Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Juli 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Kehrt Alex Mack zurück?

6 min read

Die San Francisco 49ers vermissen nicht nur Wide Receiver Deebo Samuel bei den Organized Team Activities. Mit Center Alex Mack fehlt den Niners vielleicht das wichtigste Puzzlestück in der Offensive Line, die nach dem Free Agency Abgang von Left Guard Laken Tomlinson ohnehin mit zahlreichen Fragezeichen in die Saison 2022 geht. Kehrt Veteran Mack für eine 14. Saison in die NFL zurück oder reitet er in den Sonnenuntergang? Streben die Niners eine interne Lösung an, oder holt man einen Free Agent?

Mack hält seit 13 Jahren die Knochen hin

Die San Francisco 49ers gehen nach dem Free Agency Abgang von Left Guard Laken Tomlinson mit großen Hoffnungen auf Aaron Banks in die Saison 2022. Aber wer wird den Ball für die Offense der Niners ins Spiel bringen? Kehrt Alex Mack für eine 14. Saison in die NFL zurück? Oder müssen sich die 49ers intern wie extern nach einem neuen Center umschauen? Gerade in der Kombination mit einem sehr jungen und unerfahrenen Quarterback wie Trey Lance könnte ein Wechsel auf der Center Position ungeahnte und schwerwiegende Folgen haben.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Alex Mack kam vor der Spielzeit 2021 von den Atlanta Falcons zu den 49ers. Dabei kam es zur Wiedervereinigung mit Kyle Shanahan, mit dem er bereits bei den Falcons und auch den Cleveland Browns zusammengearbeitet hat. In seiner ersten Spielzeit bei den Niners kam er in allen Partien der Regular Season und den Playoffs zum Einsatz. Mack stand in 1.258 Snaps auf dem Feld. Dies waren die fünftmeisten Snaps unter allen Centern. Pro Football Focus bewertete die Saison von Mack mit einem Grade von 70,6. Damit lag der Center der Niners auf dem 12. Platz unter allen Centern in der NFL.

Kann Alex Mack dieses Level auch in einer weiteren Saison halten? Seit der Saison 2010 haben nur sechs Interior Offensive Lineman in ihrer 14. Spielzeit mehr als 500 Offensive Snaps gespielt. Keiner davon hat dies in den vergangenen sieben Spielzeiten geschafft. Wenn man Spieler dazu zählt, die mehr als 14. Spielzeiten in der NFL auf dem Buckel haben, kommt Richie Incognito mit seiner 2019er Saison als der einzige Guard oder Center seit 2015 auf mehr als 500 Offensive Snaps.

Quelle: https://www.pff.com/news/nfl-center-rankings-and-tiers-2022

Wissen die 49ers schon Bescheid?

Alex Mack unterzeichnete im letzten Jahr einen Drei-Jahres-Vertrag bei den 49ers. Für die Saison 2022 steht für Mack ein Grundgehalt von $ 5.000.000, ein Per Game Roster Bonus von $ 400.000 und ein Workout Bonus von $ 100.000 zu Buche. Insgesamt zählt er mit dem anteiligen Signing Bonus mit $ 6.725.000 gegen den Salary Cap der Niners. Sollte Mack zurücktreten, würde Dead Money in Höhe von $ 2.450.000 bei einer Ersparnis von $ 4.275.000 unter dem Salary Cap entstehen.

„Ich habe hier und da mit ihm gesprochen“, sagte Head Coach Kyle Shanahan über Macks Status. „Ich habe eine gute Idee. Ich war während der gesamten Offseason mit ihm in Kontakt, während seiner Hochzeit, während seiner Flitterwochen. Er ist gerade in einem anderen Land, aber ich habe eine ziemlich gute Vorstellung davon, was er tut. Das überlasse ich Alex, aber ich habe eine ziemlich gute Idee. Ich denke, ihr tut das auch.“

Alex Mack kommt in 13 Spielzeiten in der NFL auf 196 Regular Season Games für die Cleveland Browns, Atlanta Falcons und San Francisco 49ers. Dazu kommen weitere acht Begegnungen in der Postseason für die Falcons und 49ers. In allen Partien in seiner kompletten Karriere stand Mack von Beginn an auf dem Feld. Der ehemalige First Round Pick der Browns startete in elf Spielzeiten in allen Partien. Er wurde sieben Mal in den Pro Bowl und ins All-Decade-Team berufen.

