Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

30. Mai 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

UDFA-Vorstellungsrunde (5): DB D’Shawn Jamison

10 min read
0
(0)

In den vorangegangen Vorstellungsrunden der Undrafted Rookie Free Agents von den San Francisco 49ers ging es bisher nur um Spieler der Offense. Wide Receiver Isaiah Winstead, Offensive Liner Joey Fisher, Fullback Jack Colletto und Running Back Khalan Laborn waren bereits an der Reihe. Nun kommt mit D‘Shawn Jamison ein Defensive Back ins Blickfeld. Jamison besuchte die University of Texas war auch ein Punt- und Kick Returner für die Longhorns.

Vertrieben von Hurrikan Katrina

D'Shawn Jamison wurde in New Orleans geboren und wuchs dort auf, bis er sechs Jahre alt war. Seine Familie wurde aufgrund des Hurrikans Katrina aus ihrer Heimat vertrieben. Man fand in Pasadena, Texas (in der Nähe von Houston), wo Jamison im Alter von sieben Jahren begann, für die North Houston Broncos auf Pop Warner-Ebene Football zu spielen, ein neues Zuhause. Er spielte auch in der Defense, verbrachte aber die meiste Zeit seiner Kindheit als Quarterback und Running Back. Jamison wechselte an die Lamar High-School, an der er drei Jahre lang spielte und in die Secondary ging.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Als Sophomore verhalf Jamison seinem High-School-Team Lamar zu einer 11-2-Bilanz und man beendete mit den District 20-6A mit 7-0. Er war Teil einer Verteidigung, die nur 9,8 Punkte pro Spiel zuließ und drei Shutouts erzielte. Für seine Leistungen im zweiten High-School-Jahr bekam er eine Honorable Mention für das All-District 20-6A Team. Als Junior schaffte es Jamison ins Second-Team All-District 18-6A. Lamar erzielte erneut einen 11-2 Record Overall und blieb im District 18-6A ungeschlagen (6:0). In den Regional Playoffs verlor man gegen Atascocita. Die Defense von Lamar ließ in sechs Begegnungen sieben oder weniger Punkte zu und schaffte zwei Shutouts.

D’Shawn Jamison konnte als Senior 30 Tackles und 4,5 Tackles für Loss erzielen. Außerdem machte er fünf Interceptions und acht Pass Breakups sowie einen Forced Fumble. Dazu scorte er sieben Touchdowns in seinem Senior Jahr: Vier Kickoff Return Touchdowns und jeweils einen Interception Return, Rushing und Punt Return Touchdown. Die Defense seines Teams schaffte drei Shutouts und ließ fünfmal in der Saison sieben oder weniger Punkte zu. Lamar beendete diese Saison mit einer Bilanz von 9:2 und 6:0 in District 18-6A.

Auszeichnungen in Hülle und Fülle nach seiner Abschlusssaison an der High-School

Der Defensive Back wurde nach seiner letzten Saison für die Lamar High-School mit Ehrungen und Auszeichnungen geradezu überhäuft. Jamison wurde ins First-Team All-District 18-6A, First-Team All-Greater Houston vom Houston Chronicle, Second-Team “Tops in Texas” und 2017 Super Team von Dave Campbell’s Texas Football gewählt. Dazu bekam er eine Honorable Mention All-State von der Associated Press in 2017. Außerdem landete er im First-Team All-State als Kick Returner und bekam eine Honorable Mention All-State als Defensive Back von TWSA in 2017. Er spielte an der High-School nicht nur Football, sondern war auch im Leichtathletik-Team aktiv. Jamison lief die 100 Meter in 11,30 Sekunden und brauchte über 200 Meter 21,97 Sekunden. Dazu lief er auch die 400 Meter und seine Bestzeit lautete 49.97 Sekunden.

Four-Star-Recruit mit zahlreichen Optionen

D’Shawn Jamison wurde ausgewählt, um im 2018 Under Armour All-America Game zu spielen und nahm an „The Opening“ von Nike teil. Der Defensive Back, der ein All-American und zweimaliges All-District Team Mitglied war, wurde von ESPN als Nr. 95 Prospect National (Nr. 13 Cornerback) und Nr. 13 Recruit seiner Klasse in Texas eingestuft. Von 247Sports wurde er als Nr. 103 Recruits National (Nr. 11 Cornerback) und Nr. 9 im Staat Texas eingestuft.

