Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Februar 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Niners überraschen mit Kicker Jake Moody in Runde 3

8 min read

Die San Francisco 49ers überraschten nach der Auswahl von Safety Ji’Ayir Brown mit ihrer zweiten Auswahl in der dritten Runde. Mit dem 99. Pick Overall entschieden sich die Kalifornier für Kicker Jake Moody von der University of Michigan. Moody konkurriert damit mit Zane Gonzales, den man per Trade von den Carolina Panthers in der Free Agency holte, um die Nachfolge von Veteran Robbie Gould. Die 49es machten Moody mit dem 99. Pick zum am höchsten gedrafteten Kicker seit Roberto Aguayo, der 2016 von den Tampa Bay Buccaneers mit dem 59. Pick in der zweiten Runde ausgewählt wurde.

49ers draften Kicker Moody in der dritten Runde

Die San Francisco 49ers wählten Kicker Jake Moody von der University of Michigan mit dem 99. Pick Overall mit ihrem zweiten Pick in der dritten Runde aus. Für die amerikanische Medien und NFL-Analysten war dies zum Teil ein schockierender Schritt. Allerdings gilt dies nicht für jeden Beobachter, denn die 49ers haben in dieser Offseason nach Abgang von Veteran Kicker Robbie Gould eine wichtige und spielentscheiden Position neu zu besetzen. Man hat offen nach einem Nachfolger Ausschau gehalten. Sie haben während des gesamten Prozesses vor dem Draft aktiv und offen nach Kickern Ausschau gehalten.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Für den frühen Pick eines Kickers wurden die 49ers kritisiert und von Analysten schlecht bewertet, aber das Team hatte kaum eine andere Wahl. In der vierten Runde hatte man durch den McCaffrey-Trade mit den Carolina Panthers keinen Pick und wäre erst in der fünften Runde mit dem 155. Pick Overall wieder „on the Clock“ gewesen. Die New England Patriots wählten mit dem 112. Pick Overall mit Chad Ryland von der University of Maryland den nächsten Kicker. Man kann davon ausgehen, dass die Patriots Moody ausgewählt hätten, wenn er noch auf dem Board gewesen wäre.

Umstrittener Pick – aber nachvollziehbar aus Teamsicht  

Dieser Schritt ist schon deshalb umstritten, weil viele grundsätzlich nicht damit einverstanden sind, wertvolles Draft-Kapital für einen Kicker zu verwenden. Aber die 49ers brauchten diese Position dringend. Außerdem wollten sie sich auf dieser Position verjüngen und kosteneffizienter werden. Da sie in diesen NFL Draft mit einem starken Kader und einem Haufen Draft-Picks aus der mittleren bis späten Runde gingen, hielten es die 49ers für akzeptabel, den besten verfügbaren Rookie-Kicker ins Visier zu nehmen und sicherzustellen, dass sie ihn nicht verpassen.

Moodys Auswahl ist das fünfte Mal seit 2000, dass ein Kicker in die Top 100 gewählt wurde. Er ist der erste Kicker, der in der dritten Runde ausgewählt wurde, seit Nate Kaeding (San Diego Chargers) im Jahr 2004 – Roberto Aguayo (2016, Tampa Bay Buccaneers) und Mike Nugent (2005, New York Jets) wurden in der zweiten Runde ausgewählt. Kaeding kickte insgesamt zehn Spielzeiten in der NFL für die Chargers und Miami Dolphins, bevor er 2012 mit einem Schnitt von 86,2% verwandelter Field Goals und 99,4% verwandelter Extrapunkte seine Karriere beendete. Mike Nugent spielte sogar von 2005 bis 2020 in der NFL. Er verwandelte 81,0 seiner Field Goal Attempts und 93,3% seiner Extrapunkte Die NFL-Laufbahn von Aguayo war allerdings nach einer Spielzeit und nur 71,0% verwandelter Field Goals beendet.

Moody kommt mit zahlreichen Wolverines-Teamrekorden nach Santa Clara

Jacob Jones Moody (23. November 1999 / 1,85 m / 86 kg), genannt Jake, stammt aus Novi im US-Bundesstaat Michigan. Nachdem er die Northville High-School, an der er Football und Baseball gespielt hatte, entschied er im Februar 2018 ohne Stipendium für die University of Michigan. Das Football Programm gab dem Kicker aber bereits im Juni 2018 ein Scholarship, nachdem man sein Potential im Spring Practice gesehen hatte.

Als Freshman in der Saison 2018 stellte Moody beim 31:20-Sieg über Indiana mit sechs verwandelten Field Goals einen Rekord für Michigan in einem Spiel auf. Im April 2020 stellte er im Training einen persönlichen Rekord mit einem 69-Yard-Field Goal auf. Als Senior 2021 verwandelte er 22 von 24 Field-Goal-Versuchen und 56 von 56 Extra Point Attempts erfolgreich. Außerdem schoss er am 9. Oktober 2021 im vierten Viertel gegen Nebraska das spielentscheidende Field Goal. Mit 122 Punkten führte er das Footballteam der Michigan Wolverines in der Saison 2021 an.

