Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Juli 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers und Jon Embree gehen getrennte Wege

4 min read

Nachdem es nun nach einem Verbleib von Defensive Coordinator DeMeco Ryans aussieht und Offensive Coordinator Mike McDaniel anscheinend der Front Runner bei den Miami Dolphins um den vakanten Head Coach Posten ist, gibt es erste definitive Veränderungen im Coaching Staff der San Francisco 49ers. Nach dieser Saison trennen sich die Wege von Assistant Head Coach/Tight Ends Coach Jon Embree und dem Team. Embree wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und verlässt das Team.

Embree kam 2017 mit Shanahan nach San Francisco

Der erste Abgang aus dem Coaching Staff der San Francisco 49ers steht fest. Das Team und Assistant Head Coach/Tight Ends Coach Jon Embree konnten sich nicht auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags einigen. Embree kam als einer der ersten Assistant Coaches in den Staff von Shanahan, als dieser 2017 zum Head Coach der San Francisco 49ers ernannt wurde. Für die Saison 2021 hatte Embree einen Ein-Jahres-Vertrag. Embree wollte nach Medienberichten einem signifikantem Pay Cut nicht zustimmen, um für eine sechste Saison nach Santa Clara zurückzukehren.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Womöglich ging es auch um eine Veränderung des Aufgabenbereichs und Embree sollte sich in Zukunft nur noch um die Tight Ends kümmern. Vielleicht spielen die 49ers mit dem Gedanken, dass man einen anderen Coach mit einer Beförderung zum Assistant Head Coach weiter beim Team halten könnte.

Tight Ends mit durchwachsener Leistung 2021

Die Unit von Embree zeigte in der abgelaufenen Saison durchwachsene Leistungen. Über allem steht bei den Tight Ends natürlich George Kittle. Der „People`s Tight End“ beendete die Spielzeit 2021 mit 71 Catches für 910 und sechs Touchdowns. Dabei versäumte Kittle noch drei Spiele mit einer Wadenverletzung. Allerdings zeigten die Backups Ross Dwelley und Charlie Woerner kaum eine Weiterentwicklung.

Dwelley, ein Undrafted Rookie Free Agent aus 2018, hatte in dieser Saison nur vier Catches für 51 Yards und stand auch nur in 195 Snaps auf dem Feld. In der letzten Saison waren es noch 19 Receptions für 245 Yards in 502 Snaps. Woerner kam 2020 auf 249 Snaps gegenüber 119 in der Vorsaison. Er fing fünf von sechs Targets für 52 Yards, was eine leichte Steigerung zu 2019 bedeutet (drei Receptions für 36 Yards).

Dazu konnten sich im Tight End Room der 49ers Jordan Matthews, ein umgeschulter Wide Receiver, und auch im Training Camp MyCole Pruitt nicht durchsetzen. Pruitt überstand den Cut zum 53er Roster nicht und kehrte zu den Tennessee Titans zurück. MyCole Pruitt kam bei den Titans in 43% der Offensive Snaps zum Einsatz und fing drei Touchdownpässe. Außerdem machte er aus 18 Targets 14 Receptions für 145 Yards und zehn First Downs.

Embree coacht seit 1991

Jon Embree begann seine Coaching Karriere 1991 bei der University of Boulder Colorado. Nach einer Zwischenstation bei der Douglas County High-School war er zwölf Jahre lang als Assistent bei Colorado und UCLA tätig. Anschließend wechselte er in die NFL und coachte bei den Kansas City Chiefs und dem damaligen Washington Redskins, bevor er von 2011 bis 2012 Head Coach von Colorado wurde. Er kehrte 2013 über die Cleveland Browns in die NFL zurück. Von 2014 bis 2016 arbeitete er für die Tampa Bay Buccaneers, bevor er 2017 zu den Niners kam.

Auf dem College coachte er zwei Gewinner des Mackey Award, der an den besten Tight End der Nation verliehen wird: Daniel Graham aus Colorado und Marcedes Lewis bei UCLA. Embree begann seine NFL Karriere als Tight Ends Coach der Chiefs (2006 bis 2008). Unter Embree erzielte Tony Gonzalez, der in die Hall of Fame aufgenommen wurde, die meisten Receptions und Yards in den drei Spielzeiten seiner 17-jährigen Karriere. Im Jahr 2010 coachte Embree den Pro Bowl Tight End Chris Cooley, der die meisten Receiving Yards in seiner neunjährigen Karriere erzielte. Tight End Jordan Cameron hatte 2013, Embrees einziger Saison bei den Browns, die einzige Pro Bowl Saison seiner NFL Karriere.