Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

20. Mai 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Greenlaw erholt sich von Daumenoperation

7 min read
0
(0)

Linebacker Dre Greenlaw nimmt nicht an den Organized Team Activities der San Francisco 49ers teil. Der ehemalige Fünftrundenpick des Teams erholt sich von einem kleineren Eingriff an seinen Daumen, der nach der letzten Saison durchgeführt wurde. Greenlaw liegt im Zeitplan und sollte zum Training Camp wieder komplett hergestellt sein. Der Linebacker möchte sich im Pass Rush verbessern. Dazu könnte er unter dem neuen Defensive Coordinator Steve Wilks mehr Gelegenheit bekommen.  

Greenlaw noch in der Rehabilitationsphase

Dre Greenlaw hat sich nach der letzten Saison einem kleinen Eingriff an seinem Daumen unterzogen. Der Linebacker der San Francisco 49ers arbeitet noch immer an seinem Genesungsprozess. Aus diesem Grund ist er bei den Organized Team Activities (OTAs) nicht bei seinen Teamkollegen auf dem Trainingsfeld. „Ja, nichts Großes", sagte Greenlaw am Donnerstag in der KNBR-Sendung Papa & Lund. „Nur eine kleine Säuberungsaktion am Daumen. Er hat mir ein paar Probleme bereitet, immer wenn ich auf den Ball einschlug oder wenn ich meine Hände gegen die O-Linemen einsetzen musste. Mein Finger war einfach eingeklemmt, also musste ich ihn einfach säubern und reparieren lassen.“

"Im Moment läuft es wirklich gut, also warte ich einfach ab, denke ich. Ich denke, sie werden mich größtenteils von den OTAs fernhalten, weil man im Moment keine Rückschläge haben möchte. Aber es läuft wirklich gut."

Die 49ers haben mit Steve Wilks nach dem Wechsel von DeMeco Ryans zu den Houston Texans einen neuen Defensive Coordinator. Wilks ist nach Robert Saleh und DeMeco Ryans nun bereits der dritte Defensive Coordinator für den Greenlaw aufläuft. Große Veränderungen wird es für den 2019er Fünftrundendraftpick und seine Nebenleute in der Defense wahrscheinlich nicht geben. Es wird erwartet, dass Wilks nur geringfügige Änderungen an der Defensive vornehmen wird, da die 49ers im letzten Jahr die bestplatzierte Einheit der Liga waren.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Mehr Pass Rush Snaps für Greenlaw?

Dre Greenlaw hofft, dass eine dieser kleinen Modifikationen darin besteht, dass er mehr Jagd auf gegen gegnerischen Quarterback machen darf. In seiner Karriere hat der Linebacker bisher in laut Pro Football Focus drei Sacks erzielt. Insgesamt kommt er in 166 Pass Rush Snaps auf 16 Quarterback Pressures. Zum Vergleich: Fred Warner, der 2018 in die Liga gekommen ist, erzielte in 318 Pass Rush Snaps 59 Total Pressures inklusive acht Sacks.

"Ich hoffe es", sagte Greenlaw. "Ich habe auch mit ihm gesprochen, und basierend auf dem, was wir gemacht haben, wird es eine Menge Möglichkeiten geben, wie er uns in Matchups mit den Running Backs bringen kann. Egal, ob er es vorgibt, ob wir den Running Back stoppen sollen oder was auch callen wird, er wird uns auf jeden Fall viel mehr blitzen lassen. Das sollte also Spaß machen. Hoffentlich können wir dieses Jahr ein paar mehr Sacks erzielen, ganz sicher.“

Keine großen Veränderungen unter Wilks erwartet

Wilks coachte in der vergangenen Saison die Carolina Panthers. Es wird erwartet, dass der neue Defensive Coordinator die Dinge nach seinem Geschmack verändern wird, aber niemand erwartet große Veränderungen am Horizont. Immerhin besaßen die 49ers in der vergangenen Saison die beste Defensive der NFL.

"Es ist nicht so, dass er viele Dinge ändern will", sagte Greenlaw. "Er liebt die Art und Weise, wie wir spielen, den Willen, wie wir spielen, und den Plan, den wir letztes Jahr hatten. Ich denke, es wird großartig für ihn sein, seinen eigenen Stil einzubringen und uns in verschiedenen Situationen aggressiver zu machen, und das wird einfach Spaß machen. Bisher war es also eine großartige Veränderung. Was ihn betrifft, so ist er einfach er selbst und ein großartiger Anführer. Es wird Spaß machen, mit ihm zu arbeiten.“

Die 49ers verstärkten die Defensive Line vor Greenlaw mit Javon Hargrave. Er stößt zu einer Gruppe, zu der bereits Arik Armstead und der Defensive Player of the Year, Nick Bosa, gehören. "Das wird riesig sein", sagte Greenlaw. "... Einen Kerl wie ihn zu haben, der Leute bewegen kann, der aggressiv ist, wird allen helfen. Nicht nur mir, sondern auch den Jungs hinter mir, weil ich glaube, dass alles zusammenpasst. Es wird also Spaß machen. Wir haben ja schon die Jungs, die wir vorher hatten, wie Arik, Bosa, all diese Jungs da vorne. Es wird also Spaß machen, einen Kerl mit etwas Erfahrung hinzuzufügen."

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Greenlaws Stern ging schon in seiner Rookie Saison auf

Nach der Verletzung von Kwon Alexander in der Mitte der Saison 2019 bildete er mit Fred Warner das Starting Linebacker Duo und verzeichnete in seiner ersten Saison in der NFL 92 Combined Tackle (64 Solo, 28 Assists), drei Tackle für Raumverlust, zwei Quarterback Hits, einen Sack, zwei abgewehrte Pässe und eine Interception. Die Interception fing er in Monday Night Football gegen Seattles Quarterback Russell Wilson. Laut Pro Football Focus hat er nur vier Missed Tackles über die gesamte Spielzeit und macht auch in Coverage eine gute Figur. Bei 76 Targets hat er zwar 61 Receptions zugelassen, aber daraus resultierten nur 416 Yards. Er gab ein Passer Rating von 8846 ab. 

In nunmehr vier Spielzeiten kam er für die Niners in 47 Partien in der Regular Season mit 39 Starts zum Einsatz. Dabei sammelte Greenlaw 326 Combined Tackles (217 Solo, 109 Assisted) und 13 Tackles for Loss. Dazu kommen drei Interceptions, zehn Pass Breakups, zwei Forced Fumbles und zwei Fumble Recoveries. Darüber hinaus kam Greenlaw in allen neun möglichen Postseason Games des Teams zum Einsatz und startete in allen neun Begegnungen. In den Playoffs erzielte er 54 Combined Tackles (35 Solo, 19 Assisted) und drei Tackles for Loss. Mit den Niners erreichte er einmal den Super Bowl und dreimal das NFC Championship Game.     

Fünftrundenpick aus Arkansas

Dre Greenlaw (1,83 m / 103 kg) wurde von den 49ers mit dem 148. Pick Overall, den man für Linebacker Dekoda Watson und Pick 212 von den Denver Broncos bekommen hatte, im Draft 2019 ausgewählt. Der Linebacker startete in vier Spielzeiten am College für die Arkansas Razorbacks. Er absolvierte während seiner College Karriere 40 Spiele und sammelte 321 Total Tackle (159 Solo, 162 Assists), 13,0 Tackle für Raumverlust, vier Sacks, drei Interceptions, drei abgewehrte Pässe, vier Forced Fumbles und drei Fumble Recoveries. Als Freshman wurde er als All-American ausgezeichnet und Team Captain in seiner Senior Season.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author