Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

20. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Texans stellen DeMeco Ryans als Head Coach vor

6 min read
0
(0)

Die San Francisco 49ers verlieren zum zweiten Mal in den vergangenen drei Spielzeiten ihren Defensive Coordinator. DeMeco Ryans wurde nach nur zwei Jahren als Defensive Coordinator in der NFL als Head Coach von den Houston Texans vorgestellt. Damit kehrt Ryans zu dem Team zurück, welches ihn 2006 in der zwei Runde des NFL Drafts als Linebacker in die NFL holte. Die Texans schreiben mit der Verpflichtung von Ryans Geschichte und sind nun das erste Team, dass drei farbige Head Coaches in Serie anheuerte. Ryans beendete seine Zeit in San Francisco als AP NFL Assistant Coach of the Year.

Achter Head Coach in der Geschichte der Texans

"DeMeco ist aus vielen Gründen alles, was wir für unsere Organisation als Führungspersönlichkeit und Trainer suchen", sagte Texans-Owner Cal McNair in einer Erklärung. "Er hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der Entwicklung hochwertiger Spieler und hat sein Defensivsystem in den letzten sechs Spielzeiten in San Francisco ständig erneuert. Wir haben diesen Prozess mit dem Ziel begonnen, jemanden zu finden, auf den unsere Fans und unsere Stadt stolz sein können, und genau das haben wir getan. Während wir von verschiedenen Seiten viel unglaubliches Feedback und Unterstützung für DeMeco erhalten haben, waren es unsere Gespräche mit ihm und seine Vision für unser Footballteam, die ihn zum richtigen Trainer für unsere weitere Entwicklung als Organisation gemacht haben."

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die Einstellung von Ryans beendet eine dreiwöchige Suche, nachdem die Texaner Lovie Smith am 8. Januar entlassen hatten. Ryans, ein ehemaliger hervorragender Linebacker der Texans, wird der vierte Head Coach in Houston innerhalb von vier Jahren sein, nachdem Smith und David Culley jeweils nach einer Saison gefeuert wurden. Der frühere Head Coach und General Manager Bill O'Brien wurde entlassen, nachdem er die Saison 2020 mit 0:4 begonnen hatte. O'Brien coachte die Texans zuvor sechs volle Spielzeiten lang und ist mit einer Bilanz von 52-48 (.520) der einzige Texans-Coach, der über .500 liegt.

Ryans hatte sein erstes Interview mit den Texans am 20. Januar 2022 und traf sich am Dienstag erneut mit der Franchise. Andere NFL-Teams, die um die Erlaubnis gebeten hatten, mit Ryans über freie Headcoach-Stellen zu sprechen, waren die Denver Broncos, Carolina Panthers und Indianapolis Colts. Der Vertrag läuft über sechs Jahre wie Adam Schefter von ESPN erfuhr und Ryans soll am Donnerstag offiziell als sechster Vollzeit-Trainer der Franchise vorgestellt werden.

Steiler Aufstieg in kurzer Zeit

"DeMeco ist ein bewährter Coach mit einer Erfolgsbilanz, der über eine angeborene Fähigkeit verfügt, Menschen zu führen", sagte Nick Caserio in einer Erklärung. "Wir arbeiten daran, ein nachhaltiges Programm aufzubauen, das langfristig erfolgreich ist, und DeMeco ist der Trainer, der unserer Meinung nach am besten geeignet ist, uns beim Erreichen unserer Ziele zu helfen. Wir wissen, wie wichtig es ist, jetzt Ergebnisse zu erzielen, und wir haben eine Menge Arbeit vor uns, aber ich freue mich darauf, mit DeMeco zusammenzuarbeiten, um unser Football-Team gemeinsam aufzubauen."

Die Franchise aus Houston stellte Nick Caserio als General Manager im Jahr 2021 ein. Caserio machte 2021 David Culley (4-13) zum Head Coach und beförderte 2022 Lovie Smith (3-13-1) vom Defensive Coordinator zum Nachfolger von Culley. Jetzt hat Caserio Ryans angeheuert, der 2021 die Defensive der 49ers als Nachfolger von Robert Saleh (New York Jets) übernahm.

In seiner ersten Saison ließen die 49ers die drittwenigsten Yards pro Spiel zu (310), und im Jahr 2022 ließ San Francisco die wenigsten Punkte (16,8) und Yards (300,6) pro Spiel zu. Ryans' Team hatte außerdem die zweitmeisten Balleroberungen (30) zu verzeichnen. Ryans' Defense trug dazu bei, dass die 49ers in der Regular Season eine Bilanz von 13:4 erzielten, bevor sie im NFC Championship Game als Nummer 2 der NFC-Setzliste mit 7:31 gegen die Philadelphia Eagles unterlagen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Seit 2017 bei den 49ers

DeMeco Ryans stieß am 21. Februar 2017 zum Coaching Staff von Kyle Shanahan. Erst ein knappes Jahr zuvor (24. Februar 2016) wurde der Spieler Ryans von den Philadelphia Eagles entlassen und beendete seine aktive Karriere. Ryans spielte für die Houston Texans (2006-2011) und Philadelphia Eagles (2012-2015) insgesamt zehn Spielzeiten als Linebacker in der NFL. In der Saison 2017 arbeitete er als Defensive Quality Control Coach, bevor er 2018 die Position des Linebacker Coaches übernahm. Gerade die Entwicklung von Fred Warner zum All-Pro und auch die Fortschritte von Dre Greenlaw werden Ryans zugeschrieben.

Spielerkarriere mit All-Pro Ehren

DeMeco Ryans wurde von den Houston Texans im NFL Draft 2006 in der zweiten Runde mit dem 33. Pick Overall ausgewählt. Nach zur Spielzeit 2011 tradeten ihn die Texans zu den Philadelphia Eagles (gemeinsam mit einem Drittrundenpick, den die Eagles in Nick Foles investierten). In seiner NFL-Karriere erschien er in 140 Spielen (139 Starts, drei Playoff Spiele) und verzeichnete 970 Combined Tackles, 46 abgewehrte Pässe, 13,5 Sacks, zehn Fumble Recoveries, sieben Interceptions sowie sieben Forced Fumble und einen defensiven Touchdown. Er wurde unter anderem zum AP Defensive Rookie des Jahres 2006 und ins All-Pro First-Team 2007 gewählt und stand 2007 sowie 2009 im Pro Bowl. 

Standout Linebacker für Alabama

Der inzwischen 36jährige besuchte vor seiner NFL-Karriere die University of Alabama (2002 bis 2005) und spielte unter Don Shula Outside Linebacker. In seiner College Karriere für die Crimson Tide wurde er mit Auszeichnungen überschüttet. Unter anderem wurde er zum SEC Defensive Player of the Year (2005), Cotton Bowl Classic MVP (2005) und ins First-Team All-SEC (2005) gewählt. Außerdem wurde er 2005 zum Unanimous All-American auserkoren. Beim Butkus-Award, der Auszeichnung für den besten landesweiten Linebacker, war er 2005 unter den Finalisten.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author