Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Juli 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Brian Griese wird Quarterbacks Coach

9 min read

Nach den zahlreich vermeldeten Abgängen aus dem Coaching Staff der San Francisco 49ers, gibt es nach Anthony Lynn den zweiten externen Zugang zu vermelden. Die 49ers werden nach übereinstimmenden Medienberichten Brian Griese als neuen Quarterbacks Coach einstellen. Griese spielte elf Jahre als Quarterback in der NFL für die Denver Broncos, Miami Dolphins, Tampa Bay Buccaneers und Chicago Bears. In seiner College Zeit gewann er mit den Michigan Wolverines die National Championship. Nach seiner aktiven Karriere arbeitete er bei ESPN als Analyst.

Überraschender Nachfolger für Rich Scangarello

Die San Francisco 49ers haben anscheinend den Nachfolger von Rich Scangarello, der das Team in Richtung der University of Kentucky verließ, gefunden. Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der ehemalige NFL Quarterback Brian Griese die Position des Quarterback Coaches bei den 49ers übernehmen. Griese arbeitete seit seinem Karriereende beim TV-Sender ESPN als Analyst im Bereich College Football. In der vergangenen Saison kommentierte er an der Seite von Steven Levy und Louis Reddick Monday Night Football. ESPN steht aktuell vor der Verpflichtung von Troy Aikman und zeigt starkes Interesse an dessen Play-by-Play Kommentator Joe Buck. Vor kurzem wurde auch von einem Interesse von Amazon an John Lynch berichtet. Amazon wollte Lynch als Experten für seine exklusiven Übertragungen von Thursday Night Football mit einem gut dotierten Vertrag gewinnen. Anscheinend geht der Weg auch in die andere Richtung.   

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Griese wird demnach ein wichtiges Puzzlestück bei der Entwicklung von Quarterback Trey Lance einnehmen und diesen auf seinen Starting Job in der Saison 2022 vorbereiten. Mit der Verpflichtung von Griese gehen die 49ers ein gewisses Risiko an, denn der ehemalige Michigan Wolverine hat bisher nicht als Coach, weder am College nach der NFL. Gearbeitet. Aber Kyle Shanahan und Brian Griese kennen sich schon lange persönlich. Denn Shanahan hatte seinen ersten Coaching Posten in der NFL unter Head Coach Jon Gruden als Offensive Quality Control Coach in den Spielzeiten 2004 und 2005 bei den Tampa Bay Buccaneers. In diesen beiden Spielzeiten startete Griese in 16 Partien für die Buccaneers und brachte 67,6% seiner Passversuche für 3.768 Yards, 27 Touchdowns bei 19 Interceptions an.

Elf Spielzeiten als Quarterback in der NFL

Brian David Griese (18. März 1975 / 1,91 m / 97 kg) kam als Drittrundenpick der Denver Broncos 1998 in die NFL. Die Broncos, die damals von Head Coach Mike Shanahan betreut wurden, drafteten den Quarterback mit dem 91. Pick Overall in der dritten Runde. Er begann seine Karriere als Third String Quarterback hinter Hall of Famer John Elway und Bubby Brister. In seiner Rookie Saison gewann er mit den Broncos Super Bowl XXXIII mit 34:19 gegen die Atlanta Falcons. Nach dem Rücktritt von John Elway nach der Saison 1998 wurde Griese der Starter der Broncos. Von 1999 bis 2002 war Griese der Starter in Denver und brachte in vier Spielzeiten jeweils mindestens 64% seiner Pässe an den Mann. In der Saison 2000 wurde Griese in den Pro Bowl gewählt und führte die NFL im Passer Rating mit 102,9 an.

Allerdings war Brian Griese nicht in der Lage sich in der NFL als Elite Quarterback durchzusetzen und die Broncos erreichten mit ihm als Starter auch nur einmal die Postseason. Die Broncos entließen den Quarterback nach der Saison 2002. Griese unterschrieb für die Saison 2003 bei den Miami Dolphins. Für die Dolphins spielte sein Vater Bob Griese seine komplette 14-jährige Laufbahn in der NFL. Nach der Verletzung von Jay Fiedler übernahm Griese den Starter Posten und gewann drei von fünf Partien am Ende der Saison 2003.

