Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

30. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

UDFA Vorstellungsrunde (1): WR Austin Watkins Jr.

4 min read

Mit acht gedrafteten Rookies gingen die San Francisco 49ers aus dem Draft heraus. Unter diesen befand sich erstaunlicherweise kein Wide Receiver. Damit ging eine Spanne von 18 Drafts in Serie, in welchem die 49ers mindestens einen Wide Receiver drafteten, zu Ende. Aber bei den Undrafted Rookie Free Agents findet sich mit Austin Watkins Jr. ein spannendes Prospect. Der Wide Receiver von der University of Alabama-Birmingham sollte Chancen auf das 53er Roster haben.

Football in den Genen – zahlreiche Verwandte in der NFL

Austin Watkins Jr. (1,90 m / 95 kg) ist in Fort Myers an der Golfküste im US-Bundesstaat Florida geboren und aufgewachsen. Er besuchte die Dunbar High-School bevor er für seine letzte Saison zur North Fort Myers High-School wechselte. In seiner letzten Saison erzielte Watkins 20 Receptions für 336 Yards und zwei Touchdowns im Jahr 2015. Dazu erzielte er auch einen Rushing Touchdown. Austin Watkins spielte nicht nur Football an der High-School, sondern auch Basketball für North Fort Myers.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Im Recruiting Prozess fiel Watkins nicht großartig auf. Er wurde als ein No-Star Wide Receiver nach der High-School eingestuft. Mit ein Grund dafür, warum er von den College Programmen übersehen wurde ist sicherlich, dass Watkins sich erst spät für den Besuch eines Colleges akademisch qualifizierte. Mangels Alternativen schrieb sich Watkins am Dodge City Community College in Kansas ein und sorgte dort wie erhofft für Aufsehen. Mit 38 Receptions für 376 Yards und einem Touchdown in seinem ersten Jahr am Dodge City Community College spielte er sich auf die Zettel der Colleges. Als Senior produzierte Watkins mit 24 Catches 330 Yards und vier Touchdowns im Jahr 2017.

Zwei Jahre Community College – dann zu UAB

Als Two-Star-Junior-College-Recruit war er die Nummer 34 unter den JUCO-Wide Receivern der Klasse 2018 und entschied sich für die University of Alabama-Birmingham. Von UAB bekam der Wide Receiver das erste Angebot für ein Stipendium. Er entschied für UAB und gegen Offers von Akron, Bowling Green, Marshall und Southern Mississippi. Sein Cousin Sammy Watkins wurde als Wide Receiver in der ersten Runde (Nr. 4 Overall) im NFL Draft 2014 von der University of Clemson ausgewählt. Sammy Witkins hat nun bereits acht Spielzeiten in der NFL verbracht und gewann mit den Kansas City Chiefs auch einen Super Bowl. Austin Watkins hat mehrere andere Cousins, die derzeit oder kürzlich in der NFL spielen. Darunter sind De'Vondre Campbell (Arizona Cardinals, zuvor Atlanta Falcons), Jayron Kearse (Minnesota Vikings, Detroit Lions, Baltimore Ravens und nun Dallas Cowboys) und Jaylen Watkins (Philadelphia Eagles, Los Angeles Chargers).

Wide Receiver Austin Watkins Jr. nahm im ersten Jahr nach seinem Wechsel vom Community College ein Redshirt Jahr. Anschließend war er zwei Jahre lang Starter an der UAB und war der linke Wide Receiver in der Offensive von Offensive Coordinator Bryant Vincent. Nach zwei Saisons auf JUCO-Ebene entwickelte er sich zum Top Target der Blazers und beendete seine Karriere mit 1.642 Receiving Yards als siebter Receiver in der Schulgeschichte. Außerdem wurde er der dritte UAB Receiver, der in einer Saison 1.000 Receiving Yards erreichte. Watkins fing in drei Spielzeiten für die Blazers 98 Pässe und neun Touchdowns. Er kam auf durchschnittlich 16,8 Yards pro Reception.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Starke Hände und sein Frame machen ihn zu einem guten Ziel

In beiden Spielzeiten als Starter führte er das Team in Receiving Yards an. 2019 landete er mit seiner 1.000 Receiving Yards Saison im Second-Team All-CUSA und 2020 mit nur sieben Spielen im First-Team der Conference USA. Watkins ist stark in Contested Catch Situationen und hat ein hervorragendes Händchen. Bei 101 Catchable Targets stehen für ihn lediglich zwei Drops zu Buche. Er lernt immer noch, wie man die Position spielt und sollte mehr und mehr effizienter mit seinen Reads und Routenbewegungen werden.

Austin Watkins verfügt für NFL Verhältnisse eher über ein durchschnittliches athletisches Profil, aber seine Ball Skills und physische Präsenz sollten ihn zu einem starken Target in der NFL machen. Watkins kann einen kompletten Route Tree laufen und kann sich aufgrund seines muskulösen Körperbaus auch im Zweikampf durchsetzen. Auf den verschiedenen Portalen wurde er zwischen der vierten (PFF) und sechsten Runde (u.a. The Athletic) projiziert und könnte damit ein starker Steal als UDFA werden.

3 thoughts on “UDFA Vorstellungsrunde (1): WR Austin Watkins Jr.

Comments are closed.