Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

1. August 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Kyle Shanahan als NFC Coach of the Year ausgezeichnet

4 min read

Große Ehre für San Francisco 49ers Head Coach Kyle Shanahan, denn er ist vom Kansas City Committee of 101 als NFC Coach of the Year ausgezeichnet worden. Das Committee of 101 hat seinen Sitz ironischerweise ausgerechnet in Kansas City und dementsprechend „musste“ sich Shanahan die Auszeichnung im Chiefs Territorium abholen. Zum AFC Coach of the Year wurde John Harbaugh von den Baltimore Ravens ernannt.

Älteste Auszeichnung die ausschließlich dem Profifootball gewidmet ist

Das Committee of 101 ist ein nationaler Medienausschuss von 101 Sportjournalisten, welche über die NFL berichten. Diese Sportjournalisten stimmen alljährlich seit 1969 über den Offensive und Defensive Player of the Year und den Coach of the Year jeweils getrennt National Football Conference und American Football Conference ab. Das jährlich stattfindende NFL 101 Awards Event ist die älteste Veranstaltung der Nation, die ausschließlich dem Profifootball gewidmet ist. Die Auszeichnungen werden bei einer jährlichen Veranstaltung in Kansas City, Missouri, verliehen. Alle Erlöse aus den 101 Awards kommen den Kansas City Chiefs Charities zugute.

„Ich sehe nicht so sehr danach aus, als ob es uns entkommen würde", sagte Shanahan bei der Veranstaltung mit schwarzer Krawatte. „Das ist es, was man braucht, um ein gutes Team zu schlagen, und das muss man in allen drei Phasen tun. Die andere Mannschaft macht die Spielzüge. Das ist das, was passiert. Es ist eine große Sache und es ist hart. Es ist auch eine große Sache, zu einer zu kommen. Nicht viele Menschen verstehen das. Aber ich versuche nicht, mehr daraus zu machen, als es ist. Wir haben das Spiel verloren. Wir haben die Ketten bei unseren letzten beiden Ballbesitzen nicht bewegt, und sie haben es getan. Wenn das gegen eine gute Mannschaft wie diese passiert, gewinnt man nicht. Man leckt seine Wunden, sieht, was man hätte besser machen können und arbeitet härter."

Kyle Shanahan auf der Awards Verleihung am 29. Februar 2020

Shanahan ist stolz auf sein Team

Kyle Shanahan beantworte auf dem Event laut dem Kansas City Star jede Frage zum verlorenen Super Bowl und zeigte sich trotzdem dermaßen Stolz auf sein Team. In der Saison 2018 gewann man gerade einmal vier Spiele und war das zweitschlechteste Team der NFL nach den Arizona Cardinals. Durch einen geschichtsträchtigen Turnaround gewannen die 49ers mit einer 13-3 Bilanz die NFC West und eilten mit zwei grandiosen Siegen über die Minnesota Vikings und Green Bay Packers zum Titel in der NFC. „Ich bin so stolz wie möglich auf unsere Saison, darauf, wie sehr wir an den Wettkämpfen teilgenommen haben und wie hart wir uns bemüht haben", sagte Shanahan. „Das ist alles, was man kontrollieren kann."

Mit der Auszeichnung zum NFC Coach of the Year tritt Shanahan die Nachfolge von Matt Nagy, dem Head Coach der Chicago Bears, an. Shanahan ist der erste Coach der 49ers seit Jim Harbaugh, dem diese Auszeichnung zu Teil wurde. Harbaugh gewann den Award in der Saison 2011. Vor Shanahan und Harbaugh wurden nur drei weitere Coaches der San Francisco 49ers vom Committee 101 zum NFC Coach of the Year ernannt. George Seifert gewann die Auszeichnung 1990 und Dick Nolan 1970. Gleich zweimal wurde Bill Walsh auf den Thron der NFC Coaches gesetzt (1981 & 1984).   

John Harbaugh als AFC Coach of the Year ausgezeichnet

Neben Shanahan wurde John Harbaugh von den Baltimore Ravens als AFC Coach of the Year ausgezeichnet. In der AFC wurden Lamar Jackson, Quarterback der Baltimore Ravens, und Cornerback Stephon Gilmore der New England Patriots als die Spieler des Jahres ausgezeichnet. New Orleans Saints Wide Receiver Michael Thomas und Arizona Cardinals Defensive End Chandler Jones wurde in der NFC geehrt.

Mit dem Lamar Hunt Award for Professional Football, der seit 2008 vergeben wird, wurde Bart Starr ausgezeichnet. Starr ist eine Legende der Green Bay Packers. Zunächst spielte er von 1956 bis 1971 Quarterback bei den Cheeseheads und anschließend fungierte er von 1975 bis 1983 als Head Coach. Mit den Packers gewann er die ersten beiden Super Bowls, bei denen er auch zum Super Bowl MVP gewählt wurde.