Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

14. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers bringen Guard Jon Feliciano zurück

8 min read
0
(0)

Die San Francisco 49ers bringen nach Ben Bartch mit Jon Feliciano einen weiteren Offensive Liner zurück. Der Guard konnte in der letzten Spielzeit seine Chance nutzen, im verdrängte Spencer Burford ab Saisonmitte als Starter auf Right Guard. Die Niners bringen Feliciano, der in seine zehnte NFL-Saison gehen wird, mit einem Vertrag über ein Jahr zurück. Vertragsdetails sind bisher noch nicht bekannt geworden.

Bleibt Feliciano Starter auf Right Guard?

Mit Guard John Feliciano bringen die San Francisco 49ers einer der positiven Überraschungen aus der Saison 2023 mit einem Ein-Jahres-Vertrag zurück. Feliciano übernahm nach einer Verletzung von Spencer Burford ab Week 10 den Starter-Posten auf Right Guard und gab diesen bis Ende der Saison nicht mehr ab. Außerdem vertrat er den verletzten Aaron Banks auf Left Guard. Der Veteran Offensive Liner beendete die Saison 2023 mit einem Overall Grade von Pro Football Focus von 79,8. Im Run Blocking wurde er mit herausragenden 85,6 bewertet und ihm Pass Blocking mit 63,5.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Feliciano wurde von den Niners in sechzehn Begegnungen der Regular Season mit sieben Starts und allen drei Postseason Begegnungen eingesetzt. In 629 Total Snaps in der Offense verursachte er nur zwei Strafen. Im Pass Blocking ließ er in 350 Pass Blocking Snaps 22 Total Pressures zu und gab lediglich einen Sack ab. In der Divisional Round gegen die Green Bay Packers gab Feliciano den einzigen Sack in der vergangenen Spielzeit ab.

In seiner neunten Spielzeit erreichte er bei Pro Football Focus mit einem Run Blocking Grade von 85,6 die höchste Bewertung in seiner Laufbahn. Nach dem Free Agency Abgang von Right Tackle Mike McGlinchey war die rechte Seite der offensive Line der Schwachpunkt im Run Blocking. Dies änderte sich mit dem Wechsel auf Right Guard. Spencer Burfords Run Blocking schwankte von Spiel zu Spiel und pendelte sich auf die Saison gesehen bei 62,9 ein. Im Pass Blocking war der Unterschied sogar noch größer. Burford ließ 37 Total Pressures in 490 Pass Blocking Snaps zu und wurde unterdurchschnittlich mit 26,7 bewertet. Außerdem verursachte Spencer Burford neun Strafen.

Neuer Vertrag und Retirement von Aaron Donald

Jon Feliciano hatte einen tollen Freitag. Der Offensive Lineman unterschreibt erneut bei den San Francisco 49ers und kehrt für eine zweite Saison zum, Team zurück. Außerdem hat er eine erfreuliche Nachricht erhalten: Er muss nicht mehr gegen den Defensive Tackle Aaron Donald von den Los Angeles Rams blocken. Donald hatte am Freitag seinen Rücktritt bekannt gegeben. Seine nächste Station in der NFL wird Canton sein, wo er in die Hall of Famer aufgenommen wird.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Wie hat Feliciano auf seinen neuen Vertrag reagiert und darauf, dass er nicht mehr gegen Donald antreten muss? Der Offensive Lineman schrieb: "Der beste Tag aller Zeiten!"

Donald wurde achtmal in die First-Team All-Pro gewählt und wurde in jeder seiner zehn NFL-Saisons in den Pro Bowl berufen. Der Defensive Lineman hat drei Auszeichnungen als NFL Defensive Player of the Year und einen Super Bowl seinem beeindruckenden Lebenslauf stehen. Donald hat in sechs seiner NFL-Saisons zweistellige Sacks erzielt, wobei er 2018 mit 20,5 Sacks die Liga anführt.

Vor dem Spiel der 49ers in Week 2 der letzten Saison gegen die Rams antwortete Head Coach Kyle Shanahan auf die Frage nach der größten Herausforderung, die die Defense der Rams in den letzten Jahren zu bewältigen hatte: "Wenn Aaron Donald dabei wäre, wäre das die größte Herausforderung."

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Viertrundenpick der Oakland Raiders

Die damaligen Oakland Raiders wählten Jon Feliciano (10. Februar 1992 / 1,93 m / 147 kg) von der University of Florida in der vierten Runde (Nr. 128 Overall) des NFL Draft 2015 aus. In der vergangenen Saison bestritt er 16 Spiele mit sieben Starts in der Regular Season für die 49ers, wobei er auf beiden Guard-Positionen und sogar ein paar Mal als Center spielte.

