Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers bringen CB Buster Skrine zum Team

5 min read

Nachdem es zunächst das Running Back Corps erwischte, sind nun die Cornerbacks an der Reihe. In der Partie gegen die Green Bay Packers schieden mit K’Waun Williams und Josh Norman zwei weitere Cornerback mit Verletzungen aus. Williams wird mit einer Wadenverletzung mehrere Wochen ausfallen, während Norman mit einer Lungenquetschung als Day-to-Day gelistet ist. Die San Francisco 49ers verpflichteten nun mit Buster Skrine einen Veteran mit zehn Jahren NFL Erfahrung.

Verletzungsmisere auf Cornerback

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Auf dem Papier hatten die San Francisco 49ers mit den Outside Cornerbacks Jason Verrett und Emmanuel Moseley sowie Nickelback K’Waun Williams eine gute Starting Cornerback Gruppe. Dazu sollten die Rookies Ambry Thomas (Michigan) und Deommodore Lenoir (Oregon) für tiefe und Konkurrenzkampf sorgen. Nun wird Jason Verrett mit Kreuzbandriss 16 Spiele verpassen, Emmanuel Moseley hat auch bereits die ersten beiden Begegnungen dieser Saison verpasst und nun wird K’Waun Williams mehrere Wochen mit Wadenverletzung aussetzen müssen. Die 49ers werden Williams wahrscheinlich im Laufe der Woche auf die Short-term Injured Reserve List setzen.

Nun hat Rookie Deommodore Lenoir in den ersten drei Begegnungen mit 191 Snaps mit Abstand die meiste Einsatzzeit unter allen Cornerbacks der 49ers gesehen. Es folgt K`Waun Williams mit 114 vor Josh Norman mit 86. Danach folgen Emmanuel Moseley (63), Jason Verrett (60) und Dontae Johnson (51). Drittrundenpick Ambry Thomas spielte bisher in der Defense nur in einem Snap.

Veterans Norman und Kirkpatrick bereits zuvor verpflichtet

Bereits zuvor besserten die 49ers ihre Cornerback Gruppe mit den Veterans Josh Norman und Dre Kirkpatrick nach. Norman wurde gegen die Detroit Lions noch nicht eingesetzt, machte dann aber gegen die Philadelphia Eagles und Green Bay Packers bis zu seinem Ausseiden zwei gute Partien. Bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden war Norman mit einem Coverage Grade von 91,3 von Pro Football Focus und nur einem abgegeben Yard in 19 Coverage Snaps als stärkster 49ers Defender gegen die Packers unterwegs.

Norman schied nach einem Tackle gegen Running Back Aaron Jones, der seinen Helm runter nahm um den Kontakt aufzunehmen, mit Lungenquetschungen aus. Nimmt ein Defender seinen Kopf runter bzw. nutzt den Helm um den Kontakt aufzunehmen, wird dies zumeist mit einer Strafe geahndet. Bei Offensivspielern dagegen eher selten bis gar nicht. Ob Josh Norman in der Begegnung gegen die Seattle Seahawks am kommenden Sonntag eingesetzt werden kann ist fraglich.

Buster Skrine als Alternative auf Nickelback verpflichtet

Nach dem Ausfall von K’Waun Williams haben die 49ers keinen echten Nickelback im Kader. Gegen die Packers spielten sowohl Dontae Johnson als auch Deommodore Lenoir im Slot. Die 49ers verpflichteten nach Josh Norman und Dre Kirkpatrick mit Buster Skrine einen weiteren Veteran Corner. Skrine geht in seine elfte Spielzeit in der NFL und lief zuvor bereits für die Cleveland Browns, New York Jets und Chicago Bears auf. Buster Skrine lehnte zuvor ein Angebot für der Baltimore Ravens ab. Die Ravens wollten Skrine für ihre Practice Squad unter Vertrag nehmen, aber Skrine wollte bei einem Team einen Spot auf dem aktiven Roster bekommen.

Darryl Frank „Buster“ Skrine Jr. (26. April 1989 / 1,75 m / 84 kg) wurde von den Cleveland Browns in der fünften Runde des NFL Drafts von 2011 ausgewählt. Die Browns investierten in den Cornerback den 137. Pick Overall. Seine ersten vier Spielzeiten verbrachte Skrine in Cleveland und wurde in der Saison 2013 zum Fulltime Starter. Nach Auslaufen seines Rookie Vertrages zog es ihn in den Big Apple zu den New York Jets. Auch für die Gang Green spielte der Cornerback vier Jahre, bevor er 2019 zu den Chicago Bears wechselte.

Defense

Snap Count

Durchwachsene Statistiken und PFF Grades

Skrine kam bisher in zehn NFL Spielzeiten in 152 Spielen mit 92 Starts zum Einsatz. Der Cornerback verpasste verletzungsbedingt in seiner NFL Laufbahn nur neun Begegnungen. Er kommt auf insgesamt 573 Combined Tackles (480 Solo, 93 Assisted) und 16 Tackle for Loss. Als Blitzer generierte er 3,5 Sacks und elf Quarterback Hits. Dazu produzierte er sechs Forced Fumbles und schaffte vier Fumble Recoveries. In Coverage gelangen ihm 85 Pass Breakups und neun Interceptions, die er für 104 Yards zurücktragen konnte.

In der letzten Spielzeit machte er in zwölf Begegnungen (drei Starts) 66 Combined Tackle. Allerdings gab er in Coverage bei 66 Targets 51 Receptions für 560 Yards und vier Touchdowns ab. Die 78,5% Receptions Quote gegen ihn ist die mit Abstand schlechteste in seiner zehnjährigen Karriere in der NFL. Bei 831 Targets hat er 545 Catches über zehn Spielzeiten zugelassen. Dies entspricht einer Completion Quote gegen ihn von 65,6%. In der Saison 2020 hat er gegen sich ein Passer Rating von 123,1 zugelassen. Auch dieses liegt deutlich über seinem Karriereschnitt von 101,9.

Als Blitzer konnte er mit Ausnahme der Saison 2020 immer wieder Erfolge erzielen. In den Spielzeiten 2016 bis 2019 bekam er PFF Pass Rush Grade von 90,9, 63,5 78,8 und 72,0. Letzte Saison sank das Grade auf 42,6. Skrine ist ein guter Run Defender und leistet sich überschaubare Missed Tackles (96 in zehn Jahren NFL).    

College: University of Tennessee-Chattanooga

Buster Skrine stammt aus Decatur in Georgia und besuchte die Etowah High-School in Woodstock. Anschließend ging er von 2007 bis 2010 auf die University of Tennessee in Chattanooga. Für die Chattanooga Mocs machte Skrine 42 Partien mit 30 Starts. In vier Spielzeiten am College sammelte er 155 Tackles, 21 abgewehrte Pässe, fünf Interceptions und zwei Fumble Recoveries.