Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Juli 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Kinlaw und McGlinchey liegen vor dem Zeitplan

4 min read

Die San Francisco 49ers können bald wieder auf Defensive Tackle Javon Kinlaw und Right Tackle Mike McGlinchey zurückgreifen. Beide Spieler verpassten große Teile der vergangenen Spielzeit mit schwerwiegenden Verletzungen, liegen nun aber laut Head Coach Kyle Shanahan vor dem Zeitplan und sollen zu Beginn des Training Camps wieder auf dem Feld stehen. Bei den Organized Team Activities werden sowohl Kinlaw als auch McGlinchey nicht an Teameinheiten teilnehmen, sondern sich weiter ihrer Rehabilitation widmen.

49ers bekommen mit Kinlaw und McGlinchey große Puzzlestücke zurück

Sowohl in der Defensive als auch in der Offensive Line mussten die San Francisco 49ers in der vergangenen Saison aufgrund von schweren Verletzungen Starter ersetzen. In der Defensive Line machte Javon Kinlaw aufgrund anhaltender Knieprobleme zu Beginn der Spielzeit lediglich vier Partien. Dabei kam der Defensive Tackle in limitierter Spielzeit auf lediglich acht Combined Tackle (ein Solo Tackle, sieben Assisted Tackle) und einen QB Hit.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Der First Round Pick aus der Saison 2020 musste sich einer rekonstruktiven Operation an seinem Kreuzband unterziehen und konnte nach der Niederlage bei den Arizona Cardinals am fünften Spieltag nicht mehr eingesetzt werden. Nach einer vielversprechenden Rookie Saison (33 Combined Tackle, 1,5 Sacks, vier QB Hits und eine Interception) kann sich Kinlaw nun zu Beginn des Training Camps auf dem Feld zurückmelden. Nach dem Free Agency Abgang von Nose Tackle D.J. Jones sollte Kinlaw mit Arik Armstead, Maurice Hurst und Kevin Givens die Interior Defensive Line besetzen.

„Diese Jungs waren großartig“, sagte Head Coach Kyle Shanahan über Javon Kinlaw und Mike McGlinchey nachdem zweiten Tag der Organized Team Activities. „Wir haben nicht damit gerechnet, beide bis zum Training Camp einsatzbereit zu haben, sondern haben uns nur angeschaut, wie sie sich bewegen. Wir ziehen sie vorzeitig in Betracht und es war sehr positiv für diese beiden Jungs.“ Er stellte klar, dass er von beiden nicht erwartet, vor dem Camp auf dem Feld zu sein. Die freiwilligen Organized Team Activities dauern bis Anfang Juni und das obligatorische Minicamp findet Mitte Juni statt.

McGlinchey geht in ein Contract Year

Right Tackle Mike McGlinchey machte in der Saison 2021 nur die ersten acht Spiele in der Regular Season. In der Begegnung gegen die Arizona Cardinals zog sich der Offensive Liner einen Riss des Quadrizeps zu. Diese Verletzung zwang McGlinchey auf die Injured Reserve List und beendete seine Spielzeit vorzeitig. Bis zu seiner Verletzung verbesserte der ehemalige Notre Dame Fighting Irish sein Pass Blocking und wurde von Pro Football Focus mit einer Bewertung von 70,0 beurteilt. In acht Partien hatte er letzte Saison 13 Pressures (inklusive zwei Sacks) abgegeben. Nach dem achten Spieltag lagen die Niners auch dank dem verbesserten Mike McGlinchey auf dem achten Platz der Pass Blocking Efficiency von PFF.

Durch seinen Ausfall destabilisierte sich die rechte Seite der Offensive Line. Veteran Tom Compton vertrat McGlinchey in den meisten Begegnungen und der nominelle Guard verblüffte in einigen Partien mit sehr starkem Run Blocking. Im Pass Blocking offenbarten sich allerdings (gerade in den Playoff Begegnungen) gravierende Schwächen. Die 49ers zogen in der vergangenen Offseason die 5th-Year-Option des ehemaligen First Round Picks McGlinchey. Damit wird der Tackle in der Spielzeit 2022 garantierte $ 10.880.000 verdienen und versuchen sich für eine Vertragsverlängerung zu empfehlen. 

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Fragezeichen rund um die Offensive Line

Die 49ers gehen nach dem Free Agency Verlust von Left Guard Laken Tomlinson mit zahlreichen Fragezeichen rund um die Offensive Line in Richtung Saisonstart bei den Chicago Bears. Mit Trent Williams und Mike McGlinchey stehen nur die Tackles als Starter fest. Veteran Center Alex Mack hat sich bisher nicht geäußert, ob er für eine 14. Spielzeit in der NFL zurückkehrt. Sollte das nicht der Fall sein, wären die Alternativen Daniel Brunskill, Jake Brendel und Undrafted Rookie Free Agent Dohnovan West.

Auf Left Guard scheinen die 49ers auf den letztjährigen Zweitrundenpick Aaron Banks zu setzen, der in seiner Rookie Saison fast nicht zum Einsatz kam. Dagegen scheint Daniel Brunskill erneut der Front Runner auf der Position des Right Guard zu sein. Allerdings werden auch Jaylon Moore, Colton McKivitz und auch den Rookies Spencer Burford und Nick Zakelj Chancen eingeräumt.