Seine ersten vier Spielzeiten (2015 bis 2018) verbrachte er bei den Oakland Raiders. Nach auslaufen seines Rookie Contracts verschlug es den vielseitigen Offensive Liner zu den Buffalo Bills. In drei Spielzeiten (2019 bis 2021) startete er auf beiden Guard Positionen in 31 Begegnungen. Die Saison 2022 spielte er als Center für die New York Giants und startete in fünfzehn Begegnungen.

In neun Spielzeiten in der NFL kommt Feliciano auf 113 Einsätze, inklusive 61 Starts, in der Regular Season. Dazu kommen weitere zwölf Spiele in der Postseason. In allen Partien verursachte er insgesamt 25 Strafen. Davon entfallen zehn auf Offensive Holding sowie weitere neun auf False Start. Insgesamt absolvierte Feliciano 4.545 Total Snaps in der NFL.

Harte High School Zeit

Jon Feliciano wurde in East Meadow, New York, geboren. Jons Vater Rafael Feliciano, ein ehemaliger MTA-Busfahrer, ist puerto-ricanischer Abstammung, während seine Mutter aus Sizilien stammt. Zusammen mit seiner Mutter und seinem jüngeren Bruder zog Jon Mitte der 90er Jahre nach Südflorida. Als Kind interessierte sich Feliciano mehr für das Entwerfen und Spielen von Videospielen und Basketball als für Football.

Anfang der 2000er Jahre zogen Jon und seine Familie nach Davie, Florida, wo er sich schließlich an der Western High School einschrieb, und Basketball und Fußball spielte.

Während seiner gesamten Jugendzeit führten der Kampf seiner Mutter gegen den Krebs, die sporadische Beschäftigung und die gesundheitlichen Probleme seines Bruders zu einer großen finanziellen und emotionalen Belastung für die Familie. Im Jahr 2008 kehrte seine Mutter nach New York zurück, während Feliciano freiwillig in Davie blieb, um seine Highschool-Laufbahn zu beenden. Während dieser prägenden Jahre hatte Feliciano mit Zeiten der Obdachlosigkeit und des Hungers zu kämpfen.  

Er wurde den Rating Agenturen als Three-Star-Recruit eingestuft. Feliciano wurde außerdem vom Sun Sentinel in das First-Team All-Broward gewählt. Obwohl er Angebote von der University of Akron, der Florida International University und der San Diego State University, um nur einige zu nennen, erhalten hatte, war Feliciano fest entschlossen, ein Hurricane zu werden. Ermutigt von seinem besten Freund Sean Cole und in Begleitung seines Trainers Rashad West besuchte Feliciano das Frühjahrs-Scrimmage 2008 der University of Miami mit seinem Highlight-Tape in der Hand. Coach Tommie Robinson wurde auf ihn aufmerksam und er erhielt ein Stipendium für die University of Miami.

Feliciano spielte erfolgreich für die Miami Hurricanes

Der Offensive Liner setzte in seiner ersten Saison als True Freshman aus und nahm am Trainingskader teil. 2011 wurde er offiziell in die Mannschaft aufgenommen. Feliciano bestritt zehn Spiele und stand in acht davon in der Startelf. Er beendete diese Saison mit einer Gesamtnote von 84 %. Feliciano ließ in dieser Saison keine Sacks zu.

Im Jahr 2012 startete er in allen zwölf Spielen als Left Guard. Feliciano war der Anker einer Offensive Line, die den Weg für die drittbeste Passing-Offensive (295,4) und die fünftbeste Total-Offensive (440,2) in der Atlantic Coast Conference (ACC) ebnete. Am Ende der Saison ist er von der ACSMA mit der ehrenvollen Erwähnung der All-ACC ausgezeichnet worden.

Feliciano bestritt in der Saison 2013 alle 13 Spiele, wobei er elfmal als Left Guard und zweimal als Right Tackle zum Einsatz kam. Er trug erneut dazu bei, eine Offensive Linie zu verankern, die den Weg für die Offensive der Hurricanes ebnete, die im Durchschnitt 425,8 Yards und 33,8 Punkte pro Spiel erzielte. Feliciano erhielt erneut eine ehrenvolle Erwähnung der ACSMA als All-ACC.

Im Mai 2014 schloss Feliciano sein Studium an der University of Miami mit einem Bachelor in Human Resources Management ab. In seiner letzten Saison bei den Hurricanes startete Feliciano in zwölf Spielen, Dabei spielte er als Right Tackle, Left Gard und Left Tackle. Seinen letzten Start in der College-Karriere hatte er im „Duck Commander Independence Bowl“ gegen South Carolina, wo er die Offensive der Hurricanes zu 422 Yards führte.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author