Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

13. Juni 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Super Bowl LVIII: 49ers vs. Chiefs in der Next Gen Stats Preview

8 min read
0
(0)

Der Super Bowl LVIII steht praktisch in den Startlöchern. In der Nacht zu Montag deutscher Zeit beginnt die Partie zwischen den San Francisco 49ers und dem Titelverteidiger Kansas City Chiefs um 0:30 Uhr im Allegiant Stadium. Vor dem Match werfen wir einen Blick auf die Begegnung aus der Sicht der Next Gen Stats und finden erstaunliche Parallelen, wie auch deutliche Unterschiede bei den Teams von Andy Reid und Kyle Shanahan.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Kansas City Chiefs aus Sicht der Next Gen Stats

​PATRICK MAHOMES BY AIR YARDS

Kansas Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes war in dieser Saison bei kürzeren Pässen am erfolgreichsten. Er erzielte in der Regular Season die meisten Completions (320) und Touchdowns (19) bei Pässen, die weniger als 10 Air-Yards zurücklegten. Dieses Können zeigte sich auch gegen die Baltimore Ravens im AFC Championship Game. Gegen die Ravens brachte Mahomes 26 von 28 Pässen für 159 Yards bei solchen Versuchen an den Mann.

Allerdings gab es eine bemerkenswerte Verschiebung bei Mahomes' einstigem Markenzeichen, dem Deep Ball (d. h. Pässe über 20 Air Yards). Von 2018 bis 2021 führte Mahomes alle Quarterbacks mit 44 tiefen Touchdown-Pässen an. Seit 2022 hat er nur noch zwei weitere hinzugefügt. In der Divisional Round gegen die Buffalo Bills war es erst das zweite Spiel in den letzten beiden Spielzeiten, in dem Mahomes drei oder mehr tiefe Pässe anbrachte: 3 von 3 für 84 Yards und einen Touchdown bei Pässen über 20 Yards. Sein 22-Yard-Touchdown-Pass zu Travis Kelce spät im zweiten Viertel war sein erster tiefer Touchdown-Pass seit Week 7.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

ISIAH PACHECO AFTER CONTACT

Chiefs-Running Back Isiah Pacheco hat eine erfolgreiche zweite Saison hinter sich. Pacheco führt mit durchschnittlich 4,7 Yards pro Carry gegen Stacked Boxes (d.h. mehr als 8 Verteidiger in der Box) bis zu den Playoffs unter den Runnern mit mindestens 30 Carries die Liga an. Der Running Back der Chiefs belegte in der regulären Saison außerdem den fünften Platz bei den Yards nach Kontakt pro Carry (3,5) unter den Runnern mit mindestens 100 Carries. Infolgedessen erzielte er 77,1 % seiner gesamten Rushing-Yards nach Kontakt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

L’JARIUS SNEED AS A SHUTDOWN CORNER

Chiefs Cornerback L'Jarius Sneed beschattete den gegnerischen Nr. 1 Receiver in sieben Spielen dieser Saison. Dies sind die meisten in der NFL. Sneed zeichnete sich aus, wenn er im Downfield anvisiert wurde, und ließ die niedrigste Completion Percentage aller Verteidiger bei Targets von mehr als 10 Yards zu (24,4 %, mindestens 25 Targets). Nachdem er in der regulären Saison keinen Touchdown in der Coverage zugelassen hatte (bei 90 Targets), ließ Sneed seinen einzigen Touchdown der Saison als nächster Verteidiger gegen Bills-Receiver Khalil Shakir in der Divisional Round zu.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

CREED HUMPHREY AS A PASS PROTECTOR

Center Creed Humphrey ist seit seinem Eintritt in die Liga im Jahr 2021 einer der besten Center in der Pass Protection. Er ließ lediglich in allen drei Spielzeiten seiner Karriere eine Pressure Rate in den Bottom Five zu. In dieser Saison hat er nur eine Pressure Rate von 3,5 % zugelassen, die niedrigste unter 33 Centern mit mindestens 300 Pass Blocking-Snaps (einschließlich Playoffs).

MATCHUP TO WATCH: TRAVIS KELCE vs. 49ERS LINEBACKERS

Die Linebacker der 49ers werden vor einer großen Herausforderung stehen, wenn sie Chiefs-Tight End Travis Kelce covern sollen. Kelce führt in dieser Saison mit 393 Receiving-Yards gegen Linebacker als nächster Defender alle Tight Ends an. Travis Kelce führte auch alle Tight Ends mit 562 Receiving-Yards im mittleren Drittel des Feldes an.

Auf der anderen Seite des Balls hat die 49ers-Defense seit dem Draft von Linebacker Fred Warner im Jahr 2018 das mittlere Drittel abgeriegelt. Seit 2017 haben die 49ers in diesem Bereich des Feldes als Einheit die wenigsten Yards pro Versuch (7,0) zugelassen. Warners Spiel wird durch das seines Linebacker-Kollegen Dre Greenlaw ergänzt. Greenlaw ließ in dieser Saison die 19. meisten Yards unter den Linebackern in der Zonendeckung zu (341), obwohl er die zweitmeisten Targets (66) hatte.

