Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers bringen Scangarello als Quarterbacks Coach zurück

10 min read

Nach den Abgängen von Robert Saleh und Mike LaFleur, die gemeinsam zu den New York Jets gehen, und den Beförderungen von DeMeco Ryans und Mike McDaniel gibt es weitere Veränderungen im Coaching Staff der San Francisco 49ers. Die 49ers bringen Rich Scangarello als Quarterbacks Coach zurück. Scangarello verließ die Niners zur Saison 2019 in Richtung Denver Broncos und wurde dort Offensive Coordinator. Offensive Line Coach John Benton geht mit Saleh und LaFleur zu den Jets. Neuer Offensive Line Coach der 49ers wird Chris Foerster.  

Shanahan vertraut in die Weiterentwicklung seiner Assistant Coaches

Bei vielen anderen Franchises wäre der Verlust von zwei Top Assistants sicher ein Grund zur Panik. Aber bei den San Francisco 49ers und Head Coach Kyle Shanahan ist dies nicht der Fall. Auf diesen Fall war man vorbereitet und eigentlich hatte man den Verlust von Defensive Coordinator Robert Saleh bereits nach der letzten Saison erwartet. Zu Beginn der Woche machten die 49ers zwei schon geraume Zeit vorbereitete Moves offiziell: Man beförderte Mike McDaniel zum Offensive Coordinator und DeMeco Ryans zum Nachfolger von Robert Saleh als Defensive Coordinator. Warum waren die Beförderungen lange vorbereitet? Weil Shanahan zum einen immer an der Weiterentwicklung seiner Assistants arbeitet und zum anderen hat das Team nicht einen Coach von außerhalb zum Interview eingeladen.

Kyle Shanahan hat immer betont, wie wichtig es ist, seine Coaches weiterzuentwickeln. Warum? Damit immer ein Coach aus den eigenen Reihen nachrücken kann, wenn ein Coach das Team verlässt, weil er außerhalb der Franchise nach vorne kommen kann. Es ist kein Zufall, dass Shanahan bei vier Gelegenheiten, einen Offensiv-, Defensiv- oder Special Teams Coordinator einzustellen, jedes Mal einen Coach angeheuert hat, der diese Position zum ersten Mal in der NFL bekleidet.  Weder Saleh, noch Ryans, McDaniel oder auch der aktuelle Special Teams Coordinator Richard Hightower hatten bei ihren vorherigen Stationen einen Coordinator Titel inne. Dazu kommt die persönliche Beziehung zwischen Shanahan und seinen Assistant Coaches. Alle hatten in irgendeiner Form mit Shanahan bereits vor den 49ers zusammengearbeitet und bewiesen, dass sie in der Lage sind, größere Aufgaben zu übernehmen.

Scangarello nach „Ausflügen“ zu den Broncos und Eagles zurück als QB Coach

In diese Kategorie fällt auch Rich Scangarello. Shanahan brachte Scangarello als Quarterbacks Coach mit nach San Francisco, nachdem man bereits 2015 bei den Atlanta Falcons zusammengearbeitet hatte. Während Shanahans Zeit als Offensive Coordinator bei den Falcons fungierte Scangarello als Offensive Quality Control Coach. 2017 und 2018 arbeitete er mit den Quarterbacks der 49ers und war maßgeblich an der Weiterentwicklung von Nick Mullens und C.J. Beathard aber auch an der schnellen Integration von Jimmy Garoppolo, nach dessen Trade im Saisonverlauf 2017 von den New England Patriots, beteiligt.

Dies brachte Rich Scangarello den Aufstieg zum Offensive Coordinator bei den Denver Broncos zur Saison 2019 unter dem neuen Head Coach Vic Fangio ein. Zunächst hatten die 49ers die 49ers die Interviewanfrage für Scangarello blockiert. Aber nachdem klar wurde, dass es sich dabei für Scangarello um eine echte Beförderung zum Play Caller der Broncos handeln würde, doch zugestimmt.    

