Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

22. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Roster Overview vor der Free Agency (5): Tight Ends

9 min read
5
(4)

Die Free Agency und der der Start ins Ligajahr 2024 werfen ihre Schatten voraus. Alle 32 Teams der NFL bereiten sich auf die Verpflichtungen und Abgänge in der Free Agency vor und versuchen, ihre Key Free Agents mit Vertragsverlängerungen ans Team zu binden. Bei den San Francisco 49ers laufen 21 Spielerverträge aus und das Front Office um General Manager John Lynch hat alle Hände voll zu tun, die Key Free Agents des Teams weiter in der Obhut von Head Coach Kyle Shanahan zu belassen. Vor dem Beginn der Free Agency am 13. März 2024 blicken wir in jede Positionsgruppe. Nach den Quarterbacks, Safeties, Running Backs und Linebackern blicken wir in Ausgabe fünf auf die Tight Ends. 

Tight Ends

Unter Vertrag 2024: George Kittle, Cameron Latu, Brayden Willis

Free Agents: Ross Dwelley, Charlie Woerner

Starter

The „People`s Tight End“ George Kittle

In seiner siebten Saison konnte Tight End George Kittle nach drei vergeblichen Anläufen wieder die 1.000-Receiving-Yards-Marke knacken. Am Ende der Regular Season schaffte er mit 65 Receptions bei 90 Targets 1.020 Yards und sechs Touchdowns. Mit 15,7 Yards pro Reception stellte er eine Karrierebestleistung auf. Kittle startete in 16 von 16 Begegnungen in der Regular Season und war auch in allen drei Postseason Begegnungen dabei.

George Kittle stand in 1.084 Snaps in den 19 Partien auf dem Feld und liefert bei PFF mit 87,8 erneut ein sehr starkes Grade ab. Kittle verbesserte sich im vergleich zur Saison um drei Punkte und konnte sich in allen Kategorien steigern. Außer in einer wichtigen Kategorie: Kittle leistete sich sieben Drops und seine Drop Rate stieg von 2,8% im Vorjahr auf 8,8%. Dies ist aber statistisch der einzige Schönheitsfehler. Kittle war erneut gerade bei Yards after Catch mit 531 kaum zu stoppen. Unglaublicherweise stammt ein Großteil der Drops aus der Kurzdistanz bei Pässen, die nicht tiefer als zehn Yards geworden wurden.

Auffällig war bei Kittle außerdem die mangelnde Produktion in der Postseason. In den drei Begegnungen gegen die Packers, Lions und Chiefs erreichte Kittle nur 112 Yards und einen Touchdown. Gerade im Super Bowl war Kittle in der Niners Offense mit lediglich zwei Receptions und vier Yards kein Faktor.

Contract Details

George Kittle unterzeichnete nach dem Ende seines Rookie Contracts 2021 einen Fünf-Jahres-Vertrag mit den San Francisco 49ers über $ 75.000.000. Darin enthalten ist ein Signing Bonus von $ 18.000.000 und $ 40.000.000 sind garantiert. Über die Vertragslaufzeit gesehen bekommt Kittle ein durchschnittliches Jahresgehalt von $ 15.000.000. Im Jahr 2024 wird Kittle ein Grundgehalt von $ 13.400.000 und einen Workout-Bonus von $ 100.000 verdienen. Kittle zählt mit einem Cap Hit von $ 21.956.575 gegen den Salary Cap der Niners.

Der Vertrag von Kittle läuft noch bis zum Ende der Saison 2025. Sein Cap Hit 2025 beläuft sich auf $ 19.356.575. Anschließend folgen noch zwei Void Years im einem Volumen von knapp $ 8.000.000.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Kittle vs. Kelce

Bei George Kittle geht es um Dominanz sowohl als Receiver als auch beim Blocken im Running Game. Als Fünftrunden-Pick aus Iowa mit nur 48 Receptions in seiner Karriere auf College-Ebene wurde Kittle wegen seiner physischen Präsenz und seiner Blocking-Fähigkeiten ausgewählt. Heute ist Kittle der beste Blocker auf dieser Position und sein Aufstieg als Receiver ist eine der großartigsten Geschichten über die Entwicklung von Spielern in den letzten zehn Jahren. Die Kombination dieser Fähigkeiten hat Kittle schnell in den Kreis der Elite aufsteigen lassen.

Kittle besitzt die drittbeste Overall Grade und die drittbeste Receiving-Note eines Tight Ends in der Geschichte von PFF. Seine Karriere-Blocking-Grade von 83,2 ist auch die beste auf dieser Position im letzten Jahrzehnt. Er ist der perfekte Spieler für die Offense von Kyle Shanahan. Seit 2017 liegt er bei den Gesamt- und Receiving-Noten nur hinter Travis Kelce zurück. Allerdings wurde in San Francisco schon immer mehr Wert auf das Laufspiel gelegt, was dazu führte, dass Kelce im Vergleich zu Kittle mehr Targets bekam.

Eine genauere Untersuchung der Metriken zeigt, dass die beiden als Receiver näher beieinander liegen, als wir denken. Man kann davon ausgehen, dass Kittle ähnliche Ergebnisse wie Kelce erzielen würde, wenn er ein ähnliches Volumen als Receiver hätte. Er ist in mancher Hinsicht effizienter als Kelce. Kittle schafft Yards nach dem Catch und durchbricht Tackles besser als jeder andere Tight End in der NFL. George Kittle bringt im Passspiel die gleiche Physis mit wie beim Run-Blocking.

Mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede

Kittle hat auch seine Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Seit 2017 hat er eine 91,9 Slot-Receiving Grade erreicht, die nur von Kelce und Mark Andrews übertroffen wird, die viel häufiger als Target auserkoren werden. Dank seiner Dual-Threat-Fähigkeit konnte Kittle dreimal die NFL-Tight Ends in der Receiving-Bewertung anführen und ist damit derzeit gemeinsam mit Kelce der zweitbeste Spieler aller Zeiten. In diesem Jahr führt er zum ersten Mal in seiner Karriere die NFL in der Run-Blocking-Bewertung an.

Kelce führt vor Kittle in dieser Saison in der Receiving-Bewertung, aber Kittles Erfolge als Blocker verschaffen ihm vor dem Super Bowl einen Vorsprung von mehr als 6,5 Punkten in der Gesamtbewertung. Dieser Vorsprung ist derzeit der viertgrößte in der Gesamtnote zwischen den beiden besten Tight Ends einer Saison seit 2006. Die Leistungen von Travis Kelce und George Kittle sind sehr unterschiedlich, aber es lässt sich nicht leugnen, dass sie zwei der besten Tight Ends sind, die jemals in der NFL gespielt haben.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Backups

Ross Dwelley

Veteran Ross Dwelley absolvierte wie in der Saison 2022 zwölf Begegnungen ohne Start. Seine Snapanzahl geht von Saison zu Saison weiter zurück. 2020 bekam er noch 502 Offensive Snaps. Diese Zahl befindet sich in den folgenden Spielzeiten im Sturzflug: 195 in 2021, 101 in 2022 und 76 in 2023. Im Passing Game spielt Dwelley mit zwei Targets in der Regular Season praktisch keine Rolle mehr.

Sein Overall Grade von PFF liegt für die Saison 2023 bei 52,8 und damit acht Punkte unter dem Vorjahr. Nur im Pass Blocking konnte er sich im Vergleich zum Vorjahr verbessern (ein rein statistischer Wert bei einem Pass Blocking Snap). Im Run Blocking verschlechterte sich seine Bewertung weiter und liegt inzwischen bei 49,2 – dies ist der schlechteste Wert in seiner Karriere.

Ross Dwelley unterzeichnete 2023 einen Ein-Jahres-Vertrag mit den San Francisco 49ers, der ein durchschnittliches Jahresgehalt von $ 1.700.000 beinhaltete. Dwelley wird zum Unrestricted Free Agent.

Charlie Woerner

Der ehemalige Georgia Bulldog Charlie Woerner war auch in seiner vierten Spielzeit in der NFL ein Musterbeispiel für Verfügbarkeit. In den vergangenen drei Spielzeiten stand er in allen 20 Partien des Teams (Regular und Postseason) im Kader und auf dem Feld. In der Saison 2023 hatte er wie Dwelley mit drei Targets ebenfalls praktisch keinen Wert im Passing Game. Dieser Trend war leider in allen vier Spielzeiten abzusehen. Woerner bekam in vier Spielzeiten insgesamt nur 15 Targets, woraus sieben Receptions für 120 Yards entstanden.

Im Gegensatz zu Dwelley stand Woerner zumindest als Blocker auf dem Feld. Er absolvierte in der Offense 29% der Offensive Snaps und stand bei 312 Snaps auf dem Feld. Im Vergleich zum Vorjahr seigerte sich Woerner auf ein Overall-Grade von 65,5, dies aber getrieben wird durch eine starke Run Blocking Note von 77,3. Im Passing Game wird er von PFF unterdurchschnittlich mit 45,1 bewertet und seine Pass Blocking Bewertung liegt sogar noch darunter. Darüber hinaus absolvierte Woerner 410 Total Snaps in den Special Teams. Dort scheidet er als einer der besten Special Teamer der Niners ab und sammelte elf Tackles.     

Charlie Woerner unterzeichnete als Rookie 2020 einen Vier-Jahres-Vertrag mit den San Francisco 49ers über $ 3.476.028. Dieser Rookie Contract sicherte ihm einen Signing Bonus von $ 181.028 zu. Über die vier Spielzeiten erhielt er ein durchschnittliches Jahresgehalt von $ 869.007. Zu Beginn des neuen Ligajahres wird Woerner zum Unrestricted Free Agent.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die Rookies Cameron Latu und Brayden Willis

Im Draft 2023 entschieden sich die 49ers gleich zwei Tight Ends zu draften. In der dritten Runde wählte man Cameron Latu von der University of Alabama aus und mit Brayden Willis von der University of Oklahoma kam in der siebten Runde ein weiterer Tight End hinzu. Während sich Cameron Latu in der Offseason einen Riss des Meniskus zuzog und infolgedessen seine gesamte Rookie-Saison verpasste, wurde  Willis nur sporadisch eingesetzt.  

Willis kam in zehn Begegnungen (sieben in der Regular Season und drei in der Postseason) zum Einsatz und bekam kein Target. Er wurde als Blocker und in den Special Teams eingesetzt. In den Special Teams absolvierte er 168 Snaps und wurde von PFF mit einer 69,3 bewertet. Er kam auf einen Assisted Tackle in den Special Teams. Den Großteil seiner 56 Snaps in der Offense stammt aus der Partie gegen die Los Angeles Rams zum Abschluss der Regular Season.   

Ausblick

Die Rückkehr von Dwelley oder Woerner würde die Bank nicht sprengen. Falls Latu nach seiner Verletzung zu weit hinter den Erwartungen zurückbleibt, könnte es sich lohnen, einen Spieler zu verpflichten, der bereits im System gespielt hat. Wenn nicht, wäre ein erneuter Draft nicht die schlechteste Option. San Francisco hat elf Picks zur Verfügung, und angesichts des Mangels an Entwicklungsmöglichkeiten für ihre 2023er Rookies könnte der langfristige Ersatz für Kittle (der 31 Jahre alt wird und einen hohen Cap Hit hat) im April verfügbar sein.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author