Kreuzbandriss nach 5-1 Start bei den Buccaneers

Griese blieb nach dem Gastspiel bei den Dolphins im Sunshine State und unterzeichnete bei den Tampa Bay Buccaneers. Nach der Verletzung von Chris Simms übernahm er den Starter Posten und war mit der neuen Offense der Buccaneers an alle fünf Siegen (vier als Starter) in der Saison 2004 beteiligt. 2005 legte er mit den Buccaneers einen 5-1 Start in die Saison hin, bevor er sich das Kreuzband riss. Nach der Saison 2005 entließen die Buccaneers Griese, um Platz unter dem Salary Cap zu schaffen.

Die letzten drei Spielzeiten seiner aktiven Karriere verbrachte Brian Griese bei den Chicago Bears und noch einmal bei den Tampa Bay Buccaneers. Insgesamt kam der Quarterback in elf Spielzeiten zu 93 Einsätzen mit 83 Starts. Griese brachte von 2.796 Pässen 62,7% (1.752) für 19.440) für 19.440 Yards zu seinen Mitspielern. Dabei warf er 119 Touchdownpässe sowie 99 Interceptions. Er beendete seine Karriere mit einem durchschnittlichen Passer Rating von 82,7. In seiner Vita stehen neun Comebacks und zwölf Game Winning Drives.

Fünf Jahre an der University of Michigan

Von 1993 bis 1997 trug Brian Griese das Trikot der University of Michigan. Griese bekam zunächst kein Stipendium an der University of Michigan, sondern kam als Walk-On zu den Wolverines. Griese verzichtete dabei auf Scholarships von der University of Kentucky und Purdue. Seine erste Spielzeit wurde geredshirted und auch im zweiten Jahr bekam er kaum Einsatzzeit. In der College Saison 1995 übernahm er nach dem fünften Spieltag den Starting Posten von Scott Dreisbach und beendete die Saison mit einem Upset-Erfolg über die an Nummer 2 gerankten Ohio States Buckeyes. 1996 übernahm Dreisbach wieder als Starter, aber in „The Game“ kam Griese zur Halbzeit rein und führte die Wolverines zum zweiten Erfolg gegen den Rivalen in Serie.

National Champion mit den Michigan Wolverines

Die Saison 1997 wurde die Spielzeit von Brian Griese. Als Starter führte er gemeinsam mit dem späteren Heisman Trophy Winner Charles Woodson die Wolverines ungeschlagen durch die Saison und zur National Championship. Zum Abschluss seiner College Laufbahn wurde Griese zum MVP des Rose Bowls gewählt, nachdem er gegen die Washington State University 251 Yards drei Touchdowns erzielen konnte. In seiner Karriere bei den Wolverines weist Griese einen Rekord von 17 Siegen und nur fünf Niederlagen als Starter auf. Außerdem gewann er alle drei Begegnungen gegen die Ohio State Buckeyes, in denen er als Quarterback auflief.

Seine College Laufbahn wurde 1997 gekrönt mit dem Gewinn der National Championship und einem ungeschlagenen Rekord von 12-0. Griese steuerte dabei 2.293 Yards Passing bei. In dieser Saison gewannen die Wolverines auch die Big Ten und Griese wurde ins First-Team All-Big Ten berufen. Außerdem kam er zum dritten Mal in Folge ins Academic All-Big Ten Team. In seiner College Laufbahn brachte der Quarterback 355 von 606 Passversuchen für 4.383 Yards und 33 Touchdowns zu seinen Mitspielern. Außerdem hielt er den damaligen School Record von vier Touchdownpässen in einer Partie. 2012 wurde er in die Rose Bowl Hall of Fame aufgenommen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Großes soziales Engagement nach persönlicher Betroffenheit

Als Brian Griese gerade einmal zwölf Jahre alt verstarb seine Mutter Judi in Folge einer Brustkrebserkrankung. Der Trauerprozess war schwer für Brian und Vater Bob Griese, und so gründete er Judi's House, um trauernden Kindern in der Region Denver zu helfen. Griese ist Gründer und Vorstandsvorsitzender von Judi's House, einem Zentrum für Kindertrauerhilfe in Denver, Colorado. Für seine Arbeit mit Judi's House wurde Griese 2011 mit dem Patterson Award for Excellence in Sports Philanthropy ausgezeichnet, der jedes Jahr von der Robert Wood Johnson Foundation verliehen wird und den selbstlosen Einsatz von Menschen in der Welt des Sports würdigt und fördert.

2014 wurde er mit dem Dungy-Thompson Humanitarian Award der Big Ten und 2015 mit dem Ford-Kinnick Leadership Award der Big Ten ausgezeichnet und war damit die erste Person, die mit beiden jährlichen Auszeichnungen der Konferenz geehrt wurde. Mit diesen Auszeichnungen werden Big Ten-Footballspieler gewürdigt, die nach dem Ende ihrer College-Karriere Erfolge in den Bereichen Führung und Humanität erzielt haben.

