Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers entlassen Dante Pettis und Jullian Taylor

4 min read

Außer dem Trade von Kwon Alexander zu den New Orleans Saints passierte nichts mehr vor der Trading Deadline bei den San Francisco 49ers. Man hat versucht, einen Trade Partner für Wide Receiver Dante Pettis zu finden – vergebens. Nun hat das Team den ehemaligen Second Round Pick entlassen und spart dadurch etwas mehr als $ 1.800.000 an Cap Space diese und nächste Saison. Dazu entließ man Defensive Liner Jullian Taylor, der durch einen medizinischen Test gefallen ist.

Second Round Pick 2018

Das „Missverständnis“ zwischen Dante Pettis und den San Francisco 49ers ist beendet. Die 49ers hatten Dante Pettis im Draft 2018 in der zweiten Runde mit dem 44. Pick Overall gepickt und sogar für ihn nach oben getradet. In seiner Rookie Saison sah der geschmeidige und talentierte Wide Receiver insbesondere in der zweiten Saisonhälfte sehr vielversprechend aus. Pettis wurde in zwölf Begegnungen (sieben Starts) eingesetzt und schaffte mit 27 Receptions 467 Yards und fünf Touchdowns. Der Receiver kam auf 17,3 Yards pro Reception in seiner ersten Saison in der NFL.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Zum Training Camp zur Saison 2019 erschien Pettis nicht in „shape“ und zog sich nach Aussage von General Manager John Lynch aufgrund dessen mehrere kleinere Verletzungen zu. Während der ganzen Spielzeit 2019 kam Pettis nicht ins Rollen und viel verletzungsbedingt immer wieder aus. Er kam nur auf elf Einsätze mit vier Starts und konnte nur 109 Yards mit elf Receptions erzielen. Dabei gelangen ihm noch zwei Touchdowns. Unter anderem beim Super Bowl gehörte Pettis nicht zum aktiven 46er Kader.

Keine Chance mehr in der Saison 2020 bekommen

Im Camp 2019 verdiente sich Pettis regelmäßiges Lob vom Trainerteam und war anscheinend auf dem richtigen Weg. Gerade weil zu Saisonbeginn zahlreiche Receiver verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, hätte man mehr Einsatzzeit für Pettis erwarten können. Aber außer in der Partie gegen die Cardinals bekam er fast keinen Offensive Snap und war zuletzt in drei Partien ein „Healthy Scratch.“ Bei den Seattle Seahawks fumbelte er nach einem harten Hit einen Kickoff Return. Insgesamt kommt er in drei Spielzeiten auf 28 Einsätze /zwölf Starts), 573 Yards und sieben Touchdowns.

Durch die Entlassung sparen die 49ers in dieser Saison $ 509.000 und in 2021 $ 1.360.000. Leider hat man keinen Weg gefunden die Talente dieses Spielers in ein Scheme einzubauen. Das Pettis kein guter Blocker für das Running Game sein würde, hätte man an seinem College Tape und aufgrund seiner Statur sicher vorhersagen können. Aber es sah danach aus, dass das Verhältnis zwischen dem Receiver und Head Coach Kyle Shanahan nachhaltig gestört war. Man hätte Pettis in dieser Saison auch mal etwas Spielzeit im Slot geben können. Nach langwierigen Verletzungen sieht Trent Taylor dort bei weitem nicht gut aus und scheint auch keine Lösung für die Zukunft mehr zu sein.

Punt Return Touchdown Rekord in der NCAA

Dante Pettis war am verließ die University of Washington 2017 als Consensus All-American. Er stand in seiner letzten College Saison im First-Team der All-Pac-12. Für die Washington Huskies machte er von 2014 bis 2017 52 Spiele. Mit 163 Receptions sammelte er 2.256 Yards und 24 Touchdowns. Dazu wurde als er Punt Returner eingesetzt und machte mit 90 Returns 1.274 Yards und erzielte neun Return Touchdowns. Damit stellte er einen NCAA Rekord für Punt Return Touchdowns auf.

Taylor fällt durch Physical und wird entlassen

Jullian Taylor wählten die San Francisco 49ers im Draft 2018 mit dem 223. Pick in der sieben Runde aus. Der Defensive Liner besuchte zuvor die Temple University. In zwei Spielzeiten für 49ers kam er in zwölf Begegnungen zum Einsatz. Er sammelte 16 Combined Tackles, vier Tackle für Raumverlust, zwei Quarterback Hits und eine Fumble Recovery. Bei den Baltimore Ravens zog er sich in der Saison 2019 einen Kreuzbandriss zu. In der Preseason stand er auf der Aktive/Physically Unable to Perform List und wurde nach dem Saisonstart auf die Reserve/Physically Unable to Perform List übernommen. Nun hat er ein Physical nicht bestanden und wurde vom Team entlassen.