Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

30. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers traden Kwon Alexander zu den Saints

4 min read

Am Tag vor der Trading Deadline in der NFL einigten sich die San Francisco 49ers auf einen Trade mit den New Orleans Saints. Die 49ers schicken Linebacker Kwon Alexander nach New Orleans und bekommen im Gegenzug Linebacker Kiko Alonso und einen Conditional 5th Round Pick für den kommenden Draft. Hauptsächlich sparen die 49ers bei diesem Trade eine Menge Geld gegen die Salary Cap und der Nachfolger von Alexander steht mit Dre Greenlaw schön längst auf dem Feld.

2019 mit großen Hoffnungen als Impact Player verpflichtet

In der Free Agency vor dieser Spielzeit verpflichteten die San Francisco 49ers Alexander von den Tampa Bay Buccaneers. Alexander kam nach Zeitplan pünktlich zum Saisonstart von einem Kreuzbandriss aus der Saison 2018 zurück. Der Linebacker bildete schnell ein starkes Linebacker mit Fred Warner. Alexander verzeichnete in acht Begegnungen in der Saison 2019 34 Combined Tackles, 0,5 Sacks, vier abgewehrte Pässe, eine Interception und ein Forced Fumble. Im Thursday Night Game an Halloween zog sich der Linebacker einen Brustmuskelriss zu und wurde vom Team am 5. November 2019 auf die Injured Reserve List gesetzt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Der Linebacker kehrte zu den Playoffs zurück zum Team. Alexander spielte in der Postseason 2019 eigentlich keine Rolle und kam nur auf drei Tackles, einen Tackle for Loss und einen abgewehrten Pass. 2020 startete er in fünf Partien als WILL-Linebacker und sammelte 30 Combined Tackles (22 Solo, acht Assisted) und drei Tackles für Raumverlust. Insgesamt absolvierte er für die 49ers 13 Regular Season Games (13 Starts). Dabei sammelte er 64 Combined Tackles (44 Solo, 20 Assisted) und fünf Tackle für Raumverlust. Dazu kommen zwei Forces Fumbles, 1,5 Sacks, einer Interception und vier abgewehrte Pässe.

Saints übernehmen nun den Vertrag – 49ers zahlten $ 23.500.000 für dreizehn Spiele

Durch den Trade mit den Saints werden die 49ers den teuren Vertrag mit dem Linebacker los. Die Niners schlossen mit Alexander einen Vertrag, der mit knapp $ 54.000.000 dotiert war. Einen Teil davon hatte man bereits umstrukturiert. So spart man nun in dieser Saison rund $ 5.400.000 gegen den Salary Cap, aber in den nächsten beiden Spielzeiten jeweils knapp $ 13.500.000. Im Gegenzug müssen die 49ers einen Dead Cap an bereits gezahlten Bonuszahlungen von $ 6.900.000 in Kauf nehmen. Insgesamt zahlte das Team Alexander für gerade einmal 13 Spiele $ 23.500.000. Ein Investment, was sich im nachhinein nicht auszahlte.  

Viertrundenpick der Tampa Bay Buccaneers

Kwon Alexander (3. August 1994 / 1,85 m / 103 kg) wurde von den Tampa Bay Buccaneers mit dem 124. Pick Overall in der vierten Runde des Drafts von 2015 ausgewählt. Um Alexander mit diesem Pick auswählen zu können, tradeten die Bucs ihren Viert- und Sechstrundenpick zu den Oakland Raiders. Alexander etablierte sich schnell in der NFL und konnte bereits in der ersten Saison zwölf Spiele auf Middle Linebacker starten. Insgesamt absolvierte der Linebacker 46 Spiele (46 Starts) für die Buccaneers und sammelte 380 Combined Tackles (271 Solo, 109 Assists), 31 Tackles für Raumverlust, 17 QB Hits, 7,0 Sacks, 22 abgewehrte Pässe, sechs Interceptions, sechs Forced Fumbles, zwei Fumble Recoveries und einen Touchdown.

In seiner Rookie Saison verpasste er die letzten vier Saisonspiele wegen eines Verstoßes gegen die NFL-Richtlinien zu leistungssteigernden Substanzen. Trotzdem wurde er von den Pro Football Writers Association ins All-Rookie Team 2015 gewählt und war in Week 8 der NFC Defensive Player of the Week. 2016 führte er die NFL mit 108 Solo Tackles an und wurde 2017 in den Pro Bowl gewählt. In der Saison 2018 erlitt Kwon Alexander in Week 7 beim 26:23-Overtime-Sieg der Buccaneers über die Cleveland Browns vor der Halbzeit einen Kreuzbandriss. Am 22. Oktober 2018 wurde auf die Injured Reserve List gesetzt. 

Der aus Oxford in Alabama stammende Linebacker besuchte vor seiner Profilaufbahn die Louisiana State University. Für die LSU Tigers absolvierte er in drei Spielzeiten (2012 bis 2014) 32 Partien. Als True Freshman wurde er in sieben Spielen (zwei Starts) eingesetzt und sammelte zwölf Tackles. In seiner Sophomore Season startete er in neun von 13 Spielen und beendete die Saison mit 65 Tackles. Als Junior führte Alexander das Team mit 92 Tackles an und hatte 1,5 Sacks.  

49ers bekommen Kiko Alonso und einen Conditional 5th Round Pick 2021

Neben einem Conditional 5th Round Pick für den Draft 2021 bekommen die 49ers noch Linebacker Kiko Alonso dazu. Der Veteran Linebacker befand sich bisher auf der Physically Unable To Perform List, weil er sich von einem Kreuzbandriss aus den letztjährigen Playoff erholt. Alonso riss sich das Kreuzband in der Partie gegen die Minnesota Vikings. Bereits 2014 erlitt Alonso einen Kreuzbandriss und verpasste seine komplette zweite Saison in der NFL.