Er half auch bei der Gründung des Griese, Hutchinson und Woodson Champions for Children's Hearts Golf-Wochenendes im Mai 2007. Die Veranstaltung kam der Kapitalkampagne für den Bau des C.S. Mott Children's Hospital sowie dem Michigan Congenital Heart Center (MCHC) zugute. Brian Griese engagiert sich auch weiterhin für die From the Heart Organization, eine Verbundenheit, die auf seine Zeit als Spieler in Ann Arbor zurückgeht, als er jede Woche das Mott besuchte.

Erstes Vater-Sohn-Duo in der Geschichte der NFL mit einem Super Bowl Erfolg

Brian und sein Vater, Bob Griese, wurden das erste Vater-Sohn-Duo in der Geschichte der NFL, die beide einen Super Bowl gewannen. Bob Griese führte die Miami Dolphins zu drei Super Bowl Teilnahmen in Serie und zu Erfolgen in den Super Bowls VII (14:7 gegen die Washington Redskins) und VIII (24:7 gegen die Minnesota Vikings). Brian und sein Vater schrieben gemeinsam ein Buch mit dem Titel „Undefeated“. Dieses wurde im Jahr 2000 veröffentlicht und über ihr Leben während ihrer ungeschlagenen Saisons und über die Brustkrebserkrankung und den Tod von Brians Mutter und Bobs erster Frau Judi handelt.

Brian Griese heiratete Brook McClintic, eine klinische Psychologin, im Frühjahr 2004 auf der Insel St. John auf den U.S. Virgin Islands. Das Paar lernte sich kennen, als Griese noch für die Denver Broncos spielte. Am 6. April 2006 bekamen Brian und Brook ein Kind, ein kleines Mädchen, das sie Annalia Rose nannten.

Veränderungen im Coaching Staff

Zugänge

PositionNameZuvor
Assistant Head Coach & Running Backs CoachAnthony LynnOffensive Coordinator Detroit Lions (2021); Head Coach Los Angeles Chargers (2017 bis 2020)
Special Teams CoordinatorBrian SchneiderSpecial Teams Coordinator Jacksonville Jaguars, Seattle Seahawks
Quarterbacks CoachBrian GrieseAnalyst bei ESPN, elf Jahre QB in der NFL
Assistant Offensive Line CoachJames CreggOffensive Line Coach/ Run Game Coordinator Louisiana State University
Assistant Offensive Line CoachJoe GravesRunning Backs Coach Georgia Southern University
Defensive Assistant CoachNick SorensenSpecial Teams Coordinator Jacksonville Jaguars
Offensive Quality Control CoachAsauni RufusQuality Control Assistant LSU, Vanderbilt, Special Teams Analyst Notre Dame
Offensive Quality Control CoachDaniel "Deuce" SchwartzDefensive Analyst University of Missouri
Defensive Quality Control CoachStephen AdegokeGraduate Assistant University of Michigan, University of Florida & Mississippi State University

Beförderungen

PositionNameZuvor
Tight Ends CoachBrian FleuryOffensive Quality Control Coach (2020 und 2021), Defensive Quality Control Coach (2019)
Wide Receivers CoachLeonard Hankerson Jr. Offensive Quality Control Coach (2021)

Auszeit

PositionNameGrund
Running Backs CoachBobby TurnerAufgrund von Knie Operationen setzt Turner 2022 aus

Abgänge

PositionNameNeue Position
Offensive CoordinatorMike McDanielHead Coach Miami Dolphins
Quarterbacks CoachRich ScangarelloOffensive Coordinator / Quarterbacks Coach University of Kentucky
Special Teams CoordinatorRichard HightowerSpecial Teams Coordinator Chicago Bears
Assistant Head Coach/ Tight Ends CoachJon EmbreeAssistant Head Coach Miami Dolphins
Wide Receivers CoachWes WelkerWide Receivers Coach Miami Dolphins
Assistant Offensive Line CoachButch BarryOffensive Line Coach Denver Broncos
Assistant Offensive Line CoachZach YenserOffensive Line Coach University of Kentucky
Senior Defensive Assistant/ Run Game SpecialistJames BettcherLinebackers Coach Cincinnati Bengals

1 thought on “Brian Griese wird Quarterbacks Coach

Comments are closed.