Moody kehrte 2022 für eine fünfte Saison zurück und nutzte das zusätzliche Jahr der Spielberechtigung, das ihm gewährt wurde, weil die Saison 2020 durch die COVID-19-Pandemie beeinträchtigt wurde. Er erzielte 5 von 5 Field Goals, darunter einen karrierelangen 54-Yard-Kick, gegen Michigan State am 29. Oktober 2022. Mit seinem Extrapunkt im dritten Viertel am 5. November 2022 im Spiel gegen Rutgers wurde Moody der fünfte Spieler in der Geschichte Michigans, der 300 Karriere-Punkte erzielte.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Rekorde, Rekorde und Rekorde

Mit seinem Extrapunkt im ersten Viertel am 12. November im Spiel gegen Nebraska wurde Moody nach Anthony Thomas (1999-2000) und Tom Harmon (1939-40) der dritte Spieler in der Geschichte Michigans, der in einer Saison mehr als 100 Punkte erzielte. Mit vier Field Goals gegen Illinois am 19. November 2022, darunter der Siegtreffer neun Sekunden vor Schluss, wurde Moody mit 65 Field Goals zum besten Kicker in Michigan und überholte damit Garrett Rivas und egalisierte die Saisonbestleistung von Remy Hamilton (25 Treffer).

In der regulären Saison 2022 verwandelte Moody 26 von 32 Field Goal Attempts, was einem Durchschnitt von 81,25% entspricht. Außerdem verwandelte er 53 von 53 Extrapunkten. Dazu führte er Michigan mit 131 erzielten Punkten an. Mit seinem Field Goal im zweiten Viertel des Fiesta Bowl 2022 brach Moody den Saisonrekord von Desmond Howard (138 Punkte) aus dem Jahr 1991 und beendete die Saison mit 147 Punkten. Moody beendete seine Karriere mit 355 Punkten und stellte damit einen neuen Allzeit-Scoring-Rekord für Michigan auf, der den bisherigen Rekord von 354 Punkten von Garrett Rivas übertraf. Außerdem stellte er mit 59 Yards den Programmrekord für das längste Field Goal auf und übertraf damit den bisherigen Rekord von Quinn Nordin und Hayden Epstein, der bei 57 Yards lag.

Jake Moody wurde in seiner College-Laufbahn mit dem Lou Groza Award (2021), der an den besten Placekicker des Landes vergeben wird und zweimal mit dem Bakken-Anderson Kicker of the Year Award (2021 & 2022), der von den Coaches und Mediavertretern aus der Big Ten vergeben wird, ausgezeichnet. Dazu war er 2021 ein Consensus All-American und wurde 2022 ins Second-Team All-American berufen. Für die Spielzeiten 2021 und 2022 stand er im First-Team All-Big Ten.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Was erwarten die Niners in der Rookie-Saison von Moody?

Die 49ers, die letzten Monat Zane Gonzalez per Trade mit den Carolina Panthers verpflichteten, haben jetzt zwei Kicker auf ihrem 90-Mann-Roster für die Offseason. Allerdings war die Investition in Gonzalez minimal. Der Trade kostete nur einen Conditional Siebtrundenpick und kein Teil von Gonzalez' Gehalt für 2023 ist garantiert. Dies ließ den 49ers immer die Möglichkeit einen anderen Kicker zu verpflichten, zu draften oder Robbie Gould zurückzubringen.  

Moody ist diese Ergänzung, und er wird sofort der große Favorit, um Gould zu ersetzen, angesichts der erheblichen Investitionen, die die 49ers in ihn getätigt haben. Die 49ers möchten natürlich, dass Moody Goulds Zuverlässigkeit bei Field Goal-Versuchen und Extrapunkten beibehält, aber sie wollen auch mehr von dieser Position bei Kickoffs. Im Alter von 40 Jahren hatte Gould kein besonders starkes Bein, und man hofft, dass der 23-jährige Moody mehr Kickoffs in die Endzone bringen kann. Mit einer Touchback-Quote von 44,3% lagen die 49ers in der vergangenen Saison auf Platz 28 in der NFL.

„Es ist offensichtlich ein großartiges Team, dem ich mich anschließe", sagte Moody. "Alles, was ich tun kann, um dem Team zu helfen, den Super Bowl zu gewinnen, ist mein Ziel". Im Endeffekt rechnet sich dann die Investition von Head Coach Kyle Shanahan, General Manager und John Lynch sowie Special Teams Coordinator Brian Schneider, wenn Moody die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt und mit dem Druck, der mit diesem Job in der NFL einhergeht, klarkommt. Die Organisation scheint von Moody überzeugt zu sein, ansonsten hätte man ihn nicht mit dem 99. Pick Overall gedraftet.  

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

About Post Author