Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

13. Juni 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Zweiter Tight End: 49ers draften Brayden Willis

6 min read
0
(0)

Mit dem ersten von drei Picks in der siebten Runde drafteten die San Francisco 49ers einen zweiten Tight End in diesem Draft. Das Team pickte mit dem 247. Pick Overall Brayden Willis von der University of Oklahoma. Bereits in der dritten Runde hatten die Niners sich mit Cameron Latu von der University of Alabama einen Tight End gesichert. Außerdem drafteten die 49ers Safety Ji’Ayir Brown (Penn State), Kicker Jake Moody (Michigan), Cornerback Darrell Luter Jr. (South Alabama), Defensive End Robert Beal Jr. (Georgia) und Linebacker Dee Winters (TCU).

Willis spielte an der High-School Quarterback, Wide Receiver und Tight End

Brayden Willis (11. Dezember 1999 / 1,93 m / 108 kg) stammt aus Dallas in Texas. Er ist gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester in der Metropolregion Dallas-Fort Worth aufgewachsen und begann im Alter von 4 Jahren mit Flag Football. Er spielte während seiner gesamten Kindheit hauptsächlich Quarterback und setzte seine Karriere an der Ousley Junior High und der James Martin High-School in Arlington fort. Als Sophomore wechselte Willis von Wide Receiver zu Tight End. Er machte 27 Receptions für 323 Yards und drei Touchdowns als Junior. Als Senior Captain fing Willis 29 Pässe für 586 Yards und sieben Touchdowns.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Aufgrund von Verletzungen kehrte er auch für einige Spiele als Quarterback zurück und warf für 521 Passing Yards, erzielte 572 Rushing Yards und 20 Total Touchdowns (16 Rushing, vier Passing). Willis, der auch als Defensive End und Punter zum Einsatz kam, wurde in seiner letzten Saison zum MVP des Bezirks ernannt. Willis führte die James Martin High-School zu einer 11:2-Bilanz und in die dritte Runde der staatlichen Playoffs 2017. Das Team schied gegen den späteren Champion Allen aus.

Als Three-Star-Recruit war Willis die Nummer 58 der Tight Ends in der Rekrutierungsklasse von 2018 und die Nummer 190 der Recruits in Texas. Nach seinem Juniorjahr erhielt er Scholarship Offers von mehreren FCS (Grambling, Illinois State) und FBS-Programmen (Colorado State, Houston, Texas State, Tulane). Willis hatte nur zwei Power-5-Angebote (Arizona und Wake Forest), bis Lincoln Riley die letzten Plätze in der Klasse von Oklahoma besetzen wollte. Oklahoma machte ihm eine Woche vor dem Signing Day ein Angebot.

Tight End schaffte 2021 seinen Durchbruch

Brayden Willis war der am drittschlechtesten bewertete Recruit in der Rekrutierungsklasse der Sooners 2018. Willis kam 2018 als True Sophomore in dreizehn Spielen zum Einsatz und spielte zumeist in den Special Teams. Ihm gelang ein geblockter Punt, der von Curtis Bolton zum Touchdown in die Endzone getragen werden konnte. 2019 absolvierte er Einsätze in 14 Begegnungen und startete in zwei Partien. Mit elf Receptions kam er auf 168 Yards und erzielte drei Touchdowns. Die Saison 2020 verlief nach einer Beinverletzung und einer COVID-19-Erkrankung nicht nach seinen Vorstellungen. Willis kam lediglich in fünf Begegnungen (zwei Starts) zum Einsatz. Er beendete die Saison mit neun Catches für 110 Yards und einem Touchdown.

Seinen Durchbruch schaffte er bei den Sooners in der Saison 2021. Der Tight End startete in acht von dreizehn Spielen und fing 15 Pässe für 177 Yards und drei Touchdowns. Willis nutzte das zusätzliche Jahr der Spielberechtigung und kehrte 2022 für seine fünfte Saison nach Oklahoma zurück. Brayden Willis startete in allen 13 Begegnungen für Oklahoma und machte mit 39 Receptions 514 Yards und erzielte sieben Touchdowns. In seiner Abschlusssaison am College wurde er Team Captain, führte sein Team in Receiving Yards an und wurde ins Second-Team All-Big 12 gewählt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Program Guy“ und „Alpha-Leader“

Willis war zwei Jahre lang Starter an der University of Oklahoma und war ein vielseitiger H-Back im Up-Tempo-Scheme von Offensive Coordinator Jeff Lebby. Er wurde als Fullback, Tight End oder als Wildcat-Quarterback eingesetzt war er ein unbesungener Held für die Offensive der Sooners (und in den Special Teams). Willis wurde von den Oklahoma-Coaches als echter "Program Guy“ bezeichnet. Der Tight End war Senior-Captain und im Locker Room ein lautstarker Anführer, der das Team zur Verantwortung zieht. Von den Trainern der Sooners wurde er als "Alpha-Leader" bezeichnet. Head Coach Terry Venables sagte über Willes: "Niemand in unserem Team hat mehr Befehlsgewalt und Respekt als Brayden."

Mit seiner körperlichen Schnelligkeit, seiner Mentalität und seiner Handstärke ist Willis ein multidimensionaler Blocker, der in der Lage ist, Verteidiger mit seiner Schnelligkeit zu stoppen oder in Bewegung zu kontrollieren. Er ist ein guter Passfänger über die Mitte und arbeitet gut mit verzögerten Pässen oder Zwischenpässen, aber er ist ein limitierter Routenläufer. Willis tut sich schwer damit, für sich selbst Raum zu schaffen. Allerdings beschleunigt er gut, sobald er ins Rollen kommt und war der Empfänger des längsten Receiving-Play von Oklahoma im Jahr 2022 (78 Yards).

Insgesamt wird Willis bei den Profis kein vollwertiger Receiver sein, aber er hat einen gesunden Appetit als Blocker und wird NFL-Teams ansprechen, die die Vielseitigkeit der Ausrichtung schätzen. Er ist ein vielseitiger H-Back (Backfield, Inline oder Slot) und ein starker Akteur in Special Teams. Willis absolvierte 845 Snaps in den Special Teams und war regelmäßig bei Kick-Return- und Punt-Coverages im Einsatz (ein geblockter Punt in seiner Karriere).

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Studienabschluss in Wirtschaftswissenschaften

Seine jüngere Schwester (Grace Reddic) spielte Fußball auf der Martin High-School und ist Studentin im zweiten Jahr im Texas State Fußballteam. Willis machte seinen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften (Mai 2022). Er nahm seine Einladung zum Senior Bowl 2023 an.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author