Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

20. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Jordan Matthews als Tight End zurück bei den 49ers – Bennie Fowler entlassen

6 min read

Die San Francisco 49ers reagieren auf den vorrübergehenden Ausfall von MyCole Pruitt und bringen mit Jordan Matthews einen alten Bekannten zurück. Der ehemalige Zweitrundenpick schulte in der Offseason auf Tight End um und nahm unter anderem an der von George Kittle organisierten „Tight End University“ teil. Matthews bekommt den Roster Spot von Wide Receiver Bennie Fowler, den das Team in einem korrespondierenden Roster Move entlassen hat.  

Umgeschulter Wide Receiver kehrt erneut zu den 49ers zurück

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die San Francisco 49ers und Jordan Matthews kommen erneut zusammen. Der ehemalige Wide Receiver stand bereits teilweise in den Spielzeiten 2019 und 2020 auf dem Roster der Niners. In der vergangenen Saison stand er zunächst auf der Practice Squad unter Vertrag und wurde gegen Ende der Spielzeit auf das aktive Roster befördert. Matthews kam zum Ende der Saison 2020 bei den Arizona Cardinals und gegen die Seattle Seahawks zum Einsatz.

In der Offseason schulte Jordan Matthews von Wide Receiver auf Tight End um. Er trainierte unter anderem gemeinsam mit George Kittle und Robert Tonyan (Green Bay Packers) in Nashville (Tennessee). Außerdem nahm er an der von George Kittle, Travis Kelce (Kansas City Chiefs) und dem ehemaligen NFL Tight End Greg Olsen organisierten „Tight End University“ teil. Medienberichten zufolge soll Matthews im Rahmen des Positionswechsels 15 Pfund an Masse zugelegt haben.

Die Verpflichtung eines Tight Ends erfolgte nach der Bekanntgabe von Head Coach Kyle Shanahan, dass MyCole Pruitt aufgrund einer Wadenverletzung ausfallen wird. Demnach stehen den 49ers nun in den kommenden Trainingstagen als Tight End George Kittle, Ross Dwelley, Charlie Woerner und nun auch Jordan Matthews zur Verfügung. Vielleicht eröffnet der Positionswechsel von Matthews dem ehemaligen Wide Receiver eine Chance auf einer Roster Spot. Womöglich könnte er in die Rolle von Jordan Reed treten, der seine Karriere nach zahlreichen Verletzungen und insbesondere Gehirnerschütterungen, nach der Saison 2020 beendete.   

Matthews ist ein ehemaliger Zweitrundenpick der Eagles

Jordan Matthews (16. Juli 1992 / 1,91 m / 96 kg) begann seine NFL Karriere bei den Philadelphia Eagles. Die Eagles wählten den Wide Receiver in der zweiten Runde des Drafts 2014 mit dem 42. Pick Overall aus. Seine ersten drei Spielzeiten in der NFL verbrachte er bei den Eagles, bevor diese ihn zur Saison 2017 zu den Buffalo Bills tradeten. Nach der Saison 2017 unterschrieb er einen Ein-Jahres-Vertrag bei den New England Patriots. Aber er wurde von den Patriots mit einem Injury Settlement am 1. August 2018 entlassen. Anschließend zog es ihn zurück nach Philadelphia.

Nur drei produktive Spielzeiten

In sieben Spielzeiten wurde Matthews in 75 Begegnungen (46 Starts) eingesetzt. Er fing 274 von 422 Targets für 3.288 Receiving Yards und 22 Touchdowns. Seine statistisch beste Spielzeit war die Saison 2015 mit 997 Receiving Yards und acht Touchdowns. Mehr als 800 Receiving Yards gelangen ihm in der Jahren 2014 bis 2016. Anschließend kam Matthews nie mehr über 300 Yards hinaus. In der Spielzeit 2018 machte er mit 20 Receptions 300 Receiving Yards und einen Touchdown. Mit den Eagles bestritt er 2018 zwei Playoff Begegnungen. Matthews verbrachte die Offseason, das Camp und die Preseason 2019 bei den 49ers. Die finalen Cuts in Richtung des 53er Rosters schaffte er nicht.

Nach Verletzungen brachte ihn das Team zurück und er wurde beim Spiel in Washington eingesetzt. Anschließend wurde er vom Team entlassen (26. Oktober 2019) und machte einen kurzen Abstecher zu den Philadelphia Eagles (11. November bis 26. November 2019) und wurde in zwei Spielen eingesetzt. Am 11. Dezember 2019 kehrte er zu den 49ers zurück. Matthews wurde aber bis zum Ende der Playoffs nicht eingesetzt.

