nachdem er die Untersuchung nicht bestanden hat. Eine Entlassung von Greenlaw vor dem 1. April 2024 würde den Niners $ 6.806.000 gegen den Salary Cap einsparen. Außerdem würden die $ 2.100.000 aus der Injury Protection die Gehaltsobergrenze des Teams bis nach der Saison nicht beeinflussen.

In den letzten beiden Spielzeiten hat Greenlaw 247 Tackles erzielt. Wenn Warner der Kopf der Niners Defense ist, stellt Greenlaw den Motor dar. Eine Entlassung erscheint unwahrscheinlich, denn die Niners zeigten sich in den vergangenen Jahren verdienten Spielern auch im Verletzungsfall nicht undankbar. In Greenlaws Situation scheint eine Umstrukturierung bzw. Verlängerung seines Vertrages, die einen großen Teil der Zahlungen auf spätere Jahre als die angemessene Vorgehensweise.

Tandem Warner & Greenlaw

Das Linebacker-Duo der San Francisco 49ers gilt weithin als das beste in der NFL. Aber was macht Fred Warner und Dre Greenlaw so gut, und sind sie wirklich das beste Tandem der Liga? Unter den 63 Linebackern, die in den letzten drei Spielzeiten mindestens 1.500 Snaps - einschließlich der Postseason - absolviert haben, liegt Greenlaw mit einer PFF-Grade von 80,1 auf dem neunten Platz, während Warner mit 91,0 an der Spitze liegt. Sie sind die einzigen Spieler in den Top 10, die über einen längeren Zeitraum zusammen gespielt haben.

Noch beeindruckender als ihre Overall Grades könnte jedoch ihr Spiel in der Coverage sein. Warner führt die NFL in dieser Kategorie in den letzten drei Spielzeiten mit einer Coverage Grade von 91,0 an, während Greenlaw mit 87,4 an vierter Stelle liegt. Quarterbacks, die es auf die Linebacker von San Francisco abgesehen haben - einschließlich anderer 49ers-Spieler auf dieser Position - erzielten in dieser Saison eine Completion Percentage von 74,8 % und damit die fünftniedrigste in der NFL. Diese Linebacker ließen nur ein Passer Rating 91,4 zu, wenn sie angegriffen wurden, was den sechstniedrigsten Wert in der Liga darstellt. Außerdem ließen sie bei nur 28,4 % der Pässe einen First Down zu, was die fünftniedrigste Quote ist.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Schwierige Aufgaben für Warner und Greenlaw zum Wohle des Teams

Es ist nicht nur so, dass Warner und Greenlaw in der Coverage herausragen. Vielmehr erhalten sie schwierigere Aufgaben als die meisten anderen Linebacker. Ihre Fähigkeiten in der Coverage ermöglichen es Defensive Coordinator Steve Wilks - und dem früheren Defensive Coordinator DeMeco Ryans -, mehr Zonendeckung zu spielen und Deckungen besser zu verschleiern.

In den letzten beiden Spielzeiten - einschließlich der Postseason - wurde Warner 14 Mal mit Pässen bedrängt, die mindestens 20 Yards in der Luft zurückgelegt haben, die meisten unter den Linebackern, während Greenlaw mit neun derartigen Pässen an dritter Stelle liegt.

Sie müssen nicht nur die Wide Receiver in der Mitte des Feldes abdecken, sondern sind auch keine Belastung für die Verteidigung in diesen Situationen. Greenlaw ließ bei seinen neun Targets vier Receptions zu, außerdem konnte er einen Pass abfangen und einen abfangen.

Warner hat sich bei den tiefen Pässen, die in seine Richtung gehen, noch besser geschlagen. Zwar ließ er bei seinen 14 Targets fünf Receptions zu - darunter einen Touchdown -, aber er fing auch vier Pässe ab und erzwang drei Fehlpässe, von denen einer zu einer Interception für einen Teamkollegen führte. Infolgedessen hat er bei tiefen Pässen nur ein Passer Rating von 68,2 zugelassen, was den siebten Platz unter den Linebackern einnimmt, die in den letzten beiden Spielzeiten bei mindestens fünf tiefen Pässen angegriffen wurden.

