Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

24. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Saisonaus für Verrett – acht Wochen Pause für Mostert

6 min read

In der ersten Begegnung der Saison 2021 mussten die San Francisco 49ers gleich zwei schwere Verletzungen hinnehmen. Jason Verrett riss sich im vierten Quarter beim 41:33-Auftrakterfolg bei den Detroit Lions das Kreuzband im rechten Knie. Damit ist die Saison für den Cornerback bereits beendet und womöglich könnte dies auch ein Karriereende bedeuten. Running Back Raheem Mostert kommt mit einer Knieverletzung auf die Injured Reserve List und fällt voraussichtlich acht Wochen aus.

Saisonstart wird durch Verletzungen getrübt

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die San Francisco 49ers konnten zwar die Auftaktbegegnung bei den Detroit Lions mit 41:33 gewinnen, aber mit dem Ausfall von Key Playern kann man nicht so richtig optimistisch auf die Partie bei den Philadelphia Eagles hinarbeiten. Jason Verrett zog sich im 60. Snap gegen die Lions einen Kreuzbandriss im rechten Knie und wird damit den Rest der Saison verpassen. Verrett ließ gegen die Lions bei sechs Targets nur drei Receptions für 24 Yards sowie lediglich fünf Yards after Catch zu. Die Verletzungen ist für die Secondary der 49ers, die nun bereits nach dem ersten Spieltag ihren Nummer 1 Cornerback verloren hat, ein herber Rückschlag. Für Jason Verrett ist es nach 2017 bereits der zweite Kreuzbandriss in seiner Karriere. Mit 30 Jahren gehört er sicherlich noch nicht zum alten Eisen, doch aufgrund der Vielzahl von schweren Verletzungen könnte auch ein Karriereende im Raum stehen.

Raheem Mostert zog sich bereits bei seinem vierten Snap eine Knieverletzung zu und kehrte nach zwei Carries für 20 Yards nicht mehr aufs Spielfeld zurück. Mostert muss sich einer arthroskopischen Operation am Knorpel unterziehen und wird aller Voraussicht nach mindestens acht Wochen pausieren müssen. Damit fehlen den 49ers nun beide Veteran Running Backs (Jeff Wilson ist auf der PUP-List) und die drei verbliebenen Backs JaMycal Hasty, Trey Sermon und Elijah Mitchell haben noch keine Begegnung in der NFL gestartet. Es scheint nicht ausgeschlossen, dass sich die 49ers nun nach einem erfahrenen Running Back zur Unterstützung umsehen werden. Auf dem freien Markt befinden sich derzeit zum Beispiel Todd Gurley, Duke Johnson, T.J. Yeldon, Chris Thompson, LeSean McCoy, Adrian Peterson und Frank Gore. Auch Chris Thompson wäre eine Alternative.  

Lichtblick der Saison 2019 in der Secondary

In der Saison 2019 kam Verrett in 13 Spielen als Starter zum Einsatz und fand zu der Form aus seinen ersten beiden Spielzeiten in der NFL zurück. Verrett fing zwei Interceptions und wehrte weitere sieben Pässe ab. Dazu kam er auf 60 Combined Tackles (50 Solo, 10 Assisted) und zwei Tackle for Loss. Pro Football Focus bewertete ihn für die abgelaufene Saison mit einem Overall Grad von 77,6 und in der Coverage von 76,1. Der Cornerback wurde 63 Mal als Target ausgesucht und ließ dabei 43 Receptions zu. Daraus resultierten lediglich 382 Yards und nur 141 Yards after Catch. Das Passer Rating gegen ihn betrug lediglich 76,3.

Viel Talent und noch mehr Verletzungen

Jason Verrett ist der Pechvogel in den vergangenen Jahren. Mehrere schwere Verletzungen warfen den talentierten Cornerback immer wieder zurück. Verrett kam 2019 nur zu einem Kurzeinsatz gegen die Steelers und verbachte den Rest der Saison auf der Injured Reserve List. Er verpasste die Spielzeit 2018 mit einem Riss der Achillessehne. Er zog sich die Verletzung am ersten Tag des Training Camps zu. 2016 verpasste er einen Großteil der Saison nach einer Knieoperation und 2017 kam er aufgrund eines Kreuzbandrisses nur zu einem Einsatz. Seine letzte komplette Spielzeit absolvierte Verrett in 2015. Mit 14 Spielen (13 Starts) schaffte er 47 Combined Tackles (42 Solo, fünf Assists), drei Interceptions, zwölf abgewehrte Pässe, eine Fumble Recovery und einen Touchdown. Nach starken Leistungen in 2015 rückte er für Darrelle Revis in den Pro Bowl nach.   

