Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Dezember 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Rams Spiel – Week 8

9 min read

Die San Francisco 49ers siegten am achten Spieltag im SoFi Stadium mit 31:14 gegen die gastgebenden Los Angeles Rams. Nicht nur Christian McCaffrey sorgte mit seinen drei Touchdowns für Rekordwerte, sondern auch Jimmy Garoppolo, Robbie Gould als auch das Team mit dem vierten Sweep in der Regular Season in Serie gegen die Rams schrieben starke Zahlen. Alle Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Auswärtssieg in Inglewood gibt es in den Golden Nuggets zu Week 8.  

Team

Zehn Spieler bei allen Snaps auf dem Feld

Am achten Spieltag konnten zehn Spieler jeden Snap für ihre Unit auf dem Feld stehen. In der Offensive waren es gleich sechs Spieler. Neben Quarterback Jimmy Garoppolo waren bei allen 53 Snaps der Offense Trent Williams, Mike McGlinchey, Jake Brendel, Aaron Banks und George Kittle in der Aufstellung.  Wide Receiver Brandon Aiyuk verpasste nur einen Snap und stand bei 52 Snaps mit der Offense auf dem Feld.

Auf der defensiven Seite des Balls waren es gegen die Rams vier Spieler. Fred Warner, Oren Burks, Deommodore Lenoir und Tashaun Gipson. Jimmie Ward verpasste zwei der 58 defensive Snaps und Talanoa Hufanga drei. Cornerback Charvarius Ward kam nach kurzer Verletzungspause auf 52 von 58 Snaps.  

In den Special Teams führt gegen die Rams Tight End Charlie Woerner den Snap Count an. Woerner machte in den Special Teams 21 Snaps (88%). Danach folgen mit 18 Snaps George Odum, Tarvarius Moore, Samuel Womack, Curtis Robinson und Jordan Masen sowie Demetrius Flannigan-Fowles mit jeweils 16.

Records und Co.

Die 49ers haben ihre Gesamtbilanz gegen die Rams auf 77-69-3 verbessert. Auswärts liegen die Niners nun mit 39-34-1 vorn. San Francisco hat jedes der letzten acht Regualr Season Games zwischen den beiden Teams gewonnen, darunter die letzten drei im SoFi Stadium.
Die 49ers gewannen die Saisonserie gegen die Rams zum vierten Mal in Folge.
Head Coach Kyle Shanahan verbesserte seine Bilanz in der regulären Saison gegen die Rams auf 9-3.

Offense

Quarterback: Fünfhöchste Completion Percentage in der Franchise History

Snap Count: Jimmy Garoppolo 53

Quarterback Jimmy Garoppolo komplettierte gegen die Rams 21 von 25 Passversuchen für 235 Yards und zwei Touchdowns. Daraus resultiert ein Passer Rating von 132,5. Mit seiner Completion Percentage von 84,0 % belegt er den fünften Platz hinter den Franchise Legends Steve Young, John Brodie und Joe Montana. Außerdem war es für Garoppolo der achte Sieg im achten Spiel in der Regular Season mit den 49ers gegen die Rams.  

Höchste Completion Percentage in einem Spiel in der Franchise Geschichte (Mininum 20 Passversuche)

www.49ers.com

Running Back: „Triple Crown“ und mehr von Christian McCaffrey  

Snap Count: Christian McCaffrey 43, Jeff Wilson 19

Running Back Christian McCaffrey verzeichnete 18 Carries für 94 Yards und einen Rushing Touchdown. Dazu kommen acht Receptions für 55 Yards und einen Receiving Touchdown. Außerdem brachte McCaffrey auch einen 34 Yard Touchdown Pass zu Wide Receiver Brandon Aiyuk an. Mit einem 34 Yard Touchdown Pass, einer 9 Yard Touchdown Reception und einem Rushing Touchdown über ein Yard war McCaffrey der vierte Spieler, der in der NFL seit dem Merger 1970 mindestens einen Passing Touchdown, einen Rushing Touchdown und einen Receiving Touchdown im selben Spiel erzielte. McCaffrey ist seit Hall of Fame Running Back LaDainian Tomlinson in der Saison 2005 (16.10.2005 gegen Oakland), dem dieses Kunststück gelang.

Spieler mit einem Passing-, Receiving- und Rushing Touchdown in einem Spiel seit dem NFL Merger 1970

Quelle: www.49ers.com

Christian McCaffrey ist nun außerdem der einzige Spieler in der Super Bowl-Ära, der mindestens einen Passing Touchdown, einen Rushing Touchdown und einen Receiving Touchdown sowie 30 oder mehr Passing Yards, 30 oder mehr Rushing Yards und 30 oder mehr Receiving Yards in einem einzigen Spiel erzielt hat.

