Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Offensive Rookie of the Year: WR Brandon Aiyuk

5 min read

In seiner Rookie Saison wanderte First Round Pick Brandon Aiyuk auf den Spuren von Jerry Rice. Der ehemalige Arizona State Dun Devil war bei zahlreichen Rookie Franchise Rekorden nur knapp hinter Rice, der San Francisco 49ers Wide Receiver Legende. Als 49ers Germany Offensive Rookie of the Year tritt er die Nachfolge von Deebo Samuel, der die Auszeichnung 2019 errang, an. Aiyuk setzte sich in der Abstimmung mit deutlichem Vorspring gegen Offensive Liner Colton McKivitz und Running Back JaMycal Hasty durch.

Aiyuk auf den Spuren von Jerry Rice und Deebo Samuel

Für das PFF All-Rookie Team der Saison 2020 hat es für Brandon Aiyuk schon gereicht. Die Franchise Rekorde von Legende Jerry Rice hat er allerdings verfehlt. In seiner ersten Spielzeit in der NFL wurde der ehemalige Arizona State Sun Devil in zwölf Partien (elf Starts) eingesetzt. Aiyuk produzierte aus 96 Targets 60 Receptions und 748 Receiving Yards. Der Wide Receiver fing fünf Receiving Touchdowns und konnte zwei weitere auf dem Boden beisteuern. Mit sechs Carries erlief Aiyuk weitere 77 Yards. Unter dem Strich beendet er seine Rookie Saison mit 825 Total Yards und sieben Total Touchdowns. Ohne die beiden Partien, die er auf der Reserve/COVID-19 verbracht hat, sowie den High-Ankle Sprain zum Saisonausklang, hätte er den Jerry Rice Rekord wohl gebrochen.

Pro Football Focus bewertete ihn mit einem 80,8 Receiving Grade. Damit liegt er auf dem zweiten Platz und nur Justin Jefferson von den Minnesota Vikings ist vor ihm platziert. Dabei muss man auch noch in die Waagschale legen, dass Aiyuk in dieser Saison gleich von drei Quarterbacks Bälle gefangen hat und auch ein geregeltes Offseason Programm nicht stattgefunden hat. Mit Tight End George Kittle und Wide Receiver Deebo Samuel an seiner Seite sollte Aiyuk mit den 49ers in eine rosige Zukunft gehen können. Mit 60 Receptions, 748 Receiving Yards und fünf Receiving Touchdowns führte er sein Team bereits in seiner ersten Saison in der NFL an.

49ers Germany Player of the Year Awards

AwardSaison 2019Saison 2020
Defensive Rookie of the YearNick BosaJavon Kinlaw
Offensive Rookie of the YearDeebo SamuelBrandon Aiyuk
Defensive Player of the YearNick BosaFred Warner
Offensive Player of the YearGeorge Kittle
Special Teams Player of the YearRaheem Mostert
Most Improved PlayerArik Armstead
Comeback Player of the YearJimmy Garoppolo
Most Valuable Player of the YearNick Bosa

Wunschspieler von Kyle Shanahan

Brandon Aiyuk (17. März 1998 / 1,85 m / 93) stammt aus Reno in Nevada. Er besuchte die Robert McQueen High-School und spielte Wide Receiver, Defensive Back und returnierte Kicks. Für seine Senior Season an der High-School wurde er ins First Team All-Northern-Nevada berufen und bekam eine Honorable Mention als All-State. Für Aiyuk begann seine College Laufbahn am Sierra College, einem Junior College. In seiner Freshman Season fing er 29 Pässe für 573 Yards und fünf Touchdowns. Dafür wurde er ins All-Big 8 Conference Team berufen. Aiyuk wurde ein Junior College All-American nach seiner Sophomore Season mit 60 Receptions für 960 Yards und 14 Touchdowns. Dazu returnierte er elf Kickoffs für 418 Yards und zwei Touchdowns sowie 14 Punts für 313 Yards und einen Touchdown.

Nach zwei Spielzeiten auf dem Junior College mit 2.499 All-Purpose-Yards und 21 Touchdowns, entschied Brandon Aiyuk zu einem Transfer zur Arizona State University. Er wählte die Sun Devils, weil man ihn im Gegensatz zu Colorado State, Kansas, Tennessee und Alabama auf Wide Receiver einsetzen wollte. Die anderen Football Programme wollten ihn zum Defensive Back umschulen oder nur als Return Specialists einsetzen. Seine erste Saison für Arizona State fand im Schatten von N’Keal Harry, dem First Round Pick der New England Patriots 2019, statt. Er kam auf 474 Yards mit 33 Catches und drei Touchdowns sowie 381 Total Return Yards.

Durchbruch in seiner Senior Season bei den Arizona State Sun Devils

Seine Fähigkeiten blitzten in der Saison 2019 beim 38:34-Erfolg gegen Washington State auf. Aiyuk fing sieben Pässe für 196 Yards und drei Touchdowns. Dafür wurde er zum Pac-12 Offensive Player of the Week gewählt. Gegen Oregon State sammelte er 293 All-Purpose-Yards (die fünfmeisten in einem Spiel in der Schulhistorie). In der Offense gelangen ihm eine Karrierebestleistung von zehn Receptions. Damit erzielte er 173 Receiving Yards und einen Touchdown. In den Special Teams erreichte er 44 Kickoff Return Yards und 76 Punt Return Yards, inklusive eines 63 Yards Touchdowns.

Seine Senior Season beendete er mit 65 Receptions für 1.192 Yards und acht Touchdowns. Darüber hinaus returnierte er 14 Punts für 226 Yards und einen Touchdown sowie 14 Kickoffs für 446 Yards. Brandon Aiyuk wurde sowohl als Wide Receiver als auch Return Specialist ins First-Team All-Pac-12 berufen.