Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers bringen Alex Mack zum Team

4 min read

Nach der Vertragsverlängerung mit Left Tackle Trent Williams fädeln die San Francisco 49ers einen weiteren Deal für die Offensive Line ein. Das Team bringt mit Alex Mack einen Veteran Center zum Team, mit dem Shanahan bereits zweimal sehr erfolgreich zusammengearbeitet hat. Der Deal kann nicht vor dem Start des neuen Liga Jahres (17. März 2021, 16:00 Uhr New Yorker Zeit) offiziell verkündet werden.

Veteran Center mit Erfahrung im Shanahan Scheme

Die San Francisco 49ers verpflichten laut übereinstimmenden Medienberichten Alex Mack. Mit dem Veteran Center arbeitete Head Coach Kyle Shanahan bereits in zwei seiner vorherigen Stationen zusammen. Mack wird in der kommenden Saison 36 Jahre alt werden, stellt aber ein veritables Upgrade zum verletzten Weston Richburg, dessen Rückkehr weiter unklar ist, und Ben Garland, der zum Free Agent wird, dar. Damit dürfte Daniel Brunskill in der kommenden Saison als Right Guard eingesetzt werden und kann vielleicht auch noch von der Erfahrung von Mack profitieren.

Die Offensive Line der 49ers könnte an Week 1 wie folgt aussehen:

  • Left Guard: Trent Williams
  • Left Guard: Laken Tomlinson
  • Center: Alex Mack
  • Right Guard: Daniel Brunskill
  • Right Tackle: Mike McGlinchey

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Erfahrung und immer auf dem Feld

Zwölf Spielzeiten in der NFL hat Alex Mack inzwischen absolviert. Dabei sammelte er nicht nur Erfahrung, sondern startete in 179 von 179 Partien in der Regular Season. In seiner kompletten Karriere verpasste er nur 15 Partien. Zwei davon in den vergangenen sechs Spielzeiten. Letzte Saison verpasste er zwei Partien aufgrund einer Gehirnerschütterung und einer Versetzung auf die Reserve/COVID-19 List vor dem letzten Spieltag der Regular Season. Ein Spieler mit solcher Beständigkeit auf der Center Position angesichts der langen Ausfälle von Weston Richburg oder auch Ben Garland sicherlich gut.

Alex Mack kommt statistisch gesehen aus seiner schlechtesten Saison in der NFL. Sein Pass Blocking Grade bei Pro Football Focus rutschte um 20 Punkte von 76,3 aus der Saison 2019 auf 56,4. Trotzdem hat Mack in der vergangenen Saison in 633 Pass Blocking Snaps nur einen Sack, sieben Hits und 17 Hurries zugelassen. Außerdem hat er auch nur drei Strafen verursacht. Auch im Run Blocking hat Mack immer noch Qualitäten. Mit dem Veteran bekommen die 49ers einen veritablen Starter für eine Übergangszeit.  

Ehemaliger First Round Pick der Browns

Javon Alexander Mack (19. November 1985 / 1,93 m / 141 kg) kam als First Round Pick in die NFL. Die Cleveland Browns wählten den Center im Draft 2009 mit dem 21. Pick Overall aus. Seine ersten sieben Spielzeiten verbrachte Mack bei den Browns. 2016 zog es Alex Mack zu den Atlanta Falcons. Hier kam es zu einer Widervereinigung mit seinem Offensive Coordinator aus der Saison 2014, Kyle Shanahan. Bei den Falcons blieb Mack für fünf Spielzeiten der Starting Center und erreichte dreimal die Playoffs. Mit Shanahan stand er in der 2016 im Super Bowl und unterlag dort den New England Patriots.

Insgesamt kommt Mack in zwölf Spielzeiten in der NFL auf 179 Einsätze in der Regular Season, die er alle gestartet hat. Dazu kommen fünf Spiele in der Postseason. Mack wurde sechsmal (2010, 2013, 2015 bis 2018) in den Pro Bowl gewählt. Außerdem stand er dreimal im Second-Team All Pro (2013, 2016 & 2017) in der NFL. Die letzte große Auszeichnung war die Aufnahme ins NFL All-Decade-Team der 2010er.   

Heimkehr nach Kalifornien

Für Alex Mack ist der Wechsel von den Atlanta Falcons zu den San Francisco 49ers auch eine Heimkehr. Mack wurde in Los Angeles geboren und besuchte die San Marcos High-School in Santa Barbara, einem Vorort von Los Angeles. Ebenfalls ging Mack in Kalifornien aufs College. Er besuchte University of California in Berkley. Für die California Golden Bears machte er in der Pac-12 Conference gleich 39 aufeinanderfolgen Starts. Dabei sammelte er 256 Key Blocks/Knockdowns, 32 Blocks aus denen ein Touchdown resultierte und 29 Down Field Blocks. Der Center der Golden Bears stand gleich dreimal in Serie im First-Team All-Pac-12 (2006 bis 2008).  

Mack spielte nicht nur Football am College, sondern machte auch seinen Abschluss im Fach Rechtswissenschaft. 2008 spielte er als Graduate Student seine finale Saison für die Golden Bears. In diesem Jahr gewann er die William V. Campbell Trophy (zuvor Vincent de Paul Draddy Trophy), die an den Spieler vergeben wird, der die beste Kombination aus akademischem Erfolg, gemeinnütziger Arbeit und Leistung auf dem Feld zu Stande bringt. Diese Auszeichnung wird auch als „Academic Heisman Trophy“ bezeichnet. Mack ist der erste Spieler der Golden Bears und der zweite Center in Serie (nach Dallas Griffin von den Texas Longhorns, 2007) der diese Auszeichnung erhielt. Dazu gewann Alex Mack auch zweimal die Morris Trophy in den Spielzeiten 2007 und 2008. Die Morris Trophy wird von den Coaches der Pac-12 an den besten Offensive und Defensive Lineman der Saison vergeben wird. Mack bekam diese Auszeichnung als dritter Offensive Lineman zweimal verliehen.