McCaffrey erzielte nun zwei Passing Touchdowns von 30 oder mehr Yards in seiner Karriere (Mit den Panthers vs. New Orleans am 17.12.18). Dies sind die zweitmeisten von einem Running Back in der NFL seit 1970 (HOF RB Walter Payton - 3). Er ist einer von sieben Running Backs in der NFL, die seit dem Merger 1970 mindestens einen Passing Touchdown für zwei verschiedene Teams erzielt haben.

McCaffrey mit 183 All-Purpose-Yards

In seiner zweiten Partie für die 49ers verzeichnete McCaffrey 183 All-Purpose-Yards. Dies ist sein sechste Spiel in dieser Saison und das 38. in seiner Karriere mit 100 oder mehr All-Purpose-Yards. Mit 94 Rushing Yards und 55 Receiving Yards an diesem Tag verzeichnete McCaffrey zum 25. Mal in seiner Karriere 50 oder mehr Rushing Yards und 50 oder mehr Receiving Yards im selben Spiel. Dabei handelt es sich um die meisten in der NFL, seitdem er 2017 in die Liga kam.

Mit 8 Receptions an Week 8 hat McCaffrey 400 Receptions in seiner Karriere geschafft. Damit schließt er zu Hall of Fame Running Back Roger Craig (434 Receptions) und New Orleans Saints Running Back Alvin Kamara (406 Receptions) auf, die die einzigen Running Backs mit 400 oder mehr Receptions in ihren ersten sechs Saisons in der NFL-Geschichte waren.

McCaffrey hat nun zehn Spiele in seiner Karriere mit mindestens einem Rushing Touchdown und mindestens einem Receiving Touchdown geschafft. Neben Kamara ist er der einzige Spieler, der dieses Kunststück in seinen ersten sechs Spielzeiten in der NFL Geschichte geschafft hat. McCaffrey liegt damit nur noch hinter den ehemaligen NFL Running Backs Marshall Faulk (15 Spiele), Lenny Moore (12), Brian Westbrook (12) und Jim Brown (11).

Wide Receiver: Aiyuk erneut mit Touchdown

Snap Count: Brandon Aiyuk 52, Ray-Ray McCloud 30, Willie Snead 21, Danny Gray 5, Tay Martin 1

Ohne Deebo Samuel, der mit einer Hamstring Verletzung nicht spielen konnte, rückte Brandon Aiyuk neben Christian McCaffrey und George Kittle in den Mittelpunkt der Passing Offense. Aiyuk registrierte gegen die Rams sechs Receptions für 81 Yards und einen Touchdown. Es war für Aiyuk bereits der vierte Touchdown in dieser Saison und der insgesamt 14. in seiner NFL Laufbahn. In den vergangenen drei Partien kam Aiyuk jeweils mindestens sechs Receptions und mindestens 80 Yards.

Tight End: Auch Kittle mit Touchdown

Snap Count: George Kittle 53, Ross Dwelley 19, Tyler Kroft 18, Charlie Woerner 4

Tight End George Kittle stand nicht nur in allen Snaps des Offense auf dem Feld, sondern fing auch drei Pässe von Garoppolo für 39 Yards und einen Touchdown. Für den „People`s Tight End“ war es der zweite Touchdown in dieser Spielzeit und der 22. in seiner Karriere in Red& Gold. Auch bei der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen die Kansas City Chiefs erzielte Kittle einen Touchdown. Zum vierten Mal in seiner NFL Laufbahn konnte Kittle nun in aufeinander folgenden Begegnungen mindestens einen Touchdown erzielen.

Offensive Line: Nur sieben Pressure zugelassen

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Snap Count: Trent Williams 53, Aaron Banks 53, Jake Brendel 53, Mike McGlinchey 53, Spencer Burford 31, Daniel Brunskill 21  

Die Offensive Line der 49ers hatte gegen Aaron Donald und Co. in der ersten Halbzeit zunächst ein paar Schwierigkeiten, konnte sich aber steigern und ließ insgesamt nur sieben Pressures zu. Beide Sacks gegen Jimmy Garoppolo gehen nach PFF auf das Konto von Mike McGlinchey, wobei man über den zweiten Sack zu seinen Lasten diskutieren muss. Aaron Banks lieferte gegen Aaron Donald eine starke Partie ab und ließ gegen einen der besten Pass Rusher in der NFL nur drei Pressures zu. Center Jake Brendel und Daniel Brunskill haben beide eine weiße Weste in Sachen zugelassene Pressures.

Defense

Defensive Line: Bosa weiter auf Rekordkurs

Snap Count: Nick Bosa 48, Samson Ebukam 42, Charles Omenihu 42, Kevin Givens 28, Hassan Ridgeway 21, Drake Jackson 21, Kerry Hyder 20, Akeem Spence 11, T.Y. McGill 7

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Defensive End Nick Bosa kam gegen die Rams auf drei Tackles und 1,5 Sacks gegen Quarterback Matthew Stafford. Damit verbesserte er seine Saisonausbeute auf 8,5 Sacks und kommt nun auf 33.0 in seiner Karriere. Bosa hat damit bereits die neuntmeisten Sacks in der Geschichte der Niners auf seinem Konto. In den ersten acht Begegnungen in dieser Saison kam Bosa auf 8,5 Sacks, dies sind die meisten Sacks in den achten acht Spielen einer Saison seit Bryant Young in der Saison 2005 8,0 Sacks schaffte.

