Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

2. Oktober 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Brian Schneider übernimmt als Special Teams Coordinator

7 min read

Nun haben die San Francisco 49ers auch den Nachfolger von Richard Hightower gefunden und präsentiert. Neuer Special Teams Coordinator beim Team aus Santa Clara wird Brian Schneider. Der langjährige Special Teams Coach kennt sich auch in der NFC West bestens aus, denn von 2010 bis 2020 arbeitete er als Special Teams Coordinator bei den Seattle Seahawks. Außer für die Seahawks war er bereits bei den Jacksonville Jaguars, Oakland Raiders sowie USC und UCLA aktiv. Zuletzt beendete er sowohl sein Engagement bei den Seahawks als auch den Jaguars aus persönlichen Gründen.

Neustart mit Schneider in den Special Teams

Nach einer einen Saison mit zahlreichen Höhen und Tiefen ließen die San Francisco 49ers ihren ehemaligen Special Teams Coordinator Richard Hightower ziehen. Hightower kam 2017 mit Kyle Shanahan zu den 49ers und kehrte nun als Special Teams Coordinator zu den Chicago Bears zurück. Die Special Teams der 49ers zeigten gerade in den Playoffs sehr schwankende Leistungen. Man erreichte das NFC Championship Game bei den Los Angeles Rams dank eines geblockten Fields Goals von Jimmie Ward und eines geblockten Punts von Jordan Willis, den Talanoa Hufanga zum Touchdown returnieren konnte. Ins Lambeau Field wären die Niners fast nicht gekommen, denn die Special Teams ließen die Dallas Cowboys in der Wildcard Round wieder in die Partie. Mark Nzeocha schenkte den Cowboys bei Fourth Down und 20 Yards durch eine Roughing the Kicker Strafe ein First Down.

Dazu kamen in der Regular Season zahlreiche Fumbles der Returner, die dadurch dem Gegner immer wieder zu guten Feldpositionen verhalten und man unter anderem die Heimbegegnung gegen die Seattle Seahawks aus der Hand gab. Das Return Game an sich, sowohl Punt- als auch Kickreturn, präsentierte sich mit durchwachsenen Leistungen. Beim Punt Return kamen Brandon Aiyuk, Travis Benjamin und Mohamed Sanu auf lediglich 8,2 Yards pro Return. Als Kick Returner durften sich gleich fünf Spieler versuchen, aber Trenton Cannon, JaMycal Hasty, Travis Benjamin, Ambry Thomas und Deebo Samuel machten nur 18,9 Yards pro Return.

Dementsprechend sieht die statistische Bewertung der 49ers Special Teams bei Football Outsiders aus. Das Team belegt nach Special Teams DVOA den 26. Platz und schneidet insbesondere beim Kickoff und Kickoff Return schlecht ab. Neben dem Return Game offenbarte sich im Laufe der Saison auch im Kicking Game die ein oder andere Schwachstelle. Nach starkem Beginn schwächelte Punter Mitch Wishnowsky und hatte insbesondere Probleme beim Kickoff, so dass Kicker Robbie Gould dies zum Ende der Saison und in den Playoffs übernahm.       

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Schneider spielte Linebacker an der Colorado State

Die großen Veränderungen im Coaching Staff der 49ers haben auch vor den Special Teams nicht halt gemacht. Mit Brian Schneider (16. Mai 1971) übernimmt nun ein erfahrener und in der Liga sehr respektierter Special Teams Coach als Coordinator. Schneider coacht seit 1994 und nach drei Spielzeiten als Graduate Assistant war er auch immer im Bereich der Special Teams unterwegs. Schneider stammt aus San Diego in Kalifornien und besuchte zunächst die Pomona High-School und anschließend die Colorado State University in Fort Collins. Für die Colorado State Rams, die in der Mountain West Conference antreten, spielte er von 1990 bis 1993 als Linebacker. Dabei startete er seine letzten drei College Seasons und wurde als Senior ins First-Team All-Conference gewählt. Außerdem erhielt er eine ehrenvolle Erwähnung als All-American.

Start seiner Coaching Karriere direkt nach dem College

Brian Schneider beendete seine aktive Sportlerkarriere direkt nach dem College und konnte direkt bei seiner Alma Mater ins Coaching Business einsteigen. Von 1994 bis 1996 arbeite er im Coaching Staff von Colorado State als Graduate Assistant. Anschließend betreute er sechs Spielzeiten die Special Teams der Rams als Coordinator und coachte in Personalunion die Tight Ends. Zur Spielzeit 2003 erfolgte der sportliche Aufstieg für Schneider aus der Mountain West Conference in die Pac-12. Er arbeite für die University of California, Los Angeles als Special Teams Coordinator sowie Linebackers und Safeties Coach. Aus Schneiders Zeit bei den UCLA Bruins stammt auch die Verbindung zu Kyle Shanahan. In der Saison 2003 begann Shanahan seine Coaching Karriere als Graduate Assistant bei den Bruins.

