Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Januar 2023

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Player Grades Week 12: Saints @ 49ers

5 min read

Die San Francisco 49ers fuhren dank einer bärenstarken Defense gegen die New Orleans Saints einen 13:0-Heimerfolg bei. Beim Shutout der Saints glänzten Spieler wie Fred Warner und Nick Bosa aus der Unit von Defensive Coordinator DeMeco Ryans. Aber welche Spieler wurden von Pro Football Focus am besten bewertet und wer kam nicht so gut weg?

Offense

Die Offense tat sich in der Redzone schwer, konnte aber dennoch 13 Punkte. Dies war das Resultat einer geschlossenen Teamleistung. Jimmy Garoppolo brachte Pässe zu acht verschiedenen Receivern an und vier Spieler, den Quarterback nicht mitgerechnet, trugen Pässe aus dem Backfield.

Running Back Jordan Mason erhielt die beste Gesamtnote des Spiels, obwohl er nur neun Snaps in der Offensive bekam. Es ist zwar nicht die größte Sample Size, aber der Running Back erzielte bei fünf Carries 25 Rushing Yards und hinterließ einen starken Eindruck. 18 Yards erlief Mason nach Contact. PFF bewertete den Undrafted Rookie Free Agent mit einem Overall Grade von 91,4. Bereits in der Vorwoche bekam Mason mit 79,0 eine sehr gute Bewertung durch die Grading Plattform.

Wie üblich beendete Left Tackle Trent Williams das Spiel mit einer der besten Overall Grades. Williams hat nun in fünf seiner letzten sechs Spiele eine Note von 80,6 oder mehr erhalten. Darunter war in Week 11 die Gesamtnote von 94,4 – die Karrierebestleistung der Nummer 71 der Niners.

Wide Receiver Jauan Jennings, der mit einer beeindruckenden Touchdown-Reception nach einem getippten Pass durch Saints Safety Tyrann Matthieu glänzte, war der am besten bewertete Receiver des Spiels. Er beendete das Spiel mit sechs Receptions für 49 Yards und einem Touchdown. Der Fünf-Yard-Touchdown war sein erster in dieser Saison und der sechste in seiner Karriere. Mit fünf seiner sechs Receptions erzielte „Third and Jauan“ ein neues First Down für die 49ers. Außerdem war Jennings auch im Laufspiel unglaublich effektiv und erhielt eine 81,9 Run-Blocking-Grade.

Quarterback Jimmy Garoppolo hat seine schlechteste Bewertung seit Week 7 gegen die Kansas City Chiefs erhalten. Die Overall Grade des Quarterbacks bei Pro Football Focus ist in den letzten drei Spielen gesunken (Week 10 - 76.9, Week 11 - 65.6, Week 12 - 63.8). Er schloss 26 von 37 Passversuchen für 222 Yards und den Touchdown zu Jennings ab und erzielte damit ein Passer Rating von 94,7. Garoppolo hat in vier aufeinanderfolgenden Spielen keine Interception geworfen, die längste Serie seiner Karriere. Allerdings wäre diese Serie am Sonntag zu Ende gegangen, wenn nicht eine defensive Strafe einen Pick verhindert hätte.

Garoppolo wurde bei 15 von 38 seiner Dropbacks (39,6%) unter Druck gesetzt und schloss 10 seiner 14 Attempts für 58 Yards, einen Touchdown und ein Passer Rating von 102,7 ab, wenn er unter Druck stand. Seine durchschnittliche Targettiefe gegen die Saints betrug nur 5,9 Yards, was unter seinem Saisonschnitt von 7,3 Yards liegt.

Zum zweiten Mal in drei Spielen landete Guard Aaron Banks unter den drei schlechtesten Offensivspielern der 49ers. Seine Overall Grade von 42,6 ist sein niedrigster Wert seit Week 5 gegen die Carolina Panthers. Pro Football Focus bescheinigt Banks, dass er sieben Total Pressures (ein Hit und sechs Hurries) gegen die Saints zugelassen hat. Zuvor hatte er in zehn Partien insgesamt 14 Total Pressures abgegeben.

Kyle Juszczyk findet sich zum dritten Mal in dieser Saison unter den letzten drei. Während der Fullback eine Pass-Blocking-Bewertung von 71,8 erhielt, fiel er durch seine Lauf-Blocking-Bewertung von 52,5 in der Gesamtbetrachtung zurück.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Defense

Die gemeinsame Anstrengung der Offensive spiegelte sich in der Defensive wider, die alle Kräfte mobilisieren musste, um die Saints zum ersten Mal seit dem 6. Januar 2002 ohne Punkte vom Feld zu schicken. Mit 332 Spielen und fast 21 Jahren war dies die längste aktive Serie für Spiele mit erzielten Punkten. Es war auch die viertlängste Scoring-Serie in der Geschichte der NFL.

Vierzehn verschiedene Spieler der 49ers konnten Tackles erzielen, drei Pässe abwehren, zwei Fumbles erzwingen und zwei Fumbles erobern. Am beeindruckendsten waren die beiden Goal-Line-Stands, die die Saints 60 Minuten lang am Punkten hinderten.

Linebacker Fred Warner erhielt die beste Defensivnote des Spiels. Der Linebacker kam auf sieben Tackles, zwei abgewehrte Pässe und einen Forced Fumble. Es war sein siebter Forced Fumble in seiner Karriere und der erste seit Week 17 der letzten Saison gegen die Houston Texans. Warner erzwang den Fumble aus den Armen von Saints Running Back Alvin Kamara. Defensive End Samson Ebukam sorgte für die Recovery, die fünfte seiner Karriere und die erste seit 2019 als Spieler der Los Angeles Rams. Ebukam verdiente sich die zweithöchste Defensivnote, da er neben der Fumble Recovery auch zwei Tackles verbuchen konnte.

Cornerback Charvarius Ward erhielt seine höchste Bewertung seit Week 5 gegen die Carolina Panthers. Sein Overall Grade hat sich in den letzten fünf Spielen verbessert (Week 7 - 47,5, Week 8 - 60,3, Week 10 - 64,1, Week 11 - 66,3, Week 12 - 78,0). Die Coverage Grade von Ward von 77,6 war seine dritthöchste in dieser Saison (Week 5 - 90,5, Week 4 - 79,9). Er gab bei fünf Targets nur zwei Receptions für elf Yards ab. Aus den beiden Catches resultierten lediglich elf Yards. Die Note 92,1 des Cornerbacks für die Laufverteidigung in dieser Saison ist die höchste aller Cornerbacks in der NFL.

Safety Talanoa Hufanga erhielt seine niedrigste Bewertung in dieser Saison. Ihm wurde ein Missed Tackle zur Last gelegt, dazu kassierte er eine Strafe und gab drei Receptions für 23 Yards bei drei Targets ab.

Cornerback Deommodore Lenoir gehörte mit einer Coverage-Note von 38,6 ebenfalls zu den drei schlechtesten 49ers Defendern. Er ließ bei vier Targets drei Receptions für 60 Yards zu.

Defensive End Jordan Willis erhielt seine niedrigste Gesamtnote seit Week 13 der Saison 2020. Zugleich auch mit einer begrenzten Sample Size von nur 16 Snaps.

About Post Author