Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

4. Dezember 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Saisonaus für Mike McGlinchey

5 min read

Die San Francisco 49ers verloren am vergangenen Sonntag nicht nur die Partie gegen die Arizona Cardinals, sondern auch Mike McGlinchey. Der Right Tackle zog sich gegen die Cardinals einen Riss des Quadrizeps zu und muss operiert werden. Diese Verletzung beendet die Saison für den Offensive Liner, der in der Pass Protection seine beste Spielzeit in der NFL ablieferte. Rookie Jaylon Moore könnte für McGlinchey in die Startformation rücken.  

Herber Ausfall für die Offensive Line

Bei der 17:31-Niederlage gegen die Arizona Cardinals stand Mike McGlinchey nur in 18 Snaps auf dem Feld. Der Right Tackle der San Francisco 49ers verließ die Partie mit einer Knieverletzung. Eingehende Untersuchungen am Montag ergaben die ernüchternde Diagnose: Riss des Quadrizeps und Operation. Damit ist die Saison für den Offensive Liner nach neun Spielen in der Saison 2021 vorzeitig beendet. Mike McGlinchey spielte im Pass Blocking seine bisher beste Spielzeit. Pro Football Focus listet ihn mit einem Pass Blocking Grade von 70,0 und dreizehn abgegeben Pressures (zwei Sacks). Auch die Steigerung von Mike McGlinchey trug dazu bei, dass die Offensive Line der 49ers auf dem achten Platz der Pass Blocking Efficiency von Pro Football Focus liegt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Ich denke, er weiß, wir alle wissen, dass er letztes Jahr in seiner dritten Saison einen Rückschlag erlitten hat", sagte Head Coach Kyle Shanahan am Montag. „Er kämpfte zeitweise, und er hat in der Offseason hart gearbeitet. Ich fand, dass er ein viel besseres Jahr hatte und wieder mehr wie in seinem zweiten Jahr gespielt hat. Es war unglücklich. Ich dachte, er wird von Woche zu Woche besser, hat ein gutes Jahr hinter sich und spielt wie ein Right Tackle, wie wir ihn brauchen."

Das nächste Mal kann Mike McGlinchey erst in der nächsten Saison auf dem Feld stehen. Der Offensive Tackle geht dann in sein letztes Vertragsjahr seines Rookie Contracts. Die 49ers haben im Frühjahr die Option für das fünfte Jahr Vertragsjahr mit McGlinchey gezogen. Damit verdient der Right Tackle in der Spielzeit 2022 ein garantiertes Gehalt in Höhe von $ 10.880.000.

Ersatz: Brunskill, Compton oder Moore?

In den bisherigen neun Partien verpasste nur einer der Starter eine Partie. Left Tackle Trent Williams verpasste eine Begegnung mit einer Knöchelverletzung. Für ihn startete gegen die Indianapolis Colts Fünftrundenpick Jaylon Moore. Moore gab gegen die Colts in 32 Pass Blocking Snaps lediglich zwei Hurries ab. Zuvor kam er in der zweiten Halbzeit gegen die Seahawks in 18 Pass Blocking Snaps zum Einsatz und ließ dort auch nur einen Hit zu. Als McGlinchey die Partie gegen die Cardinals verlassen musste, wurde er allerdings von Tom Compton ersetzt. Compton spielte über den Großteil seiner Karriere Guard und wurde von den Niners in der Preseason als Tackle eingesetzt. Gegen die Cardinals brach die Stabilität auf der rechten Seite der Offensiv Line mit der Hereinnahme von Compton komplett ein. Der Veteran im neunten Jahr gab in 35 Pass Blocking Snaps gegen Arizona einen Sack und drei Hurries ab. Er beendet die Partie mit einem Pass Blocking Grade von 52,8.

Head Coach Kyle Shanahan sagte, dass das Team den Veteran Tom Compton und Rookie Moore für den Startplatz in Betracht ziehen wird. Er sagte, dass er die Bekanntgabe, welcher Spieler als Right Tackle beginnen wird, möglicherweise erst Ende der Woche oder kurz vor dem Spiel der 49ers in Woche 10 am Montagabend gegen die Los Angeles Rams machen wird. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Daniel Brunskill auf Right Tackle wechselt. Auf den Tackle Positionen hat Brunskill in der Saison 2019 sowohl Mike McGlinchey als auch Joe Staley glänzend vertreten. In dieser Konstellation müssten die 49ers dann einen neuen Starter auf der Right Guard finden. Dies könnte Zweitrundenpick Aaron Banks, Tom Compton oder auch Jaylon Moore sein.

McGlinchey hat bisher nur vier Spiele verpasst

Die San Francisco 49ers haben Mike McGlinchey im Draft 2018 mit dem neunten Pick Overall ausgewählt. McGlinchey übernahm vom ersten Tag an die Position des Right Tackle als Starter und verpasste lediglich in seiner zweiten Saison vier Spiele. Der Right Tackle hat in seinen vier Spielzeiten 52 Spiele Regular Season Games für die 49ers absolviert. In der Saison 2018 und 2020 hat er 99,6 bzw. 99,7 % der Offensiven Snaps auf dem Feld gestanden. Dazu waren es in der Super Bowl Saison 73,38 % der Snaps in der Regular Season. In der laufenden Saison stand er in acht Begegnungen von Beginn an auf dem Feld und wurde in 92% der offensiven Snaps eingesetzt.

Der Right Tackle verdiente sich in der vergangenen Saison ein Pro Football Focus Grade von 79,7 Overall. Treiber bei diesem Grade war allerdings eine Karrierebestleistung im Run-Blocking von 91,3. Dagegen strauchelte er in der Pass Protection mit einem Grade von 58,3 – das niedrigste Grade bisher in seiner Karriere.