Der Four-Star-Recruit Jamison erhielt nach seiner zweiten Saison seine ersten Stipendien Angebote von Florida, Houston, TCU und Utah. Nach seinem Junior-Jahr boten Baylor, Michigan, Penn State, Tennessee, Texas und USC Scholarships an und steigerten seine Rekrutierung. Jamison war kurz davor, nach Oregon zu wechseln, hielt sich aber alle Optionen offen und entschied sich in der Mitte seiner letzten Saison für Texas. Er unterschrieb bei den Longhorns zusammen mit zusammen mit Anthony Cook (UDFA bei den Kansas City Chiefs), seinem Cornerback-Teamkollegen bei Lamar.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Positionswechsel an der University of Texas

Obwohl er als Defensive Back bei den Longhorns unterschrieben hatte, wurde Jamison als Freshman zum Wide Receiver umgeschult. Dies war eine große Veränderung für D’Shawn Jamison, denn diese Position hatte er noch nie gespielt. Trotzdem kam er in seiner Freshman Saison bei den Longhorns in 13 Partien zum Einsatz und startete in einer Begegnung. In dieser Saison kam er auf vier Catches (fünf Yards) und vier Carries (acht Yards). Als Punt Returner kam er auf 118 Yards und einen Touchdown. Mit zehn Kick Returns erreichte er 202 Yards.

In seinen letzten vier Spielzeiten bei den Longhorns wechselte er wieder in die Defense. Als Sophomore wurde Jamison in allen 13 Begegnungen eingesetzt und startete in neun Partien. Er sammelte 35 Total Tackles, 3,5 Tackles for Loss, drei Interceptions, drei Pass Breakups und jeweils ein Forced Fumble und eine Fumble Recovery. Jamison startete 2020 in allen Begegnungen mit Ausnahme des Red River Showdowns und war der primäre Punt- und Kick Returner des Teams. Er sammelte 31 Tackles, 0,5 Tackles for Loss und sechs Pass Breakups.

Der Defensive Back war sehr erfolgreich als Returner. Mit 17 Kickoff Return erreichte er 564 Return Yards und einen Touchdown. Mit 31,7 Yards pro Kickoff Return konnte er einen Single-Season Rekord an der University of Texas aufstellen. Mit seinen 564 Kickoff Return Yards belegt er den dritten Platz in der Schulgeschichte. Jamison bekam für die Saison 2020 Honorable Mentions für das All-Big 12 Team als Kick/Punt Returner und als Big 12 Special Teams Player of the Year.

Jamison kehrte für seine fünfte Saison zurück

Auch in der Saison 2021 war Jamison der Punt- und Kick Returner für die Longhorns. Dabei sammelte er mit 19 Kickoff Returns 424 Yards und mit zwölf Punt Returns 105 Yards. In der Defense startete er in allen 12 Spielen und verzeichnete 48 Total Tackles, eine Interception, einen Pass Breakup sowie eine Fumble Recovery und ein QB Hurry.

Jamison nutzte das zusätzliche Jahr der Spielberechtigung wegen der Pandemie und kehrte für seine fünfte Saison nach Austin zurück. Er wurde von den Longhorns in zwölf Partien mit neun Starts eingesetzt. Dabei erzielte insgesamt 25 Total Tackles, zwei Tackles for Loss, einen Sack, zwei Interceptions, sieben Pass Breakups und einen geblockten Punt. Eine Interception konnte er über 69 Yards zum Pick-Six zurücktragen. Dies war der 14. längste Interception-Return für einen Score in der Programmgeschichte.

In seinen fünf Spielzeiten machte er für die Longhorns 60 Partien (40 Starts). In der Geschichte der University of Texas belegt er mit den vierten Platz All-Time in Career Kick Returns (54) und Kick Return Yards (1.435). Dazu kommen 139 Total Tackles (109 Solo, 30 Assisted) und 6,0 Tackles for Loss. Er fing sechs Interceptions, machte 23 Pass Breakups, verzeichnete zwei Fumble Recoveries und einen Forced Fumble.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Auch im College pflastern Auszeichnungen seinen Weg

Aufgrund seiner Vielseitigkeit stand Jamison 2022 auf der Preseason Watch List für den Paul Hornung Award. 2022 wurde er von Phil Steele zum Preseason Second Team All-Big 12 als Defensive Back und Punt Returner ernannt. Von Athlon Sports wurde der Defensive Back ins 2022er First Team Specialist und Second Team Defense All-Big 12 Preseason gewählt. Insgesamt dreimal stand Jamison auf Paul Hornung Award Preseason Watch List (2020-22). Vor der Saison 2021 wurde er in das All-Big 12 Preseason Team gewählt. Von Athlon Sport wurde er ins 2021er Second Team All-Big 12 Preseason Team in der Defense und Special Teams gesetzt. Phil Stelle ernannte ihn in das Third-Team der All-Big 12 Preseason.