Rushing & Receiving

Snap Count

2013 war Matthews ein Biletnikoff Halbfinalist

Matthews stammt es Huntsville in Alabama und besuchte die Vanderbilt University von 2010 bis 2013. Der Wide Receiver machte 51 Spiele für die Commodores und kam mit 262 Receptions auf 3.759 Receiving Yards (durchschnittlich 14,3 Yards pro Catch) und 24 Touchdowns. In den Junior und Senior Spielzeiten wurde er auch als Ballträger eingesetzt und sammelte mit neun Carries 115 Rushing Yards und einen Touchdown. Jordan Matthews wurde in den Spielzeiten 2012 und 2013 mit Auszeichnungen überhäuft. 2012 und 2013 wurde er ins Fist-Team All SEC gewählt. 2013 war er ebenfalls ein Consensus First Team All-SEC Wide Receiver sowie im First Team All-America Wide Receiver. Beim Biletnikoff Award, der an den besten Wide Receiver landesweit) vergeben wird, war er 2013 ein Halbfinalist.

Undrafted Rookie Free Agent der Denver Broncos 2014

Bennie Fowler III (10. Juni 1991 / 1,85 m / 99 kg) wurde im Draft 2014 nicht ausgewählt. Die Denver Broncos verpflichteten den Wide Receiver als Undrafted Rookie Free Agent. Fowler überstand die Cuts zum 53er Roster zur Saison 2014 nicht, aber die Broncos brachten ihn für die Practice Squad des Teams zurück. In seiner Rookie Saison kam Fowler zu keinem Einsatz, zeigte aber genug für einen Anschlussvertrag. Er blieb für drei Jahre bei den Broncos und kam in den Spielzeiten 2015 bis 2017 zu 45 Einsätzen mit fünf Starts.

Nach der Saison 2017 trennten sich die Wege von den Broncos und Fowler. Der Wide Receiver stand zunächst bei den Chicago Bears für das komplette Offseason Programm unter Vertrag. Aber Fowler scheiterte wie in seinem Rookie Jahr bei den Broncos an den Roster Cuts. Für vier Tage kam Fowler anschließend bei den New England Patriots unter, bevor er im Oktober 2018 eine neue sportliche Heimat bei den New York Giants fand. Bei den Giants verbrachte er den Rest der Saison 2018 sowie die darauffolgende Spielzeit. In der letzten Spielzeit stand er bei den New Orleans Saints unter Vertrag und pendelte zwischen der Practice Squad und dem aktiven Kader hin und her. Er beendete die Saison in Folge einer Schulterverletzung auf der Injured Reserve List.

Durchwachsene Statistiken

Insgesamt kommt er in sieben Spielzeiten in der NFL auf 68 Einsätze mit zwölf Starts. Von 174 Targets konnte Bennie Fowler 97 fangen und daraus 1.101 Receiving Yards produzieren. Sechs Touchdowns und 11,4 Yards pro Reception stehen für den Wide Receiver in der Regular Season zu Buche. Als Ballträger ist er nicht sonderlich häufig in die Erscheinung getreten. Fowler erlief mit einem Carry immerhin 20 Rushing Yards. Dazu kam der Wide Receiver auch in drei Postseason Begegnungen zum Einsatz. In diesen Partien machte er mit zwei Receptions 35 Yards.

Bei den Denver Broncos returnierte er einen Punt für sechs Yards. Gerade in den ersten drei aktiven Spielzeiten für die Broncos war er sehr aktiv in den Special Teams und wurde in zwei Spielzeiten in mindestens der Hälfte der Special Teams Snaps eingesetzt.  In der NFL wurde er insgesamt in 913 Special Team Snaps eingesetzt. Aus diesen Einsätzen resultieren 15 Tackles in den Special Teams. Das Highlight in seiner sportlichen Karriere war in der Saison 2015 der Gewinn des Super Bowls 50 mit den Denver Broncos über die Carolina Panthers.

College: Michigan State University

Bennie Fowler besuchte von 2009 bis 2013 die Michigan State University in East Lansing im US-Bundesstaat Michigan. In seiner ersten Saison bekam er keine Einsatzzeit. Ab 2010 machte er insgesamt 43 Partien für die Spartans. Dabei sammelte Fowler mit 93 Receptions 1.341 Yards und elf Touchdowns. Fowler erzielte am College durchschnittlich 14,4 Yards pro Receptions. Als Runner bekam er 16 Carries und erlief damit 102 Yards und einen Touchdown. In der Saison 2010 returnierte er für die Spartans Kickoffs. Mit 15 Returns kam er auf 336 Yards und 22,4 Yards pro Return. 

1 thought on “Jordan Matthews als Tight End zurück bei den 49ers – Bennie Fowler entlassen

Comments are closed.