Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Injury Report vor dem Seahawks Spiel – Week 8

3 min read

Vor dem NFC West internen Duell zwischen den San Francisco 49ers und Seattle Seahawks am achten Spieltag haben beide Teams gut gefüllte Injury Reports. Auf beiden Seiten werden zahlreiche Spieler fehlen. Die 49ers mussten am Samstag mit Jaquiski Tartt und Kentavius Street noch zwei Spieler down graden. Dafür kehrten vor Week 8 mit Tevin Coleman und K’Waun Williams zwei Spieler von der Injured Reserve List zurück.

Drei Spieler nun als „out“ gelistet

Auf dem finalen Injury Report der San Francisco 49ers sind vor Week 8 nun drei Spieler als „out“ gelistet. Hierbei handelt es sich wie bereits berichtet um Wide Receiver Deebo Samuel, Wide Receiver Richie James und Strong Safets Jaquiski Tartt. Samuel wird dem Team mit einer Harmstring Verletzung zumindest gegen die Seahawks und Packers fehlen. Richie James war ursprünglich zu Beginn der Trainingswoche mit einer Knöchelverletzung als Day-to-Day gelistet. Der Wide Receiver konnte dann aber an keiner Trainingseinheit teilnehmen. Strong Safety Jaquiski Tartt konnte dies Woche ebenfalls nicht trainieren. Damit verpasst Tartt mit einer Leistenverletzung bereits die zweite Partie in Serie.  

Street und Alexander „doubtful“

Neben den drei definitiven Ausfällen sind zwei Spieler mit Kentavius Street und Kwon Alexander als „doubtful“ gelistet. Während Defensive Liner Kentavius Street nur die Trainingseinheit mit einer nicht näher bezeichneten „Krankheit“ verpasste, scheint sich sein Status von Freitag auf Samstag verschlechtert zu haben. Neben Tartt wurde auch sein Status down gegradet von fraglich auf zweifelhaft. Bei Kwon Alexander sieht die Sache schon anders aus. Der Linebacker trainierte nach einem High-Ankle-Sprain am Donnerstag und Freitag erstmal wieder limitiert. Ein Einsatz bei den Seahawks käme schon sehr überraschend zu Stande.

Wards Einsatz fraglich

Jimmy Ward kehrte am Donnerstag nach seiner Quadrizepsverletzung ins Training zurück. Ward verpasste die Partie in New England und konnte an beiden Trainingstage auch nur limitiert teilnehmen. Seine Einsatzchancen wurden daher als fraglich eingestuft. Es besteht folglich die Möglichkeit, dass die 49ers auch bei den Seahawks ohne ihren beiden Starting Safeties Ward und Tartt antreten könnten. Marcell Harris und Tarvarius Moore spielten beide sehr gut gegen die Patriots.

Seahawks Running Back Corps angeschlagen  

Auf dem finalen Injury Report der Seattle Seahawks finden sich gleich Running Backs. Carlos Hyde ist als „doubtful“ mit einer Harmstring Verletzung gelistet, während Chris Carson (Fußverletzung) und Travis Homer (Knieverletzung) als fraglich gelistet sind. Hyde und Carson haben an keiner Trainingseinheit in dieser Woche teilgenommen und Homer auch nur eingeschränkt in der Freitagseinheit.

Auch Secondary stark vertreten auf dem Injury Report

Mit Cornerback Shaquil Griffin (Gehirnerschütterung/Harmstring) fehlt den Seahawks definitiv ein Starting Cornerback gegen die 49ers. Dazu ist Nickelback/Safety Ugo Amadi auch mit einer Harmstring Verletzung als zweifelhaft eingestuft. Des Weiteren sind auch noch die Safeties Jamal Adams (Leiste/Krankheit) und Ryan Neal (Harmstring) „questionable.“ Während Amadi an keiner Trainingseinheit teilnahm, kehrte Adams am Freitag limitiert zurück.

Mit Guard Mike Iupati (Rücken) ist ein ehemaliger Spieler der 49ers als dritter Spieler der Seahawks als zweifelhaft für die Begegnung gelistet. Dazu ist Defensive End Benson Mayowa mit einer Knöchelverletzung fraglich. Zur Partie gegen die 49ers aktivierten die Seahawks D.J. Reed von der Practice Squad. Reed könnte nach seinem Brustmuskelriss gegen sein altes Team zu seinem ersten Einsatz für sein neues Team kommen.