Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

25. Juni 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Defensive Player of the Week – Honorable Mention – NFC Championship Game: FS Tashaun Gipson Sr.

5 min read
0
(0)

Auch auf der Defensive Seite des Balls gab es erneut einen „Unsung Hero“. Beim 34:31-Heimerfolg der San Francisco 49ers gegen die Detroit Lions sorgte die Defense von Coordinator Steve Wilks für eine enorme Leistungssteigerung. Die Defense sorgte für Stops und Turnover. Für eines davon war Free Safety Tashaun Gipson Sr. mit einem Forced Fumble im dritten Quarter verantwortlich. Dies sorgte mit für den endgültigen Momentum-Shift zugunsten von Red & Gold. Die Auszeichnung zum 49ers Germany Defensive Player of the Week ging an Linebacker Fred Warner, aber Gipson verdiente sich zumindest eine Honorable Mention bei den 49ers Germany Player of the Week Awards.  

Forced Fumble gegen Jahmyr Gibbs

Die San Francisco 49ers konnten in der zweiten Spielhälfte gegen die Detroit Lions im NFC Championship Game einen 17-Punkte-Rückstand wett machen. Sowohl die Offense von Kyle Shanahan als auch die Defense von Steve Wilks steigerte sich im dritten und vierten Quarter enorm. Den ersten Drive der Lions stoppten die Niners mit einem Turnover an Downs an der San Francisco 28 Yard Linie. Im folgenden Drive konnte zunächst Brandon Aiyuk einen epischen Catch vollführen und anschließend den Touchdown zum 17:24 erzielen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Anschließend produzierte die Defense von Wilks ein dringend benötigtes Turnover. Im ersten Play infolge des Aiyuk-Touchdowns konnte Tashaun Gipson gegen Rookie Running Back Jahmyr Gibbs einen Fumble forcieren, den Arik Armstead sichern konnte. Nur vier Plays später konnten die Niners durch Christian McCaffreys Touchdown den 24:24-Ausgleich bejubeln. Im folgenden Drive war Gipson erneut beteiligt, als Goff seinen Tight End Sam LaPorta nicht bedienen konnte. Gipson coverte den Tight End clever. Mit einem Field Goal von Jake Moody im folgenden Drive konnten die Niners erstmals in Führung gehen.

Safety Tashaun Gipson Sr. verzeichnete gegen die Lions sechs Tackles und einen Forced Fumble. Dies war sein zweiter Forced Fumble in seiner Playoff-Karriere. Bei fünf Targets ließ der Veteran Safety drei Receptions für 47 Yards zu.  

Zweite Spielzeit für die Niners

In seiner zweiten Spielzeit für die Niners absolvierte Tashaun Gipson 16 Begegnungen in der Regular Season. Dabei sammelte er 60 Combined Tackles (41 Solo, 19 Assists), drei Tackles for Loss, drei abgewehrte Pässe und eine Interception. Dazu kommt ein Sack und ein QB Pressure. Gipson sah in der Coverage 27 Targets und ließ nur 15 Receptions für 130 Yards sowie einen Touchdown zu.

Tashaun Gipson (7. August 1990 / 1,85 m / 94 kg) spielte bereits für fünf Teams in der NFL. Der Safety lief bereits für die Cleveland Browns, Jacksonville Jaguars, Houston Texans und Chicago Bears sowie die Niners auf. Die Browns brachten Gipson als Undrafted Rookie Free Agent 2012 in die Liga. Bei den Browns kam Gipson in vier Spielzeiten auf 50 Einsätze mit 42 Stats. Nach vier Spielzeiten bei den Browns lief er drei Jahre für die Jaguars auf. Für das Team aus Florida stand er in allen möglichen 48 Partien in der Regular Season als Starter auf dem Feld. Nach einer Spielzeit bei den Houston Texans stand Gipson zuletzt zwei Jahre bei den Chicago Bears unter Vertrag.

In zwölf Spielzeiten absolvierte er 173 Einsätze mit 165 Starts in der Regular Season. Dabei sammelte er 684 Combined Tackles (492 Solo, 192 Assisted) und 18 Tackles for Loss. In seiner NFL Karriere kommt der Safety auf 33 Interceptions, 68 Pass Breakups und einen defensiven Touchdown. Dazu konnte er drei Fumble Recoveries, ein, Forced Fumble, 2,5 Sacks und sieben QB Hits verbuchen. Mit den Jaguars und Bears erreichte Gipson 2017 bzw. 2020 die Postseason. Nun steht er auch mit den 49ers zum zweiten Mal in der Postseason. In den Playoffs startete er in allen neun Begegnungen und kommt auf weitere 31 Combined Tackles. 2014 wurde Gipson in den Pro Bowl gewählt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Von Wyoming in die NFL

Für Gipson ist es auch eine Heimkehr nach Kalifornien. Der Safety stammt aus San Bernardino in Kalifornien und besuchte die Justin F. Kimball High-School in Dallas (Texas). In der High-School spielte Gipson Quarterback, Wide Receiver, Free Safety und returnierte Kicks und Punt. Neben Football spielte er auch Basketball und war im Leichtathletikteam aktiv. Vor seiner NFL Karriere besuchte Gipson gemeinsam mit seinem Bruder die University of Wyoming. Für die Wyoming Cowboys spielte er von 2008 bis 2011 und wurde in seinem Abschlussjahr ins Second Team All-Mountain West Conference gewählt. 

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author