„Mit Rich Scangarello als Offensiv Coordinator erhalten wir einen erfahrenen Trainer, der ein vertrauenswürdiger und geschätzter Assistent von Kyle Shanahan für drei Spielzeiten war“, sagte Denvers neuer Head Coach Vic Fangio zur Verpflichtung von Scangarello 2018. „Mit allen Quarterbacks, die er in den letzten zwei Jahren als Quarterbacks Coach in San Francisco betreut hatte, hat er Wunder gewirkt. Durch seinen Hintergrund und sein Wissen ist es für Rich der perfekte Zeitpunkt, ein Offensive Coordinator in der NFL zu werden. Ich finde, diese Gelegenheit ist für Rich sehr Ähnlich zu meiner damaligen Situation, als ich vor vielen Jahren zum ersten Mal als Defensiver Coordinator tätig war, und er ist bereit, diesen Schritt in seiner Karriere zu gehen.“

Scangarello begann 1998 mit seiner Coaching Karriere

Mit dem Coaching begann der Scangarello bereits 1998 an der University of California (NCAA Division I) als Offensive Assistant und Quarterbacks Coach. Sein Weg führte ihn über die University of Idaho (2000), das Carleton College (2001), erneut Idaho (2002 bis 2003) zurück zur University of California (2004 bis 2007). Hier wurde er erstmals Passing Game Coordinator und Wide Receivers Coach und in 2008 Co Offensive Coordinator. Nach dem NFL Gastspiel bei den Oakland Raider in 2009 zog es ihn zurück ans College. Beim Millsaps College (2010 bis 2011) bekleidete er die Posten des Offensive Coordinators, Assistant Head Coach und Quarterbacks Coach. Anschließend war er bei der Northern Arizona University von 2012 bis 2014 Offensive Coordinator und Quarterbacks Coach.

Seine erste Station in der NFL war bei den Oakland Raiders in der Saison 2009. Er arbeitete als Offensive Quality Control Coach und Assistant Quarterbacks Coach. Auf Shanahan traf Scangarello erstmals im Coaching Staff von Head Coach Dan Quinn bei den Atlanta Falcons. Er war der Offensiv Quality Control Coach bei den Atlanta Falcons unter Offensive Coordinator Kyle Shanahan in der Saison 2015. Anschließend zog es ihn als Offensive Coordinator zum Wagner College. Dort sammelte er wertvolle Erfahrungen als Play Caller. Nach den beiden Spielzeiten als Quarterbacks bei den Niners war er 2019 Offensive Coordinator bei den Broncos und wurde nach nur einer Spielzeit als „Bauernopfer“ entlassen. In der Saison 2020 arbeitete er im Coaching Staff von Doug Peterson bei den Philadelphia Eagles als Senior Offensive Assistant.

Was wird aus Shane Day?

Rich Scangarello wird nun also zum zweiten Mal unter Shanahan als Quarterbacks Coach bei den Niners arbeiten. Die 49ers hoffen, dass er in der Lage ist die Weiterentwicklung der Quarterbacks wie in 2017 und 2018 voranzutreiben. Bisher gibt es keine Informationen bzgl. des bisherigen Quarterbacks Coaches Shane Day. Es erscheint möglich, dass Day innerhalb der Organisation mit anderen Aufgaben betraut werden könnte.

Shane Day hat mit dem Coaching 2001 angefangen und stand in insgesamt zehn NFL Spielzeiten als Coach unter Vertrag. Er begann an der Auburn Riverside High-School (2001 bis 2004) als Wide Receivers Coach. Ab dem zweiten Jahr war bis zum Ende seines Engagements als Quarterbacks Coach sowie für die letzten beiden Spielzeiten auch als Offensive Coordinator tätig. 2006 bekleidete er den Posten eines Offensive Quality Control Coachs an der University of Michigan. Unter anderem arbeitete er mit dem späteren NFL Quarterback Chad Henne.

2007 kam Day als Coach in die NFL

Zur Spielzeit 2007 zog es ihn erstmals in die NFL. Day arbeitete für drei Spielzeiten als Quality Control Coach bei den San Francisco 49ers unter den Head Coaches Mike Nolan (2007 & 2008) und Mike Singletary (2008 & 2009). In zwei Spielzeiten bei den Niners arbeitete er für Offensive Coordinator Mike Martz. 2007 betreute er als Quality Coach die Quarterbacks, 2008 die Running Backs und 2009 die Offensive Line. Mike Martz holte ihn dann als Quarterbacks Coach zu den Chicago Bears (2010 bis 2011). Mit den Bears erreichte Day 2010 das NFC Championship Game.

Nach der Saison 2011 ging es für Day zurück ans College. Er nahm den Posten des Quarterbacks Coachs bei der University of Connecticut (2012 bis 2013). Day callte in den letzten drei Saisonspielen 2012 für die Huskies die Offensive Plays. 2014 ging es für ihn zurück in die NFL. Die Washington Redskins verpflichteten ihn als Assistant Offensive Line Coach (2014 bis 2016). Seine letzte Station in der NFL war bei den Miami Dolphins. Er war von 2016 bis 2018 der Tight Ends Coach unter Head Coach Adam Gase.  