Nach drei Spielzeiten für UCLA ging es für Schneider von der Pac-12 in die Big 10 Conference. Unter Head Coach Dan McCarney war er bei der Iowa State University für die Special Teams verantwortlich und betreute auch die Tight Ends der Cyclones. Zur Saison 2007 wagte Schneider erstmals den Sprung in die NFL. Bei den damaligen Oakland Raiders war gerade Lane Kiffin mit 31 Jahren der jüngste Head Coach in der Geschichte der Franchise geworden. Schneider wurde mit 34 Jahren ebenfalls ein sehr junger Special Teams Coordinator. Die Raiders wählten im Draft 2007 mit dem First Overall Pick Quarterback JaMarcus Russell und das Unheil nahm seinen Lauf. Kiffin wurde bereits Ende September 2008 entlassen. Allerdings machten die Special Teams einen starken Job und Punter Shane Lechler führte die Liga in beiden Spielzeiten im Punting an und Lechler wurde auch in den Pro Bowl gewählt.

Die „Pete-Carroll-Ära“ und Super Bowl Triumph

Nachdem Aus bei den Raiders ging Brian Schneider zurück ins College und arbeitete unter Head Coach Pete Carroll bei der University of Southern California. Carroll hatte mit USC 2003 und 2004 bereits die National Championship gewonnen und mit Carson Palmer (2002), Matt Leinart (2004) und Reggie Bush (2005, aberkannt) drei Heisman Trophy Winner herausgebracht. Die Ära von Pete Carroll bei USC näherte sich sicherlich bereits dem Ende, aber für Schneider war es der richtige Schritt. Carroll wurde nach der Saison 2009 der Nachfolger von Jim Mora als Head Coach der Seattle Seahawks.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Carroll nahm Schneider mit nach Seattle und auch dort betreute er die Special Teams. Für elf Spielzeiten war er der Special Teams Coordinator der Seattle Seahawks. Von 2010 bis 2020 erreichten die Seahawks in neun von elf Spielzeiten die Postseason und gewannen viermal die NFC West. Schneider erreichte mit den Hawks zwei Super Bowls und gewann Super Bowl XLVIII mit 43:8 gegen die Denver Broncos. Nur ein Jahr später unterlagen die Seahawks in Super Bowl XLIX den New England Patriots mit 24:28 und verpassten den zweiten Triumph in Serie.

Am 11. September 2020 trat Brian Schneider aus persönlichen Gründen als Coach kurz vor dem Saisonstart zurück. Sein Nachfolger bei den Seahawks wurde Larry Izzo. In der vergangenen Spielzeit kehrte Schneider zunächst zurück. Er sollte als Special Teams Coordinator bei den Jacksonville Jaguars unter Head Coach Urban Meyer arbeiten. Nachdem seine Verpflichtung Ende Januar bekannt gegeben worden war, trat er am 22. Mai 2021 erneut aus persönlichen Gründen zurück. Es wurde bisher nicht bekannt, aus welchen Gründen sich Schneider innerhalb von knapp zehn Monaten zweimal dazu entschloss seine Engagements zu beenden.   

Vater von vier Kindern

Schneider erwarb 1994 seinen Bachelor-Abschluss an der Colorado State University. Gemeinsam mit seiner Frau Kelli eine Tochter Jaden und drei Söhne, Jace, Joby und Joel.

Veränderungen im Coaching Staff

Zugänge

PositionNameZuvor
Assistant Head Coach & Running Backs CoachAnthony LynnOffensive Coordinator Detroit Lions (2021); Head Coach Los Angeles Chargers (2017 bis 2020)
Special Teams CoordinatorBrian SchneiderSpecial Teams Coordinator Jacksonville Jaguars, Seattle Seahawks
Quarterbacks CoachBrian GrieseAnalyst bei ESPN, elf Jahre QB in der NFL
Assistant Offensive Line CoachJames CreggOffensive Line Coach/ Run Game Coordinator Louisiana State University
Assistant Offensive Line CoachJoe GravesRunning Backs Coach Georgia Southern University
Defensive Assistant CoachNick SorensenSpecial Teams Coordinator Jacksonville Jaguars
Offensive Quality Control CoachAsauni RufusQuality Control Assistant LSU, Vanderbilt, Special Teams Analyst Notre Dame
Offensive Quality Control CoachDaniel "Deuce" SchwartzDefensive Analyst University of Missouri
Defensive Quality Control CoachStephen AdegokeGraduate Assistant University of Michigan, University of Florida & Mississippi State University

Beförderungen

PositionNameZuvor
Tight Ends CoachBrian FleuryOffensive Quality Control Coach (2020 und 2021), Defensive Quality Control Coach (2019)
Wide Receivers CoachLeonard Hankerson Jr. Offensive Quality Control Coach (2021)

Auszeit

PositionNameGrund
Running Backs CoachBobby TurnerAufgrund von Knie Operationen setzt Turner 2022 aus

Abgänge

PositionNameNeue Position
Offensive CoordinatorMike McDanielHead Coach Miami Dolphins
Quarterbacks CoachRich ScangarelloOffensive Coordinator / Quarterbacks Coach University of Kentucky
Special Teams CoordinatorRichard HightowerSpecial Teams Coordinator Chicago Bears
Assistant Head Coach/ Tight Ends CoachJon EmbreeAssistant Head Coach Miami Dolphins
Wide Receivers CoachWes WelkerWide Receivers Coach Miami Dolphins
Assistant Offensive Line CoachButch BarryOffensive Line Coach Denver Broncos
Assistant Offensive Line CoachZach YenserOffensive Line Coach University of Kentucky
Senior Defensive Assistant/ Run Game SpecialistJames BettcherLinebackers Coach Cincinnati Bengals

About Post Author

1 thought on “Brian Schneider übernimmt als Special Teams Coordinator

Comments are closed.