Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

17. August 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Verrett und Woerner auf der Active/PUP-List

6 min read

Während sich die meisten Spieler der San Francisco 49ers auf dem Trainingsfeld auf den Saisonstart vorbereiten und sich schon die ersten Spieler mit Verletzungen herumplagen, haben drei Spieler noch mit Verletzungen aus der letzten Spielzeit zu kämpfen. Cornerback Jason Verrett startet gemeinsam mit Tight End Charlie Woerner auf der Active/PUP-List, während Rookie Kalia Davis zunächst auf der Non-Football Injury List steht. Quarterback Jimmy Garoppolo bekam schon vor dem Start des Camps nach bestandenem Physical die Trainingsfreigabe. Die Langzeitverletzten Javon Kinlaw und Mike McGlinchey stiegen am Wochenende bereits leicht ins Mannschaftstraining ein.

Rookie Kalia Davis könnte die komplette Spielzeit 2022 verpassen

Das Training Camp der San Francisco 49ers hat in der vergangenen Woche begonnen und ein Großteil des Kaders bereitet sich auf den Saisonstart bei den Detroit Lions vor. Allerdings fehlen auf dem Trainingsplatz schon mit Arik Armstead (Kniestauchung), Maurice Hurst (Riss des Bizeps), Hassan Ridgeway (Quadrizepsverletzung) drei Spieler mit neuen Verletzungen, während andere noch in der Rehabilitationsphase aus der vergangenen Saison sind.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Sechstrundenpick Kalia Davis ist einer davon. Der Defensive Tackle zog sich in seiner letzten Saison für die University of Central Florida einen Kreuzbandriss zu. Weil er sich diese Verletzung noch am College zugezogen hat, zählt diese nach den Regularien der NFL als Non-Football Injury und deswegen startet Davis auf der Non-Football Injury List ins Camp. Spieler auf der Non-Football Injury List zählen nicht gegen die Roster Limitation von 90 Spielern in der Offseason. Damit bekommt Davis ausreichend Zeit und kann sich ohne Druck von der schweren Verletzung erholen.

Bei Davis könnte auch im Raum stehen, dass wenn er mehr Zeit zur Rehabilitation braucht, dass er seine Rookie Saison auf der Injured Reserve List verbringen konnte. Diese Entscheidung müssten die 49ers vor den Roster Cuts treffen. Sollten die Niners Davis bereits vor den Roster Cuts auf die Injured Reserve List versetzen, ist seine Saison damit beendet. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Davis auf der Reserve/PUP-List in die Saison startet und damit nur definitiv die ersten sechs Saisonspiele verpassen würde. Dafür müsste er aber mindestens an einer Trainingseinheit während des Camps aktiv teilnehmen.

Was ist die Active/Physically Unable to Perform List?

Die Active/Physically Unable to Perform List (Active/PUP-List oder auch Preseason PUP-Liste) ermöglicht es Spielern, die Aufgrund einer footballbedingten Verletzung (aus der Vorsaison oder Organized Team Activities) nicht in der Lage sind beim Start das Training Camps zu trainieren, das Aussetzen in den Trainingseinheiten. Die Spieler können aber während des Camps aktiviert werden, sofern die medizinische Abteilung die Freigabe erteilt.  Auch Spieler, die sich während des Camps verletzten, können auf die Active/PUP-List gesetzt werden. Mit den Roster Cuts und der Reduzierung der Roster Plätze auf 53 und dem damit verbundenen Start in die Regular Season können Spieler auf die Reserve/PUP-List gesetzt werden. In diesem Fall verpassen die Spieler die ersten sechs Begegnungen und können dann im Laufe der Regular Season aktiviert werden.

Verrett und Woerner starten auf der Active/PUP-List

Veteran Cornerback Jason Verrett und Tight End Charlie Woerner arbeiten noch an ihrer Rückkehr aufs Feld und starten das Camp auf der Active/Physically Unable to Perform List. Verrett zog sich in der vergangenen Saison bereits in der zweiten Spielhälfte von der Auftaktbegegnung bei den Detroit Lions einen Kreuzbandriss zu und verpasste den Rest der Saison. Die 49ers brachten den Veteran, der in seiner Karriere bereits einige schwere Verletzungen überstehen musste, trotzdem zurück zum Team. Verrett wird die Zeit bekommen, um fit zu werden

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Er muss sich noch von seinem Knie erholen, aber er macht wirklich gute Fortschritte", sagte General John Lynch vor Beginn des Camps. Die 49ers hoffen auf ein ähnliches starkes Comeback wie in der Saison 2020. Doch dieses Jahr ist die Tiefe der Niners auf der Cornerback Position deutlich größer. Mit der Free Agency Verpflichtung von Charvarius Ward (Kansas City Chiefs), der als klarer Nummer 1 Cornerback in die Saison geht, schloss meine eine Lücke, die sich in den letzten Spielzeiten immer wieder auftat. Dazu stehen mit Emmanuel Moseley und dem letztjährigen Rookie Ambry Thomas starke Cornerbacks zur Verfügung.

Etwas überraschend kommt der Start von Charlie Woerner auf der Active/PUP-List. Woerner musste sich in der Offseason einer Kernmuskeloperation unterziehen und wird sich langsam wieder heranarbeiten. Diese langwierige Verletzung erklärt auch die Verpflichtungen von den Veteran Tight End Troy Fumagalli und Tyler Kroft. Außerdem brachte das Team auch Ross Dwelley zurück. Woerner hatte Dwelley in der letzten Saison ein wenig den Rang abgelaufen und es sah danach aus, dass der ehemalige Georgia Bulldog als Tight End Nummer 2 in die Saison gehen würde.

Kinlaw und McGlinchey sind bereits mit auf dem Feld

Zwei Sorgenkinder aus der letzten Saison feierten bereits ihr Comeback auf dem Trainingsfeld. Defensive Tackle Javon Kinlaw landete am 30. Oktober 2021 auf der Injured Reserve List und musste sich nach anhaltenden Knieproblemen einer Kreuzbandrekonstruktion unterziehen. Kinlaw kehrt nun zurück und seine Rehabilitation verläuft mustergültig. Auch Right Tackle Mike McGlinchey, der sich gegen die Arizona Cardinals einen Riss des Quadrizeps zugezogen hatte, ist auf dem besten Weg zurück.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Mike geht es wirklich gut", sagte Lynch. „Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es nach einer großen Operation immer eine Art Wiedereingliederungsprozess. Es ist nicht so, dass man ihn einfach rausschmeißt und sagt: Geh trainieren, mit vollem Tempo, nimm jede Wiederholung. Wir haben also einen wirklich guten Plan.“

Gleiches gilt für Linebacker Azeez Al-Shaair, der sich nach der Saison sowohl einer Knie- als auch einer Schulteroperation unterziehen musste. Alle drei Spieler werden in den Trainingseinheiten im Camp mit aktiv sein, aber nicht unbedingt bei jeder Einheit auf dem Feld zu finden sein. Die Niners werden die Spieler langsam heranführen und die Belastung sinnvoll steigen.

About Post Author