Interne Alternativen zu Mack: Brunskill, Brendel oder West?

Die 49ers halten Alex Mack alle Türen offen, aber was wäre der Plan B sollte der Veteran die Footballschuhe an den Nagel hängen? Daniel Brunskill spielte in der Saison 2020 acht Spiele auf Center, bevor er auf Right Guard wechselte und in der letzten Spielzeit komplett durchspielte. Ein erneuter Wechsel scheint möglich, ist aber sicher nicht gewollt. Denn mit Aaron Banks, dem Zweitrundenpick aus dem Draft 2021, scheint bereits ein neuer Starter auf Left Guard nach dem Abgang von Laken Tomlinson zu den New York Jets auf die Offensive Line und Coach Chris Foerster zuzukommen.

Sollte Brunskill auf Center wechseln, gingen die 49ers wohl mit einer komplett neuformierten Interior Offensive Line an den Start. Außer Mack haben die 49ers derzeit noch Jake Brendel als Center auf dem Roster, dazu holte man Dohnovan West als Undrafted Rookie Free Agent. Im Draft entschieden sich die 49ers mit Spencer Burford und Nick Zakelj für die Offensive Line, aber keiner von beiden ist ein Center.

Externe Alternativen: Paradis, Martin oder Tretter?  

Bleibt der Blick auf den Free Agency Markt. Zu diesem Zeitpunkt ist der Markt relativ abgegrast, aber es findet sich noch die ein oder andere interessante Option. Matt Paradis spielte von 2015 bis 2019 bei den Denver Broncos und schnürte dann von 2019 bis 2021 für die Carolina Panthers die Footballschuhe. Paradis kommt aus seiner schwächsten Saison in Sachen Pass Protection (PFF Grade von 53,6) und ließ in nur acht Begegnungen 16 Total Pressures. In drei Spielzeiten bei den Panthers konnte er die starken Leistungen aus seiner Broncos Zeit nicht wiederholen.

Nick Martin wurde 2016 von den Houston Texans in der zweiten Runde gedraftet und bekam in allen Spielzeiten für die Texans (2017 bis 2020) ein Pass Blocking Grade von mindestens 68,5. 2019 lag er sogar bei einem Grade von 82,3. In der letzten Saison stand er bei den Las Vegas Raiders unter Vertrag und kam lediglich zu einem einzigen Offensive Snap.

Die dritte Option ist J.C. Tretter. Der ehemalige Fourth Round Pick der Green Bay Packers aus 2014 spielte die vergangenen fünf Spielzeiten bei den Cleveland Browns. Seit 2015 liegt Tretter im Pass Blocking bei PFF nie schlechter als 80,4. In der letzten Saison gab er in 16 Begegnungen lediglich zehn Total Pressures (ein Sack). Tretter beendete die Spielzeit mit einem Pass Blocking Grade von 83,7 und einem Overall Grade von 78,7.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Tretter die Wunschlösung?

Könnte es für die 49ers ähnlich laufen wie beim Rücktritt von Joe Staley? Staley gab erst seinen Rücktritt bekannt, nachdem sich die 49ers mit den Washington Commanders auf einen Trade von Left Tackle Trent Williams einigen konnten. Sicher, mit Tretter würden die 49ers keinen zukünftigen Hall Of Famer wie Williams bekommen, aber PFF listete Tretter in den vergangenen drei Spielzeiten als Nummer 2 unter den Centern in der Kategorie Pass Protection. Außerdem bringt er Erfahrung in einem Outside Zone Scheme ähnlich dem von Kyle Shanahan mit.

Sollte Alex Mack nicht zum Team zurückkehren, würde eine Verpflichtung von J.C. Tretter für die 49ers sehr viel Sinn machen. Außerdem würde die Free Agency Verpflichtung zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gegen die Compensatory Pick Formel der Niners zählen.