Ehemaliger First Round Pick der Chargers

Jason Verrett (18. Juni 1991 / 1,78 m / 85 kg) wurden von den damaligen San Diego Chargers mit dem 25. Pick Overall in der ersten Runde des NFL Drafts von 2014 ausgewählt. Für die Chargers absolvierte er in vier Spielzeiten 25 Partien (23 Starts) und verpasste ganze 39 Regular Seasons verletzungsbedingt. Dazu kommen nun zwei Einsätze für die 49ers. Er sammelte in seiner sechsjährigen NFL Karriere bisher 83 Combined Tackles (74 Solo, neun Assists), zwei Tackles für Raumverlust, einen QB Hit, fünf Interceptions, 19 abgewehrte Pässe, eine Fumble Recovery und einen Touchdown.

Mostert verpasste 2020 schon acht Begegnungen

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Running Back Raheem Mostert kämpfte wie auch Jimmy Garoppolo seit der Partie bei den New York Jets mit Knieproblemen und fiel später auch mit einem High-Ankle Sprain mehrere Partien aus. Gegen die Los Angeles Rams kehrte er zurück, wirkte aber in jeder der vier Partien seit der Verletzung angeschlagen. Bei den Cowboys musste er die Partie erneut wegen Knöchelproblemen verlassen. Der Running Back kam in der letzten Saison in nur acht Partien zum Einsatz. Mit 104 Carries erlief er 521 Yards und zwei Touchdowns. Darüber hinaus fing er 16 von 19 Targets für 156 Yards und einen Touchdown.

In der Saison 2019 erzielte Mostert, der in seiner fünften Saison erstmals mehr Snaps in der Offense als in den Special Teams bekam, in der Regular Season mit 137 Carries 772 Rushing Yards (durchschnittlich 5,6 Yards pro Attempt) und acht Rushing Touchdowns. Darüber hinaus fing er 14 von 22 Targets für 180 Yards (durchschnittlich 12,9 Yards pro Catch) und zwei Receiving Touchdown. Der Running Back hatte auch in den Playoffs großen Anteil am starken Laufspiel der 49ers. Mit 53 Carries erlief Mostert 336 Rushing Yards und fünf Rushing Touchdowns. Dabei erzielte er durchschnittlich 6,34 Yards pro Attempts und steigerte sich damit sogar noch einmal zur Regular Season (5,6 Yards pro Carry). 

Karrierespiel gegen die Packers im NFC Championship Game

Das größte Spiel seiner bisherigen Karriere gelang dem Running Back im NFC Championship Game 2019 gegen die Green Bay Packers. Mostert beendete die Partie mit 29 Carries für 220 Rushing Yards und vier Rushing Touchdowns. Für Mostert waren es die ersten Touchdowns in der Postseason in seiner Karriere. Mit 220 Rushing Yards in einem Spiel stellte er einen Franchise Rekord für die 49ers auf (Regular Season und Postseason). Darüber hinaus liegt er mit 220 Rushing Yards in der Postseason in der Super Bowl Ära auf dem zweiten Platz hinter Eric Dickerson (248 Rushing Yards vs. Dallas in der Divisional Round 4.01.1986).

Mit seinen vier Rushing Touchdowns liegt er in der Super Bowl Ära auf einem geteilten zweiten Platz. Mostert bekam aber nicht nur 29 Carries für 220 Rushing Yards, sondern fing auch noch zwei Pässe für sechs Yards. Damit kommt er auf 226 Scrimmage Yards und stellte damit einen neuen Rekord in einem Conference Championship Game in der Playoff Geschichte auf.

Der Running Back ist seit 2015 in der NFL und trug bisher die Trikots der Cleveland Browns, Miami Dolphins, Baltimore Ravens, Chicago Bears und seit Ende 2016 für die 49ers. Insgesamt kommt er auf 50 Spiele (kein Start) und 1.069 Rushing Yards mit 178 Carries. Dazu kommen 205 Receiving Yards mit 20 Receptions. In der Saison 2019 kam er auf durchschnittlich 5,6 Yards pro Carry.