Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

25. Juli 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

RFA-Tender für Jauan Jennings?

6 min read
0
(0)

Bei den San Francisco 49ers laufen die Planungen für die anstehende Offseason auf Hochtouren. Neben der Umstrukturierung des Coaching Staffs von Kyle Shanahan inklusive eines neuen Defensive Coordinators stehen insbesondere die 21 Free Agents der Niners im Fokus. Während es bei 19 Unrestricted Free Agents um neu auszuhandelnde Verträge geht, besitzen die 49ers bei zwei Restricted Free Agents die Möglichkeit, mit einem Tender die Spieler zu halten oder ihnen ein „Preisschild“ zu geben. Bei den beiden Spielern handelt es sich um Wide Receiver Jauan Jennings und Offensive Liner Ben Bartch.

Franchise-Tag-Fenster bereits eröffnet

Bereits seitdem 20. Februar bis zum 5. März 2023 kann jedes NFL-Team einen Franchise-Tag verwenden, um die vertragliche Kontrolle über seinen Free Agent mit einem Ein-Jahres-Vertrag zu behalten. Auch in dieser Offseason werden die 49ers das Spiel aussitzen und keinen Spieler mit einem Franchise-Tag ans Teams binden. Es kommt schlicht kein Spieler in Frage, der in das Profil eines Franchise-Spielers passt, dessen Vertrag ausläuft.

Die oberste Priorität der 49ers bei der anstehenden Free Agency könnte die Weiterverpflichtung von Wide Receiver Jauan Jennings sein. Der starke Blocker und Rollenspieler mit dem Beinamen „Third and Jauan“, dessen Bekanntheitsgrad durch eine starke Leistung im Super Bowl LVIII gestiegen ist, wird mit Beginn des neuen Ligajahres ein Restricted Free Agent.

Es gibt drei Optionen für die 49ers in der Causa Jennings, dem Nummer 3 Wide Receivern des Teams, wie man den Restricted Free Agent beim Team halten kann. Dabei sollten die 49ers bedenken, dass Jennings noch wichtiger werden könnte, weil Brandon Aiyuk in dieser Saison den Abschluss eines neuen Vertrag anstrebt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Restricted Free Agents (RFA)

Restricted Free Agents sind Spieler, die drei Accrued Seasons in der NFL gespielt haben und deren Vertrag ausläuft. Sie haben ein Angebot von ihrem bisherigen Team erhalten, können aber mit anderen Teams zu verhandeln. Akzeptiert der Spieler ein Angebot eines anderen Teams, so kann das bisherige Team mit diesem Angebot gleichziehen, um den Spieler zu halten. Ist dies nicht der Fall, so gibt es für das alte Team eine mögliche Kompensation, abhängig vom gewählten Tender. Belegt das Team den RFA mit einem Tender, kann es mit Angebot des neunen Teams mitgehen und der Spieler muss bei seinem alten Team bleiben. Entscheidet sich das Team dafür, den Spieler gehen zu lassen, bekommt es eine Kompensation abhängig vom gewählten Tender. Es gibt vier verschiedene Tender, mit denen die Teams einen RFA belegen können:

  • First-Round Tender: Das ursprüngliche Team erhält als Kompensation einen Erstrundenpick
  • Second-Round Tender: Das ursprüngliche Team erhält als Kompensation einen Zweitrundenpick
  • Original-Round Tender: Das ursprüngliche Team erhält als Kompensation einen Pick aus der Runde, in die der Spieler ursprünglich ausgewählt wurde
  • Right of First Refusal: Das ursprüngliche Team erhält keine Kompensation

Welcher Tender kommt bei Jennings in Frage?

Jeder Tender, welchen die 49ers für Jennings ausüben könnten, ist mit einer unterschiedlich hohen Entschädigung und Vertragshöhe verbunden. Auf der einen Seite würden die 49ers eine unterschiedliche hohe Kompensation erhalten, sofern Jennings ein Angebot eines anderes Teams annehmen würde. Auf der anderen Seite erhält auch der Spieler ein unterschiedliches garantiertes Gehalt, je nachdem welchen Tender die Niners nehmen würden.

Das unwahrscheinlichste Szenario ist, dass die 49ers Jennings ein mit dem First-Round Tender belegen. Dieser Vertrag wäre laut OverTheCap mit einem Salär von  $ 6.464.000 für die Saison 2024 vergütet. Sollte Jennings in diesem Szenario einen Mehrjahresvertrag mit einem anderen Team unterzeichnen und San Francisco sich weigern, mit diesem Angebot gleichzuziehen, würden die 49ers als Entschädigung einen Draft Pick der ersten Runde erhalten.

Der Second-Round Tender wird mit $ 4.633.000 für den Ein-Jahres-Vertrag prognostiziert. Sollte der Wide Receiver in diesem Fall eine Einigung mit einer anderen Franchise über einen Vertrag über mehrere Spielzeiten erzielen und die Niners möchten nicht mit diesem Vertrag mitziehen, bekämen die Niners vom aufnehmenden Team einen Second Round Draft Pick.  

Die wahrscheinlichste Option für die 49ers ist das Right of First Refusal. Das Vertragsvolumen würde für Jennings in diesem Fall bei $ 2.828.000 für die Saison 2024 liegen. In diesem Fall können die Niners mit jedem Angebot einer anderen Franchise mitgehen und matchen, sofern der Spieler diese bekommt und das Team mit diesem Angebot auch gleich ziehen möchte. Matchen die 49ers das Angebot des anderen Teams muss Jennings zu diesen Konditionen beim Team bleiben. Lassen die 49ers die Möglichkeit des Gleichziehens verstreichen, bekommen Sie aber auch keine Kompensation.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Eigenwerbung“ im Super Bowl

Jauan Jennings fing im Super Bowl LVIII vier Pässe für 42 Yards, darunter den Touchdown-Pass von Brock Purdy im vierten Viertel bei der Niederlage der 49ers gegen die Kansas City Chiefs. Außerdem warf er in der ersten Halbzeit einen 21-Yard-Touchdown-Pass zu Christian McCaffrey bei einem Trickspielzug. In der Saison 2023 kam Jennings in der Regular Season in 13 Begegnungen zum Einsatz. Dabei sammelte er mit 19 Receptions bei 33 Targets 265 Yards und einen Touchdown. Mit zwölf der gefangenen 19 Catches von Jennings erreichten die Niners ein First Down.  

Die 49ers werden wahrscheinlich auf eine mehrjährige Verlängerung für Jennings hinarbeiten, um ihn vor Beginn der Free Agency am 5. März ganz vom Markt zu nehmen. Sollten sich die 49ers und Jennings nicht auf einen neuen Vertrag einigen können, müssten die 49ers ihn vor Beginn der Free Agency auf einer der drei Stufen tendern. Jennings hätte dann bis zum 19. April Zeit, ein Angebot eines anderen Vereins zu unterzeichnen.

Kein Franchise-Tag der Niners zu erwarten

Das einzige Mal, dass die 49ers während der Amtszeit von John Lynch als General Manager den Franchise-Tag verwendet haben, war 2019, als sie diese Kennzeichnung auf Kicker Robbie Gould anwendeten. Die beiden Seiten einigten sich schließlich auf eine vierjährige Vertragsverlängerung, die Mitte Juli desselben Jahres vereinbart wurde.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author