Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Most Valuable Player: DE Nick Bosa

4 min read

Eine Saison der absoluten Superlative lieferte Rookie Nick Bosa für die San Francisco 49ers. Der ehemalige Ohio State Buckeye übertraf alle Erwartungen und war für Defensive Coordinator Robert Saleh das fehlende Puzzlestück. Nick Bosa setzte sich bereits zu den Wahlgängen zum 49ers Germany Defensive Rookie of the Year und 49ers Germany Defensive Player of the Year durch. In der Abstimmung zum wertvollsten Spieler der Saison 2019 behielt Bosa gegen den Vorjahressieger George Kittle die Oberhand. We`ll done, Nick Bosa!

Krönung einer herausragenden Saison

Bei der Wahl zum 49ers Germany Most Valuable Player konnte Nick Bosa nicht nur Vorjahressieger George Kittle hinter sich lassen. Auch Quarterback Jimmy Garoppolo, Wide Receiver Deebo Samuel, Running Back Raheem Mostert sowie Defensive End Arik Armstead konnten gegen Erfolg von „Smaller Bear“ nicht verhindern. Hier sind alle Titelträger der 49ers Germany für die Saison 2019 in der Übersicht:

Unvergleichliche Rookie Saison

Für Nick Bosa geht mit unserer Auszeichnung zum MVP eine fabelhafte Rookie Spielzeit zu Ende. In seiner ersten Regular Season sammelte Nick Bosa 47 Combined Tackle (32 Solo, 15 Assists), 16 Tackle für Raumverlust, 9,0 Sacks und 25 Quarterback Hits. Dazu kommen eine Interception, zwei abgewehrte Pässe, ein Forced Fumble und zwei Fumble Recoveries. Unter den Rookies liegt Bosa mit 9,0 Sacks auf dem dritten Platz hinter Josh Allen (10,5 Sacks für die Jacksonville Jaguars) und Maxx Crosby (10,0 Sacks für die Oakland Raiders). Anschließend sammelte er in den drei Postseason Games gegen die Minnesota Vikings, Green Bay Packers und Kansas City Chiefs weitere 15 Combined Tackles (elf Solo, vier Assists), drei Tackles für Raumverlust, und vier Sacks, ein Forced Fumble sowie drei abgewehrte Pässe.

80 Total Pressures laut Pro Football Focus

Nach Pro Football Focus sammelte Bosa in seiner Rookie Kampagne in 16 Spielen in der Regular Season 80 Total Pressures, 18 Hits und 52 Hurries. Dazu kommen 32 Stops – alles Bestwerte unter den Rookies. Damit sammelte Bosa 14 Pressures mehr als jeder andere Rookie Edge Defender in der Geschichte von Pro Football Focus. Zusätzlich produzierte der Nummer zwei Overall Pick des Drafts 2019 in der Postseason weitere 22 Total Pressures (vier Sacks, zwei Hits, 16 Hurries) sowie zehn Stops. Für die Postsesaon Begegnungen bewertete Pro Football Focus den Rookie mit einem Defensive Grade von 90,1 für die drei Begegnungen. Schließlich absolvierte er mit zwölf Total Pressures im Super Bowl gegen die Kansas City Chiefs seine produktivste Partie der Saison (zuvor elf gegen Seattle am 17. Spieltag). 

„Smaller Bear“ sammelte in seiner ersten Spielzeit in der NFL reihenweise Auszeichnungen:

  • AP NFL Rookie of the Year (Damit sind sein Bruder Joey und er das erste Brüderpaar, die beide diese Auszeichnung verliehen bekommen haben)
  • PEPSI NFL Rookie of the Year
  • PFWA Defensive Player of the Year
  • PFWA Rookie Defensive Player of the Year
  • Sporting News Rookie of the Year
  • PFWA All-Rookie Team
  • 2020 Pro Bowl Starter
  • NFC Defensive Player of the Month (Oktober)
  • Defensive Rookie of the Month (Oktober)
  • NFC Defensive Player of the Week (Week 5 vs. Cleveland)
  • NFC Defensive Player of the Week (Week 8 vs. Carolina)
  • 49ers Germany Defensive Player of the Week (Week 5, 7, 8, Divisional Round, Super Bowl)
  • 49ers Germany Defensive Rookie of the Year
  • 49ers Germany Defensive Player of the Year

Rookie Nick Bosa lieferte gegen die Carolina Panthers ein brillantes Spiel und dominierte seinen Gegenspieler fast nach Belieben. Bosa beendete die Partie mit vier Combined Tackles, drei Tackles für Raumverlust, drei Sacks (25 Yards Raumverlust) drei Quarterback Hits, einem abgewehrten Pass und einer Interception. Die drei Sacks waren die meisten Sacks in einem Spiel von einem 49 seit dem 19. November 2012 (Aldon Smith hatte 5,5 Sacks gegen Chicago). Bosa ist damit der zweitjüngste Spieler, dem es seit der Einführung von Sacks als offizieller Statistik 1982 gelang, drei oder mehr Sacks in einem Spiel zu erzielen (Vernon Maxwell, Saison 1983).

Nick Bosa ist erst der dritte Rookie nach Kevin Williams (Minnesota Vikings, 28. Dezember 2003) und Julius Peppers (Carolina Panthers, 13. Oktober 2002), der in einem Spiel mindestens drei Sacks und eine Interception produzieren konnte. Bosa ist seit 1982 erst der sechste Spieler, der in seinen ersten sieben Karrierebegegnungen sieben Sacks verbuchen konnte. Vor ihm schafften dies Julius Peppers (2002), Santana Dotson (1992), James Francis (1990) und Vernon Maxwell (1983).