Linebacker: „Superman“ Fred Warner war einfach überall

Snap Count: Fred Warner 58, Oren Burks 58

All-Pro Linebacker Fred Warner sammelte zwölf Combined Tackles, einen abgewehrten Pass und 0,5 Sacks gegen die Rams am achten Spieltag. Damit kommt er seiner Karriere nun auf 5,5 Sacks und auf vier Spiele mit zehn oder mehr Tackles und mindestens 0,5 Sacks.  

Defensive Backs:

Snap Count: Tashaun Gipson 58, Deommodore Lenoir 58, Jimmie Ward 56, Talanoa Hufanga 55, Charvarius Ward 52, Ambry Thomas 8, Tarvarius Moore 3  

Special Teams

Special Teams: Gould Standard weiter auf dem Vormarsch

Kicker Robbie Gould traf ein Field Goal und alle vier Extrapunkte gegen die Los Angeles Rams. Mit sieben Punkten aus dem Spiel an Week 8 ist Gould nun der elftbeste Punktesammler in der NFL Geschichte. Gould ist der einzige aktive Spieler unter den Top 11.

Die meisten erzielten Punkte in der NFL Geschichte

www.49ers.com

Der komplette Snap Count im Überblick:

49ers Snap Counts Table
Off. Def. ST
Player Pos Num Pct Num Pct Num Pct
Aaron Banks G 53 100% 0 0% 5 21%
Mike McGlinchey T 53 100% 0 0% 5 21%
Trent Williams T 53 100% 0 0% 0 0%
Jake Brendel C 53 100% 0 0% 0 0%
George Kittle TE 53 100% 0 0% 0 0%
Jimmy Garoppolo QB 53 100% 0 0% 0 0%
Brandon Aiyuk WR 52 98% 0 0% 0 0%
Christian McCaffrey RB 43 81% 0 0% 0 0%
Spencer Burford G 31 58% 0 0% 5 21%
Ray-Ray McCloud WR 30 57% 0 0% 8 33%
Daniel Brunskill C 22 42% 0 0% 5 21%
Willie Snead WR 21 40% 0 0% 7 29%
Ross Dwelley TE 19 36% 0 0% 15 63%
Jeff Wilson RB 19 36% 0 0% 0 0%
Tyler Kroft TE 18 34% 0 0% 3 13%
Danny Gray WR 5 9% 0 0% 0 0%
Charlie Woerner TE 4 8% 0 0% 21 88%
Tay Martin WR 1 2% 0 0% 5 21%
Oren Burks LB 0 0% 58 100% 7 29%
Deommodore Lenoir CB 0 0% 58 100% 4 17%
Fred Warner LB 0 0% 58 100% 3 13%
Tashaun Gipson FS 0 0% 58 100% 3 13%
Jimmie Ward FS 0 0% 56 97% 6 25%
Talanoa Hufanga SS 0 0% 55 95% 6 25%
Charvarius Ward CB 0 0% 52 90% 3 13%
Nick Bosa DE 0 0% 48 83% 1 4%
Samson Ebukam DE 0 0% 42 72% 3 13%
Charles Omenihu DE 0 0% 33 57% 3 13%
Kevin Givens DT 0 0% 28 48% 2 8%
Hassan Ridgeway DT 0 0% 22 38% 2 8%
Off. Def. ST
Player Pos Num Pct Num Pct Num Pct
Drake Jackson DE 0 0% 21 36% 1 4%
Kerry Hyder DE 0 0% 20 34% 6 25%
Akeem Spence DT 0 0% 11 19% 0 0%
Ambry Thomas CB 0 0% 8 14% 0 0%
T.Y. McGill DT 0 0% 7 12% 0 0%
Tarvarius Moore SS 0 0% 3 5% 16 67%
George Odum FS 0 0% 0 0% 18 75%
Samuel Womack CB 0 0% 0 0% 16 67%
Curtis Robinson LB 0 0% 0 0% 16 67%
Jordan Mason RB 0 0% 0 0% 16 67%
Demetrius Flannigan-Fowles LB 0 0% 0 0% 16 67%
Robbie Gould K 0 0% 0 0% 11 46%
Taybor Pepper LS 0 0% 0 0% 8 33%
Mitch Wishnowsky P 0 0% 0 0% 8 33%
Nick Zakelj G 0 0% 0 0% 5 21%
Jaylon Moore T 0 0% 0 0% 5 21%
Provided by Pro-Football-Reference.com: View Original Table
Generated 11/5/2022.

About Post Author