San Francisco 49ers aus Sicht der Next Gen Stats

BROCK PURDY ELEVATES THE 49ERS OFFENSE

Quarterback Brock Purdy hat ein neues Element in die Offensive von Kyle Shanahan gebracht. Mehr als jeder seiner Vorgänger kann sich Purdy flüssig in und aus der Tackle Box bewegen. Er hat in der Regular Season mehr Touchdowns von außerhalb der Tackle Box geworfen (11) als jeder andere Quarterback. In seinen anderthalb Jahren als Starter hat er bereits fast doppelt so viele Yards aus Scrambles (485) erzielt wie Jimmy Garoppolo in seiner Zeit bei den 49ers (250). Außerdem hat Purdy als Scrambler mehr First Downs auf dem Boden erzielt (14) als Garoppolo in seinen fünf Spielzeiten (9). Dies hat dazu geführt, dass Shanahan mehr denn je auf das Passspiel vertraut. Die 49ers hatten in dieser Spielzeit die höchste Passquote bei frühen Downs in den letzten sieben Spielzeiten.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

CHRISTIAN MCCAFFREY: OPOY

Running Back Christian McCaffrey wurde im Rahmen der NFL Honors AP Offensive Player of the Year in der NFL bekannt gegeben. Er führte die Liga mit +349 Rushing Yards über den Erwartungen während der Regular Season an. „Run CMC“ war der beste Running Back mit 239 Receiving Yards aus Non-Backfield Alignments. McCaffrey ist außerdem der erste Spieler seit 2017, der die NFL bei den Rushing-Yards vor (510) und nach dem Kontakt (949) anführt.

AIYUK, SAMUEL & KITTLE LEAD TALENTED 49ERS RECEIVING CORP

49ers Wide Receiver Brandon Aiyuk führte in dieser Saison die NFL in Bezug auf Receptions (36) und Receiving Yards (696) auf Intermediate Targets (d.h. 10 bis 19 Air Yards) an. Aiyuk (53) wurde in dieser Saison nur von Tyreek Hill (Miami Dolphins) bei den Receptions hinter den Sticks übertroffen.

Wide Receiver Deebo Samuel ist der einzige Receiver, der bei mehr als 5 % der Snaps (mindestens 250 Snaps) im Backfield, Wide, Tight und im Slot steht. Dabei erzielen die 49ers im Schnitt 7,6 Yards pro Spielzug, wenn Samuel im Backfield aufgestellt wird. Samuel (+235) und Tight End George Kittle (+192) führten ihre jeweiligen Positionsgruppen bei den Yards nach dem Catch over Expectation an.

Sowohl die 49ers- als auch die Chiefs-Offensive haben sich in dieser Saison bei den Yards nach dem Catch hervorgetan und liegen bei den Yards nach dem Catch pro Reception an erster (6,7) bzw. zweiter Stelle (6,5) (einschließlich Postseason). Während die 49ers die NFL mit +710 Yards nach dem Catch deutlich anführten, erzielten die Chiefs fast 500 Yards mehr als erwartet nach dem Catch (2.529) als jede andere Offense in dieser Saison.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

TRENT WILLIAMS SETS THE BLINDSIDE

Der Left Tackle der 49ers, Trent Williams, ist weiterhin ein zuverlässiger Beschützer der Blindside seines Quarterbacks. Er hat die fünftniedrigste Pressure Rate (7,3 %) unter den 36 Left Tacklen mit mehr als 300 Pass Blocking-Snaps in dieser Saison (einschließlich Playoffs). Auch im Laufspiel ist Williams nach wie vor ein starker Mann. Die 49ers haben 59,5 % ihrer Runs auf die linke Seite der Formation verlegt, wenn Williams auf dem Feld war. Dabei erzielten die Niners durchschnittlich 5,5 Yards pro Lauf.

MATCHUP TO WATCH: NICK BOSA vs. JAWAAN TAYLOR

Ein wichtiges Matchup ist das zwischen 49ers Edge Rusher Nick Bosa und Chiefs Right Tackle Jawaan Taylor. Taylor hat von allen Offensive Tackles mit mindestens 300 Pass Blocking-Snaps in dieser Saison die längste durchschnittliche Zeit bis zum Pressure (3,97 Sekunden, einschließlich Playoffs) erreicht. Bosa, der in erster Linie auf der Left-Edge-Position aufläuft, benötigt im Super Bowl 11 Pressures, um den Next Gen Stats-Rekord für Pressures in einer Saison seit 2018 aufzustellen. Seine 104 Pressures bis zum Spiel am Sonntag sind die viertmeisten in dieser Zeitspanne. Bosa setzte Mahomes in Super Bowl LIV neun Mal unter Druck.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author