Backups

Oren Burks

Der Core-Special Teamer Oren Burks kam 2022 zu den Niners und kam seitdem in 32 Regular Season sowie sechs Postseason Begegnungen zum Einsatz. In der Saison 2023 kam er auf 46 Total Tackles, drei Tackles for Loss, sowie je einen Forced Fumble, einen Sack, einen QB-Hit und eine Interception. In der Defense kam er in 433 Total Snaps zum Einsatz und war bei drei Linebacker Sets auf dem Feld sowie als erster Backup von Warner und Greenlaw.

PFF bewertet seine Saison mit einem Overall-Grade von 58,9. Dies ist eine starke Regression zur Bewertung von 2022, die noch bei 78,9 lag. Burks gab in der Coverage bei 35 Targets 29 Receptions für 200 Yards ab. Gerade im Super Bowl beeinflusste die Verletzung von Greenlaw und die vermehrte Einsatzzeit von Burks das Spielgeschehen. Burks gab bei neun Targets gleich neun Receptions für ein Passer Rating von 134,7 ab.

Auch in den Special Teams hatte Burks nicht den Impact von 2022. Nach elf Tackles in der Vorsaison schaffte er 2023 nur zwei. Zu den Gunsten von Burks muss man hier anführen, dass er nur knapp die Hälfte der Snaps im Vergleich zu 2022 in den Special Teams absolvierte.

Oren Burks unterzeichnete 2022 einen Zwei-Jahres-Vertrag mit den San Francisco 49ers über $ 5.000.000. Burks bekam einen Signing Bonus von $1.365.000, garantierten $1.365.000 und einem durchschnittlichen Jahresgehalt von $2.500.000. Nach der Saison 2023 wird Burks zu einen Unrestricted Free Agent.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Demetrius Flannigan-Fowles

Linebacker Demetrius Flannigan-Fowles kam in der Saison 2023 in sechzehn Partien der Regular Season mit einem Start zum Einsatz. Auch in der Postseason war Flannigan-Fowles in allen drei Partien im Einsatz. In der Defense kam er in 161 Snaps zumeist gegen Ende der Spiele, wenn Greenlaw und/oder Pausen bekamen, aufs Feld. In diesen wenigen Snaps sammelte er 19 Combined Tackles, vier Tackle for Loss und einen Pass Breakup.

Flannigan-Fowles kam in 351 Total Snaps in den Special Teams zum Einsatz. Ähnlich zu Burks war er in der Saison 2023 mit drei Tackles in den Special Teams eher unauffällig. Im Vorjahr kam er wie Burks noch auf elf Tackles. Sein Overall Grade von 73,2 im Jahr 2022 sank auf 56,5 in er aktuellen Spielzeit.

Demetrius Flannigan-Fowles unterzeichnete vor der Saison 2023 einen Ein-Jahres-Vertrag über $ 1.885.000 mit den 49ers, einschließlich eines $ 500.000-Bonus, garantierten $ 1.250.000 und einem durchschnittlichen Jahresgehalt von $ 1.885.000.

Die Rookies Dee Winters und Jalen Graham

Im Draft 2023 angelten sich die 49ers mit Dee Winters und Jalen Graham am dritten Tag zwei Linebacker, die in das Anspruchsprofil der Niners wie Dre Greenlaw (ehemaliger Fünftrundenpick) und Azeez Al-Shaair (Undrafted Rookie Free Agent) passen. Winters bekam 60 Snaps in der Defense und spielte hauptsächlich in den  Special Teams, während Graham nur in den Special Teams spielte. Beide Rookies werden noch Entwicklungszeit brauchen und können vielleicht vom neuen Assistant Linebackers Coach K.J. Wright profitieren.

San Francisco könnte versuchen, Burks und Flannigan-Fowles zum Team zurückzubringen, nachdem sich Linebacker Dre Greenlaw im Super Bowl einen Achillessehnenriss zugezogen hat. Es wird erwartet, dass Greenlaw den größten Teil der Offseason 2024 verpassen wird - möglicherweise sogar einer Teil der Regular Season.

Auf die Frage nach den Möglichkeiten, Greenlaw in der kommenden Saison zu ersetzen, sagte General Manager John Lynch: "Vielleicht sind die beiden Rookies, die wir letztes Jahr gedraftet haben, Dee Winters und Jalen Graham, die Ausweichlösung. Können sie diesen Schritt machen, oder müssen wir sie isolieren? Das sind Entscheidungen, die wir treffen müssen, und wir schauen uns diese Dinge ständig an, um zu sehen, ob wir uns wohl damit gut fühlen oder ob wir die Gleichung erweitern müssen."

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author