Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

3. Dezember 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

UDFA Vorstellungsrunde (6): LB Jonas Griffith

5 min read

Heute geht es weiter mit der Vorstellungsrunde der Undrafted Rookie Free Agents der San Francisco 49ers. Nachdem zuvor bereits Safety Jared Mayden, Defensive Liner Darrion Daniels, Quarterback Broc Rutter sowie die beiden Running Backs JaMycal Hasty und Salvon Ahmed unter die Lupe genommen haben, geht es nun im sechsten Teil der Vorstellungsserie um Jonas Griffith. Der Linebacker spielte für die Sycamores der Indiana State University und war ein richtiges Tacklemonster.

Griffith stammt aus Louisville in Kentucky

Jonas Griffith (27. Januar 1997 / 1,93 m / 114 kg) stammt aus Louisville in Kentucky. Er besuchte nur ein Jahr eine High School und wurde bis zu seinem Abschlussjahr. In seinem einzigen Jahr an der Academy in Shawnee begann er auch mit dem Football. Dabei gelangen ihm in seinem ersten Spiel ein Receiving Touchdown und eine Interception. Damit führte er sein Team zu einem 14:7-Erfolg. In dieser High School Saison sammelte er sechs Receiving Touchdowns, einen Rushing Touchdown und zwei Interceptions sowie eine Fumble Recovery. Neben Football spielte Griffith auch Basketball und war ein Sprinter bei der Leichtathletik. In der Leichtathletik wurde er mit All-State Ehren ausgezeichnet.

Linebacker für die Indiana State University

Griffith ging nach der High School an die Indiana State University. Seine erste Spielzeit am College wurde geredshirtet und er kam nicht zum Einsatz. In seinem Redshirt Freshman Jahr setzten ihn die Sycamores in zehn Partien als Linebacker und in den Special Teams ein. Er sammelte 37 Total Tackles (24 Solo, 13 Assists), ein Tackle für Raumverlust, einen Sack, ein Forced Fumble und eine Interception.

2017 kam er für die Indiana State University in elf Begegnungen zum Einsatz. Der Linebacker knackte erstmals die 100 Total Tackle Marke und beendete seine Redshirt Sophomore Season mit 107 Total Tackles (48 Solo, 57 Assists). Dazu gelangen ihm elf Tackle für Raumverlust und führte damit sein Team an. Auch mit 5,5 Sacks für 36 Yards Raumverlust führte er die Sycamores an. Gegen die Southern Illinois gelangen ihm seine Karrierebestleistung von 15 Tackle in einer Begegnung. In der Spielzeit 2017 hatte er fünf Spiele mit zehn oder mehr Tackles. Er wurde für diese Leistungen ins Missouri Valley Football Conference (MVFC) Second Team gewählt.

2018 war Griffith produktivste Spielzeit

Die Saison 2018 war Griffith produktivste in seiner College Laufbahn. Er führte nicht nur sein Team, sondern die komplette Conference mit 132 Total Tackles (81 Solo, 51 Assists) an. Mit 7,4 Tackles pro Partie führte er die nationale Rangliste an und lag mit zwölf Total Tackles auf dem nationalen 5. Rang. Dazu erreichte er 9,5 Tackles für Raumverlust und 3,5 Sacks. In acht von elf Spielen produzierte er zehn oder mehr Tackles und schaffte in zwei aufeinanderfolgenden Partien 18 Tackles. Neben zwei abgewehrten Pässen fing er auch eine Interception. Neben einem Forced Fumble gelang ihm auch eine Fumble Recovery und ein defensiver Touchdown. Für diese fantastische Saison bekam er drei All-American Auszeichnungen (Third Team All-American von Hero Sports, Third Team All-American von Stats FSC und Phil Steele). Außerdem wurde er ins First Team der MCFV gewählt.

Auch in seiner Abschlusssaison führte er die MCFV zum zweiten Mal in Serie mit 106 Tackles in der Regular Season. Damit wurde er erst um fünften Spieler, dem dieses Kunststück gelang. Neben 106 Tackles verzeichnete Griffith 7,0 Tackles für Raumverlust und vier Sacks. Er wehrte vier Pässe ab und schaffte erneut eine Interception. Griffith bekam erneut drei Auszeichnungen zum All-American (Second Team All-American von STATS FCS, Second Team All-American von Phil Steele und Third Team All-American von HERO Sports).

Sechs All-American Auszeichnungen

Jonas Griffith beendete seine College Laufbahn mit sechs Auszeichnungen zum All-American und stellte damit den Schulrekord, den Defensive Tackle Dan Brandenburg in den Spielzeiten 1994 und 1995 aufgestellt hat, ein. Er wurde erst der dritte Spieler in der Programmgeschichte, der in drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten mehr als 100 Tackles erzielen konnte. Insgesamt absolvierte er für die Sycamores 44 Spiele und kommt dabei auf 382 Total Tackle (200 Solo, 182. Assists). Griffith sammelte 28,5 Tackles for Loss, 14,0 Sacks, neun abgewehrte Pässe, drei Interceptions, vier Forced Fumble, eine Fumble Recovery und einen defensiven Touchdown.

Zur Scouting Combine wurde er nicht eingeladen, aber seine Zahlen auf seinem Pro Day waren beeindruckend. Griffith schaffte 27 Wiederholungen mit den 225 amerikanischen Pfund beim Bench Press. Für einen Linebacker lief er eine sehr gute 40-Yard-Dash Zeit mit 4,62 Sekunden und sein 20 Yard-Short-Shuttle lag bei 4,34 Sekunden. Den Three-Cone-Drill absolvierte er in 7,08 Sekunden.

Geringe Chancen auf einen Roster Spot

Die 49ers garantierten dem ungedrafteten Linebacker bei Unterschrift $ 30.000. Schafft es der Linebacker aufs Roster verdient er über drei Spielzeiten knapp § 2.200.000. Wenn die 49ers ihn entlassen, sparen sie $ 574.666 unter dem Salary und produzieren lediglich § 38.000 Dead Cap.

Chancen auf einen 53er Roster Spot sind für Jonas Griffith gering. Die Starter stehen mit Fred Warner, Kwon Alexander und Der Greenlaw praktisch fest. Dahinter haben die 49ers mit Azeez Al-Shaair, Mark Nzeocha und Free Agent Verpflichtung Joe Walker drei weitere Linebacker, die Griffith nicht verdrängen sollte. Seine Chancen auf eine Wiederverpflichtung für die Practice Squad, insbesondere wenn diese auf 16 Spots erweitert wird, stehen dagegen sehr gut.