Foerster übernimmt von Benton

Der Coaching Staff von Robert Saleh bei den New York Jets nimmt langsam Formen an. Der 20. Head Coach in Geschichte der Gang Green hat inzwischen vier Assistants um sich versammelt. Als Offensive Coordinator brachte er von den 49ers Mike LaFleur mit. Auch den Posten des Offensive Line Coaches besetzt er aus dem bisherigen Staff von Kyle Shanahan. John Benton wird bei den Jets nicht nur Offensive Line Coach, sondern bekommt auch den Titel des Run Game Coordinators.

Benton coachte seit 2017 die Offensive Line der Niners. Mit Robert Saleh arbeitete er aber auch bereits 2016 in Jacksonville und bei den Houston Texans von 2006 bis 2010 zusammen. Neben den beiden ehemaligen 49ers Assistants heuerten Rob Calabrese und Greg Knapp bei den Jets an. Calabrese fungiert als Pass Game Specialist und arbeitete zuletzt zwei Jahre als Offensive Quality Control Coach für die Denver Broncos. Greg Knapp war zuletzt der Quarterbacks Coach bei den Atlanta Falcons.   

Foerster coacht seit 1993 in der NFL

Chris Foerster war von 1993 bis 2017 24 Jahre in Folge in der NFL als Trainer für sieben verschiedene Teams tätig. Kyle Shanahan und der Offensive Line Coach kennen sich aus vier gemeinsamen Spielzeiten in Washington während der Amtszeit von Head Coach Mike Shanahan. Kyle Shanahan war zu diesem Zeitpunkt der Offensive Coordinator bei den damaligen Redskins. Chris Foerster war auch Coach der O-Line in Tampa Bay (1996 bis 2001), als General Manager John Lynch noch als harter Safety bekannt war. Für Foerster ist es bei den San Francisco 49ers nun bereits das dritte Mal, dass er ein Traineramt bekleidet. Er war bereits in den Spielzeiten 2008 & 2009 sowie 2015 unter den Head Coaches Mike Singletary und Jim Tomsula tätig.

Christopher Flynn Foerster (12. Oktober 1961) arbeitet seit 1982 als Coach. Er begann 1982 bei der Colorado State University als Graduate Assistant und stieg 1983 zum Offensive Line Coach auf. 1988 zog es ihn an die renommierte Stanford University weiter. Dort fungierte er bei den Cardinal als Assistant Offensive Line Coach und Special Teams Coach. Die University of Minnesota war 1992 seine letzte Station vor der NFL. Bei den Golden Gophers arbeitete er ebenfalls als Coach der Offensive Line. 1993 zog es in die NFL zu den Minnesota Vikings. Bis 1995 coachte er die Tight Ends und war als Assistant Offensive Line Coach angestellt.

2004 war Foerster ein einziges Mal Offensive Coordinator

Von 1996 bis 2001 war er der Offensive Line Coach der Tampa Bay Buccaneers. Danach machte er Station bei den Indianapolis Colts und war dort für die Tight Ends verantwortlich. Bei den Miami Dolphins bekleidete er zum einzigen Mal in seiner Karriere die Position des Offensive Coordinators (2004). Anschließend ging Foerster für drei Spielzeiten zu den Baltimore Ravens (2005 bis 2007). Er blieb auch bei den folgenden Stationen immer verantwortlich für die Offensive Line. Seine erste Station bei den 49ers folgte von 2008 bis 2009. Es folgten vier Spielzeiten bei den damaligen Washington Redskins, bevor es über eine Spielzeit in San Francisco (2015) erneut nach Miami (2016 bis 2017) ging.

Foerster, der seit 1982 als Coach in der NCAA und später in der NFL arbeitete, war am 9. Oktober 2017 von seinem Miami Dolphins Amt zurückgetreten. Vom damaligen Offensive Line Coach der Dolphins wurde ein Video in den Sozialen Medien publik, welches ihn beim Konsumieren einer weißen, pulverigen Substanz zeigte. Die 49ers hatten Foerster in der Preseason 2018 als Consultant und Spielplanungsassistent nach einer Rehabilitationsmaßnahme eine zweite Chance gegeben. Zur Saison 2020 hielt Kyle Shanahan sein Wort. Man brachte Foerster als Assistant Offensive Line Coach zurück aufs Trainingsfeld, nachdem er sein Leben wieder auf Kurs gebracht hatte.