Der Defensive Back wurde 2022 auf die Beobachtungsliste für den Reese's Senior Bowl gesetzt. Als Returner und Big 12 Specials Teams Player of the Year bekam er eine Honorable Mention für die Saison 2020. D’Shawn Jamison wurde dreimal zum Big 12 Special Teams Player of the Week ernannt und war zweimal Mitglied der Big 12 Commissioner's Honor Roll (Frühjahr 2020, Herbst 2021).

Jamison nahm seine Einladung zum East-West Shrine Bowl 2023 an.

Scouting-Report: Stärken

Defensive Back D’Shawn Jamison agiert auf allen Ebenen des Feldes locker, agil und athletisch. Er spiegelt gut vom Release bis zum Anpfiff und gibt den Receivern keine einfache Reps. Sein Jam ist gut getimed und er bekommt seine früh an den Receiver. Jamison spielt durch die Hände der Receiver, wenn er in Position ist und winkelt seine innere Hüfte an, um seine Reichweite bis zum Catchpoint zu vergrößern. Er zeigt Beispiele für Mustererkennung, um zu antizipieren, wohin der Ball geworfen wird.

Für seine Größe ist er sehr physisch und scheut sich nicht, den Lauf zu verteidigen und war in jeder College Spielzeit Stammspieler in Special Teams (647 Karriere Snaps in Special Teams). Jamison erzielte durchschnittlich 8,4 Yards pro Punt-Return mit einem Touchdown (44/368/1) und 26,6 pro Kick-Return mit zwei Return-Scores (54/1,435/2).

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Scouting-Report: Schwächen

Jamison ist klein, leicht und kurzarmig. Ihm fehlt die gewünschte Größe für das Profispiel und er hat nicht die Kraft, um es mit NFL-Power am Perimeter aufzunehmen. Quarterbacks werden sich nicht scheuen, über ihn hinweg zu werfen. Seine Ballfertigkeiten und seine Körperposition im Downfield sind unbeständig. Er geht zu locker mit der Coverage um und verursacht dadurch Big Plays.

Ausblick

Jamison war vier Jahre lang Stammspieler in Texas und war im Schema von Defensive Coordinator Pete Kwiatkowski in erster Linie als Outside Cornerback eingesetzt. Er kam aber auch als Nickel mit zum Einsatz. Als Senior machte er mit seiner Deckung einen deutlichen Sprung und war in vier seiner fünf Saisons am College für einen nicht-offensiven Touchdown verantwortlich (zwei Kick Return, ein Punt Return, ein Interception Return). Jamison bewegt sich gut in der Vertikalen, um Würfe in die Tiefe abzuwehren, und in der Lateralen, um Receiver mit seinem Pressing frühzeitig abzuschneiden.

Er ist sehr wettbewerbsfähig, neigt aber dazu, überaggressiv zu sein und verpasst dadurch die Ballproduktion. Insgesamt verfügt Jamison über die nötige Kurzstreckenschnelligkeit, um in der Coverage am Gegenspieler zu bleiben. Obwohl seine mangelnde Größe und Körperpositionierung Fragen aufwirft, ob er sich gegen NFL-Receiver behaupten kann. Er sollte in der Lage sein, um eine Nickel-Rolle in der NFL konkurrieren können, während er in Special Teams einen Mehrwert bietet.

Familiäres

Sein Vater Michael diente 16 Jahre lang in der Armee und war mehrmals im Irak im Einsatz. Seine Mutter Shantrelle war eine Highschool-Sprinterin.

NummerNamePositionUniversity
35Ronald AwattRunning BackTexas-El Paso
49Jack CollettoFullbackOregon State
66Joey FisherOffensive LineShepherd
49D’Shawn JamisonCorerbackTexas
36Khalan LabornRunning BackMarshall
61Corey LucianoOffensive LineWashington
60Ilm ManningOffensive LineHawaii
51Mariano Sori-MarinLinebackerMinnesota
69Spencer WaegeDefensive LineNorth Dakota State
28Isaiah WinsteadWide ReceiverEast Carolina University
41Shae WyattWide ReceiverTulane
36Avery YoungSafetyRutgers

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author