Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

15. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers aktivieren Kittle von der Injured Reserve List – Saisonende für Mostert und Mullens

3 min read

Einen Tag vor der Begegnung bei den Arizona Cardinals haben die San Francisco 49ers Tight End George Kittle von der Injured Reserve List aktiviert. Der „People`s Tight End“ fehlte dem Team seit der Partie bei den Seattle Seahawks mit einem Knochenbruch im Fuß. Dagegen ist die Saison für Running Back Raheem Mostert und Back Up Quarterback Nick Mullens offiziell beendet. Die Niners setzten beide auf die Injured Reserve List.   

Kittle ist zurück

Ob das gut geht? George Kittle kehrt doch noch in der Saison 2020 aufs Feld zurück. Der Tight End verletzte sich im vierten Quarter bei den Seattle Seahawks. Er zog sich beim Versuch einen Pass von Nick Mullens zu fangen eine Verletzung am Fuß zu. Eine sofortige Röntgenuntersuchung brachte zunächst Entwarnung. Aber die Computertomographie am Montag brachte eine ernüchternde Diagnose: Knochenbruch im Fuß. Man veranschlagte eine Ausfallzeit von acht Wochen. Mindestens.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Bereits nach der Auftaktpartie gegen die Arizona Cardinals verpasste Kittle zwei Partien. Er kehrte mit einer sensationellen Leistung von 15 Catches bei 15 Targets und 183 Receiving Yards. In dieser Saison stand Kittle in sechs Partien auf dem Feld. Mit 37 Receptions (49 Targets) kommt er bisher auf 474 Receiving Yards und zwei Receiving Touchdowns. Dazu bekam er zwei Carries und Kittle erlief weitere 17 Rushing Yards.

Mostert wird nicht mehr zum Einsatz kommen

Für Running Back Raheem Mostert ist die Saison 2020 endgültig beendet. Mostert kämpft wie Garoppolo seit der Partie bei den New York Jets mit Knieproblemen und fiel später auch mit einem High-Ankle Sprain mehrere Partien aus. Gegen die Los Angeles Rams kehrte er zurück, wirkte aber in jeder der vier Partien seit der Verletzung angeschlagen. Bei den Cowboys musste er die Partie erneut wegen Knöchelproblemen verlassen. Der Running Back kam in dieser Saison in nur acht Partien zum Einsatz. Mit 104 Carries erlief er 521 Yards und zwei Touchdowns. Darüber hinaus fing er 16 von 19 Targets für 156 Yards und einen Touchdown.

Mullens verpasst die letzten beiden Saisonpartien

Nick Mullens hat sich bei der Niederlage bei den Dallas Cowboys im vierten Quarter eine nicht unerhebliche Ellenbogenverletzung zugezogen und muss wahrscheinlich unters Messer. Die 49ers evaluieren noch die möglichen Optionen im Hinblick auf Behandlung und Rehabilitation. Aber die sogenannte „Tommy John Surgery“ ist eine Option. Die „Tommy John Surgery“ ist eine Operation am Ellbogengelenk Es wird ein gerissenes Band an der Elle durch eine andere Sehne oder ein anderes Band ersetzt. Das neue Band wird dabei meist dem Handgelenk, Unterarm oder den Beinbeugern entnommen. Benannt wurde die Operation nach dem Baseballspieler Tommy John, der sich 1974 als erster Sportler dieser Operation unterzog.

„Eine ziemlich ernste Verletzung", sagte Head Coach Kyle Shanahan in einer Pressekonferenz. „Wir werden die Schwellung abklingen lassen, bevor wir genau entscheiden, was zu tun ist, aber er wird für den Rest der Saison zusätzlich zu Running Raheem Mostert ausfallen."

Mullens beendete die Partie bei den Dallas Cowboys mit 219 Yards (21 von 36 angebrachten Pässen) und zwei Touchdowns. Aber ihm unterliefen auch zwei Interceptions und ein Fumble. Daraus entstanden 17 Punkte für die Gastgeber im AT&T Stadium. C.J. Beathard kam am Ende der Partie für Mullens under Center und komplettierte fünf von sieben Pässen für 100 Yards und einen Hail Mary Touchdown. Beathard wird gegen die Arizona Cardinals starten. Als Back Up verpflichteten die 49ers unter der Woche Josh Rosen von der Practice Squad der Tampa Bay Buccaneers.