Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

4. Dezember 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Offensive Player of the Week (3) – Honorable Mention: KR Trenton Cannon

5 min read

In der ersten Spielhälfte im Sunday Night Game gegen die Green Bay Packers war die Offensive der San Francisco 49ers kaum existent. Mit einem Kickoff Return über 68 Yards hauchte Trenton Cannon dem Team und der Offensive Leben ein. Im Anschluss an den Return erlief Trey Lance seinen ersten Touchdown in der NFL und brachte die Niners ins Spiel zurück. Ohne den Return von Cannon wären die 49ers wohl nicht in die Partie zurückgekehrt. Das starke Kickoff Return Game des Running Backs ist zumindest eine „Honorable Mention“ beim 49ers Germany Offensive Player of the Week Award wert. Glückwunsch, Trent!

Cannon haucht Return Game Leben ein

Nach den ganzen Verletzungen im Running Back Corps verpflichteten die 49ers bereits vor dem Spiel bei den Philadelphia Eagles Trenton Cannon, nachdem die Baltimore Ravens den Running Back entlassen hatten. Gegen die Green Bay Packers brachte Cannon die 49ers mit einem 68 Yard Kickoff Return in die Partie zurück. In der ersten Spielhälfte standen für die 49ers drei Punts, eine Interception und keinerlei Punkte zu Buche. Die Offense brauchte eine Initialzündung und diese lieferte Cannon. Sein Return konnte erst von Kicker Mason Crosby gestoppt werden, der den Running Back an der 32 Yard Linie ins Seitenaus drängte.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Den anschließenden Drive schlossen die 49ers mit dem ersten Rushing Touchdown von First Round Pick Trey Lance ab und kamen endlich aufs Scoreboard. Mit dem Opening Drive in der zweiten Spielhälfte verkürzten die 49ers durch den Touchdown von Brandon Aiyuk auf 14:17. Der Kickoff Return von Cannon hatte das Momentum auf Seiten der Gastgeber im Levi’s Stadium gebracht.

Insgesamt erzielte Cannon mit drei Kickoff Returns 104 Yards (durchschnittlich 34,7 Yards). Der 68 Yard Kickoff Return war der zweitlängste Return in Cannons Karriere (98 Yards gegen Tampa Bay (15. Januar 2020). Dies war der längste Kickoff Return von den 49ers seit der Saison 2019. Damals schaffte Richie James gegen die Los Angeles Rams einen 81 Yard Kickoff Return (21. Dezember 2019). Außerdem erzielte Cannon als Gunner einen starken Tackle in den Special Teams und wurde als bester Special Teamer mit einem Grade von 81,1 von PFF ausgestattet.    

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Sechstrundenpick der New York Jets 2018

Trenton Cannon (23. Juli 1994 / 1,80 m / 84 kg) wurde im Draft 2018 mit dem 204. Pick Overall in der sechsten Runde von den New York Jets ausgewählt. Seine ersten beiden Spielzeiten in der NFL verbrachte er bei den New York Jets und kam in seiner Rookie Saison in allen 16 Begegnungen zum Einsatz. In der Saison 2019 kam er nach Verletzung nur in vier Spielen für die Jets aufs Feld. Am 3. August 2020 wurde er von der Gang Green entlassen, wurde aber von den Carolina Panthers vom Waiver der Jets unter Vertrag geclaimed.

Die Carolina Panthers setzten Cannon in 14 vornehmlich in den Special Teams ein. Den Cut zum 53er Roster für die Saison 2021 schaffte Cannon bei den Panthers nicht. Nach den diversen Verletzungen bei den Baltimore Ravens stand er beim Team von Head Coach John Harbaugh vom 8. bis 14. September 2021 unter Vertrag.

Insgesamt bestritt Trenton Cannon bisher 37 Begegnungen für vier Teams in der NFL. Dabei erzielte er mit 51 Carries 150 Rushing Yards und einen Rushing Touchdown. Dazu kommen weitere 160 Receiving Yards mit 20 Receptions. Sowohl die Jets als auch die Panthers setzten den Running Back als Kick Returner ein. Bei den Panthers kam er in der Saison 2020 mit zehn Returns auf 298 Yards und einem durchschnittlichen Raumgewinn von 29,8 Yards pro Return.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

College: West Virginia State in der Division II

Der inzwischen 27-jährige Running Back kommt aus Hampton in Virginia. Nachdem Besuch der Kecoughtan High-School in Hampton ging es für ihn zunächst für eine Saison an die Shepherd University. Trenton Cannon transferierte nach einem Jahr zur Virginia State University. Die Virginia State Trojans treten in der NCAA Division II an.  In der Saison 2015 erzielte er 1.183 Rushing Yards und neun Rushing Touchdowns sowie mit neun Receptions 182 Receiving Yards und zwei Receiving Touchdowns. In der Saison 2016 produzierte er 1.214 Rushing Yards und 18 Rushing Touchdowns. Dazu kamen 18 Receptions für 203 Receiving Yards und zwei Receiving Touchdowns. In seinem letzten Jahr an der Virginia State im Jahr 2017 kam Canton auf 1.638 Rushing Yards und 17 Rushing Touchdowns. Mit 21 Receptions kamen weiterer 225 Receiving Yards und drei Receiving Touchdowns hinzu.      

49ers Germany Offensive Player of the Week 2021

WeekSpielerPositionGegner
1Elijah MitchellRunning BackDetroit Lions
2Jimmy GaroppoloQuarterbackPhiladelphia Eagles
3Kyle JuszczykFullbackGreen Bay Packers
4Deebo SamuelWide ReceiverSeattle Seahawks
5Trey LanceQuarterbackArizona Cardinals
6Bye Week
7Elijah MitchellRunning BackIndianapolis Colts
8Jimmy GaroppoloQuarterbackChicago Bears
9Jimmy GaroppoloQuarterbackArizona Cardinals
10Deebo SamuelWide ReceiverLos Angeles Rams
11Brandon AiyukWide ReceiverJacksonville Jaguars
12Minnesota Vikings
13Seattle Seahawks
14Cincinnati Bengals
15Atlanta Falcons
16Tennessee Titans
17Houston Texans
18Los Angeles Rams