Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

14. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers überraschen mit Interview von Gerald Alexander

5 min read
4.9
(10)

Die San Francisco 49ers haben mit Gerald Alexander ein Interview für die vakante Position des Defensive Coordinators des Teams geführt. Alexander wurde erst vor kurzem von den Las Vegas Raiders unter dem neuen Head Coach Tom Telesco als Safeties Coach präsentiert. Gerald Alexander arbeitet seit 2020 als Coach und in der NFL.

Rasanter Aufstieg zum Defensive Coordinator?

Gerald Alexander hat gerade seinen Job als Safeties Coach der Las Vegas Raiders angetreten und wird bereits für eine Beförderung in Betracht gezogen - bei einem anderen Team. Laut Matt Barrows von The Athletic haben die San Francisco 49ers mit Alexander ein Interview für ihren vakanten Posten des Defensive Coordinators geführt. Alexander ist seit 2020 als Trainer in der NFL tätig, als er bei den Miami Dolphins als Defensive Backs Coach anfing. Seit 2022 war er als Assistant Defensive Backs Coach bei den Pittsburgh Steelers tätig, bevor er nach Abschluss der Saison 2023 zu den Las Vegas Raiders wechselte.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Gerald Alexander besuchte von 1998 bis 2002 die Rancho Cucamonga High School. Dort spielte er Football und war auch als Leichtathlet aktiv. Er war einer der Spieler, die Boise State in der Saison 2006 zum unwahrscheinlichen Fiesta-Bowl-Sieg über Oklahoma führten. Während seiner Zeit bei Boise State wurde Alexander viermal ins First-Team der All-WAC gewählt.

Fünf Spielzeiten als Safety in der NFL

Die Detroit Lions drafteten Gerald Alexander in der zweiten Runde des NFL-Drafts 2007 mit dem 61. Pick Overall. Alexander spielte alle 16 Spiele seiner Rookie-Saison, als sich Safety Daniel Bullocks in einem Preseason-Spiel gegen die Indianapolis Colts eine saisonbeendende Knieverletzung zuzog. In der Saison 2007 erzielte Gerald 81 Tackles, 59 Solo und 22 Assisted. Er hatte auch zwei Sacks, zwei Interceptions und zwei Fumble-Recoveries.

Nach seiner Rookie-Saison kam die Karriere in der NFL ins Stocken. Die Lions entließen ihn nach der Spielzeit 2008. Alexander machte in seiner zweiten Spielzeit nur fünf Spiele. Alexander unterschrieb 2009 bei den Jacksonville Jaguars und konnte in seiner ersten Spielzeit in Florida in 15 Partien mitwirken. Aber auch bei den Jaguars kam der Einbruch in Saison Nummer zwei. 2010 kam er nur in drei Partien zum Einsatz und wurde schon im Oktober entlassen. Anschließend verbrachte er noch Zeit bei den Carolina Panthers (2010), Miami Dolphins (2011) und New York Jets (2011).

Insgesamt absolvierte der Safety 44 Partien in fünf Spielzeiten in der NFL. Er sammelte 159 Combined Tackles (121 Solo, 38 Assisted). Alexander erzielte darüber hinaus 2,0 Sacks, drei Forced Fumbles, vier Fumble Recoveries und vier Interceptions.   

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Fünf Station im College Bereich  

Bevor er in die NFL wechselte, arbeitete Alexander an fünf verschiedenen Colleges. Er begann seine Coaching Laufbahn als Undergraduate Assistant im Coaching Staff der Arkansas State University in der Saison 2013. Alexander kam 2014 unter Head Coach Chris Petersen als Assistant in den Trainerstab der Washington Huskies. Nach seiner Teilnahme am Bill Walsh Minority Internship Program bei den Tennessee Titans während des Trainingslagers 2015 arbeitete Alexander als Defensive Backs Coach für Indiana State.

Alexander nahm im Sommer 2016 erneut am Bill Walsh Minority Internship Program teil, dieses Mal bei den Tampa Bay Buccaneers. Nach dem zweiwöchigen Programm trainierte Alexander die Secondary der Montana State. Seine letzte Station war 2017 an der University of California. Er arbeitete von 2017 bis 2019 als Defensive Backs Coach.

Erste Station in der NFL bei den Miami Dolphins

Am 24. Januar 2020 wurde bekannt, dass Alexander von den Miami Dolphins als Defensive Backs Coach des Teams unter Head Coach Brian Flores eingestellt wurde. Am 10. Februar 2022 wurde Alexander von den Dolphins entlassen. Anschließend konnte Gerald Alexander bei den Pittsburgh Steelers unterkommen. Unter Head Coach Mike Tomlin arbeitet er als Assistant Defensive Backs Coach des Teams. In seiner ersten Saison in Pittsburgh unterstützte Alexander die Steelers Secondary, die 2022 mit 20 Interceptions den ersten Platz in der Liga belegte. Safety Minkah Fitzpatrick führte die Gruppe mit einer Karrierebestleistung und sechs Interceptions an und wurde in die Pro Bowl und ins First Team All-Pro gewählt.

Alexander wurde nach dem Ende der Regular Season 2023 von den Las Vegas Raiders unter dem neuen Head Coach Antonio Pierce und dem General Manager Tom Telesco als Safeties Coach angeheuert.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Fünf Interviews bisher von den 49ers durchgeführt

Nach der Entlassung von Steve Wilks infolge des verlorenen Super Bowl LVIII suchen die 49ers einen neuen Defensive Coordinator. Dazu haben die Niners unter der Führung von Head Coach Kyle Shanahan nun fünf Interviews beendet. Es handelt sich um die externen Kandidaten Brandon Staley (ehemaliger Head Coach der Los Angeles Chargers), David Merritt (Defensive Backs der Kansas City Chiefs) und nun Alexander. Dazu kommen die beiden internen Kandidaten Nick Sorensen (Passing Game Specialist) und Daniel Bullocks (Defensive Backs Coach).  

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author