Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

28. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers claimen Mark Fields II

4 min read

Die San Francisco 49ers basteln weiter am Kader für die Offseason 2021. Vom Waiver der Houston Texans claimte das Team Mark Fields II. Der Cornerback gewann im College zwei National Championships mit den Clemson Tigers. In der NFL stand Field bei den Kansas City Chiefs, Minnesota Vikings und Houston Texans unter Vertrag.

Niners bringen „Beine“ für die Offseason zum Team

Am 17. März 2021 startet das neue Ligajahr in der NFL und die Saison 2021 startet offiziell mit der Free Agency. Die San Francisco 49ers haben gerade in der Secondary mit Richard Sherman, Jason Verrett, Ahkello Witherspoon, Dontae Johnson, K`Waun Williams und auch Jaquiski Tartt sowie Marcell Harris zahlreiche Free Agents. Dazu ist Emmanuel Moseley ein Exclusive Rights Free Agent, den die Niners mit einem Tender zum Team zurückbringen können.

Mit Mark Fields II bringen die 49ers einen vierten Cornerback aufs Roster. Neben Fields handelt es sich dabei um Ken Webster, Tim Harris Jr. und Adonis Alexander. Bis zum Start der Free Agency bzw. dem Draft (ab dem 29. April 2021) hat das Front Office um General Manager John Lynch noch einiges an Arbeit vor sich.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Fields gewann zwei National Championships mit den Clemson Tigers

Mark Fields war für vier Spielzeiten (2015 bis 2018) ein Mitglied der Clemson Tigers. Mit den Tigers gewann er gleich zweimal die National Championship. 2016 besiegte das Team von Head Coach Dabo Swinney die Alabama Crimson Tide mit 35:31. Zwei Jahre später triumphierten die Tigers mit 44:16 über das Team von Nick Saban. Fields kam in beiden Partien zum Einsatz.

Für die Clemson Tigers machte er von 2015 bis 2018 48 Spiele und startete in sechs Begegnungen. Mark Fields war in allen vier Spielzeiten ein Reservist im Defensive Backfield und wurde in den Special Teams eingesetzt. In dieser Zeitspanne sammelte er in seiner NCAA Karriere 45 Tackles, fünf Tackles für Raumverlust,13 abgewehrte Pässe und eine Interception, die er über 42 Yards zum Touchdown zurück in die Endzone trug.

Chiefs, Vikings und Texans waren die Stationen von Fields in der NFL

Im Draft 2019 wurde Mark Fields nicht ausgewählt. Aber die Kansas City Chiefs nahmen ihn als Undrafted Rookie Free Agent unter Vertrag. Für einen Siebtrundenpick tradeten ihn die Chiefs am 31. August 2019 zu den Minnesota Vikings. Im Season Opener der Saison 2019 gab er für die Vikings sein Debüt in der NFL. Trotzdem wurde er von den Vikings am 14. September 2019 entlassen. Zwei Tage später kehrte er auf die Practice Squad des Teams von Mike Zimmer zurück. Dort verbrachte er den Rest der Spielzeit und die Vikings hielten ihn mit einem Reserve/Future Contract beim Team.

Den finalen Roster Cuts fiel Mark Fields am 5. September 2020 zum Opfer. Die Vikings brachten ihn zwei Tage auf die Practice Squad zurück. In der Season 2020 pendelte Fields zwischen der Practice Squad, dem Active Roster sowie der Injured Reserve List hin und her. Für die Vikings kam er in der Saison 2020 zu zwei Einsätzen in der NFL. Nachdem er vom Team aus Minneapolis entlassen wurde, nahmen ihn die Houston Texans vom Waiver der Vikings unter Vertrag. Die Texans setzten ihn in den letzten beiden Saisonspielen ein. Am 2. März 2021 wurde er von den Texans entlassen.

Vater spielte bei den Saints, Rams und Panthers

Mark Fields (10. Oktober 1996 / 1,78 m / 82 kg) stammt aus Cornelius im US-Bundesstaat North Carolina. Bevor er die University of Clemson besuchte, ging er auf die William A. Hough High-School in Cornelius. Fields war ein Consensus Top 150 Prospect. Sein Vater Mark Fields spielte als Linebacker für die Washington State University und die New Orleans Saints, St. Louis Rams und Carolina Panthers. Field Sr. ist ein ehemaliger First Round Pick der New Orleans Saints und spielte von 1995 bis 2004 in der NFL. Fields sammelte in 136 Spielen 755 Combined Tackles, 34,5 Sacks und wurde zweimal in den Pro Bowl gewählt.