Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers entlassen Kiko Alonso

3 min read

Die San Francisco 49ers gaben neben den Versetzungen von D.J Jones und Jordan Willis auf die Reserve/COVID-19 List einen weiteren Roster Move bekannt. Das Team trennt sich von Linebacker Kiko Alonso. Der Veteran ist bei einem medizinischen Test durchgefallen und wurde gewaived. Alonso laboriert immer nach an den Folgen eines Kreuzbandrisses aus der Playoff Niederlage gegen die Minnesota Vikings. Die 49ers sahen keine Einsatzchancen für Alonso in den restlichen sechs Partien der Saison 2020.    

Alonso wohl ohne Einsatzchance 2020

Linebacker Kiko Alonso war ein Teil des Trades zwischen den San Francisco 49ers und New Orleans Saints rund um Kwon Alexander. Neben einem Conditional 5th Round Pick für den Draft 2021 bekamen die 49ers noch Linebacker Kiko Alonso im Austausch für Kwon Alexander. Der Veteran Linebacker befand sich bis zum Trade auf der Physically Unable To Perform List. Er erholt sich von einem Kreuzbandriss aus den letztjährigen Playoffs. Alonso riss sich das Kreuzband in der Partie gegen die Minnesota Vikings. Bereits 2014 erlitt Alonso einen Kreuzbandriss und verpasste seine komplette zweite Saison in der NFL. Die Saints mussten Alonso für den Trade aktivieren und die 49ers mussten nun eine Entscheidung fällen, ob man Alonso in dieser Saison noch einsetzen kann.

Zweitundenpick der Bills 2013

Kristian „Kiko“ Alonso (14. August 1990 / 1,91 m / 108 kg) wurde von den Buffalo Bills mit dem 46. Pick Overall in der zweiten Runde des Drafts von 2013 ausgewählt. Seine ersten beiden Spielzeiten in der NLF verbrachte er bei den Bills, bevor ihn diese in einem Trade gegen Running Back LeSean McCoy zu den Philadelphia Eagles schickten. Nach nur einer Spielzeit tradeten die Eagles Alonso bereits weiter zu den Miami Dolphins. Für die Dolphins spielte er von 2016 bis 2018, bevor man ihn zur Beginn der Saison 2019 zu den New Orleans Saints tradete.

In bisher sieben Spielzeiten machte Alonso 86 Begegnungen mit 67 Starts in der NFL. Er sammelte 588 Combined Tackle (369 Solo, 219 Assisted) und 30 Tackle für Raumverlust. Dazu kommen 3,0 Sacks und 17 Quarterback Hits sowie sieben Forced Fumbles und sieben Fumble Recoveries. Außerdem fing er zehn Interceptions und wehrte 17 Pässe ab. Alonso gelang 2016 ein defensiver Touchdown. Der Linebacker kam in zwei Postseason Partien zum Einsatz und verlor sowohl mit den Dolphins gegen die Steelers als auch letztes Jahr mit den Saints gegen die Vikings.

College Zeit unter Chip Kelly bei den Oregon Ducks

Vor seiner NFL Karriere besuchte Kiko Alonso die University of Oregon von 2008 bis 2012. Nach einer Redshirt Saison 2008 machte Alonso für die Ducks in drei Spielzeiten 37 Spiele und sammelte dabei 144 Total Tackles, 21,0 Tackle for Loss, 3,5 Sacks und sechs Interceptions. Für seine Abschluss Saison 2012 wurde er ins Second Team der All-Pac-12 gewählt. Er schaffte in dieser Saison 87 Total Tackles (62 Solo, 25 Assisted), 16 Tackles for Loss, einen Sack und vier Interception für die Ducks. Im Rose Bowl 2012 wurde er zum Defensive Player of the Game gewählt, nachdem er fünf Tackles, 2,5 Tackles für Loss, 1,5 Sacks und eine Interception produziert hatte.