Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

19. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

UDFA Vorstellungsrunde (4): TE Josh Pederson

5 min read

Als vierten Undrafted Rookie Free Agent beschäftigen wir uns mit Tight End Josh Pederson. Er besuchte die University of Louisiana-Monroe und ist der Sohn des ehemaligen Philadelphia Eagles Head Coachs Doug Pederson. In den drei vorherigen Vorstellungsrunden der UDFA ging es um Wide Receiver Austin Watkins Jr. (UAB) und die Linebacker Justin Hilliard (Ohio State) und Elijah Sullivan (Kansas State).

Sohn des zweimaligen Super Bowl Champions Doug Pederson

Josh Pederson (22. September 1997 / 1,96 m / 107 kg) verbrachte seine Jugend an vielen unterschiedlichen Orten. Sein Vater ist Doug Pederson, der ehemalige Head Coach der Philadelphia Eagles. Neben Mike Flores, Mike Ditka und Tony Dungy ist Pederson erst der Vierte, der sowohl als Spieler und Head Coach einen Super Bowl gewann. Als Spieler gewann Doug Pederson Super Bowl XXXI mit den Green Bay Packers gegen die New England Patriots. Und auch als Head Coach besiegte er die Patriots. In Super Bowl LII coachte er die Eagles zum 41:33-Erfolg über das Team von Bill Belicheck.  

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ein halbes Dutzend Umzüge in seiner Jungend

Zunächst besuchte Josh Pederson die Moorestown High-School in New Jersey. Nach seinem Freshman Jahr zog die Familie Pederson nach Overland Park in Kansas. Sein Vater wurde Offensive Coordinator bei den Kansas City Chiefs unter Head Coach Andy Reid. An der Blue Valley North High-School in Overland Park Josh Pederson zwei Jahre lang für Head Coach Andy Sims. Der Tight End sammelte mit 73 Receptions 1.102 Yards und 16 Touchdowns. Die Mustangs führte er zum Gewinn der Eastern Kansas League und der Bezirksmeisterschaft. Pederson beendete seine High-School Laufbahn mit dem vierten Platz in der Schulgeschichte in Receptions und Receiving Yards. Als Senior verdiente er sich All-State Ehren und landete im Second-Team All-Eastern Kansas League.

Josh Pederson hatte während der High-School aber auch ein gutes Händchen bzw. Schwung im Golf. Im Jahr 2014 verhalf er den Mustangs zur regionalen Meisterschaft und State-Runner-Up-Ehren. Als Golfer verdiente er sich dreimal die Auszeichnung in das First-Team All-State (2012, 2013 und 2014). Bei den Staatsmeisterschaften wurde er 2015 in der Einzelwertung Zweiter, nachdem er eine 68er Runde gespielt hatte.

Family Business bei den Warhawks

Als er von der Blue Valley North High-School kam, erhielt Pederson Angebote von jeder Division II-Schule im Mittleren Westen, aber der drahtige Tight End stellte sich eine College-Karriere ähnlich wie sein älterer Bruder Drew vor, der Quarterback in der Division I FCS war. Die University of Louisiana Monroe bot schließlich spät im Rekrutierungsprozess ein Stipendium an, und aufgrund der starken familiären Bindungen brauchte Pederson wenig Überzeugungsarbeit.

„Mein Vater ging nach Louisiana Monroe, also war das ein Vorteil", räumte Pederson ein. "So ziemlich der Großteil meiner Familie ist in Monroe. Für meine Familie ist Monroe unser Zuhause, wir haben hier ein Haus. Als mein Vater in der NFL spielte, waren wir natürlich in der Stadt und im Bundesstaat, wo er während der Saison spielte, und in der Offseason zogen wir zurück nach Monroe. In Monroe haben er und meine Mutter sich kennengelernt."

Der Tight End trat an der University of Louisiana-Monroe in die Fußstapfen seines Vaters. Doug Pederson studierte von 1987 bis 1990 an der damaligen Northeast Louisiana University. In den Spielzeiten 1988 bis 1990 war Doug Pederson der Starting Quarterback für die Warhawks. Auch sein Onkel Craig war an der ULM und spielte als Tight End von 1989 bis 1992. Josh Pederson stammt aus einer sportlichen Familie, denn auch seine Mutter Jeannie spielte am Louisiana College Basketball.  

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Schwere Anfangszeit und Krankheit

Seine erste College Saison war ein Redshirt Jahr und Pederson bekam keine Einsatzzeit. Pederson sollte zunächst im Kraftraum an Masse zulegen. Nachdem er als Freshman nur wenig gespielt hatte, kämpfte Josh im Frühjahr 2018 mit einer mysteriösen Magenerkrankung. Er konnte keine Nahrung zu sich nehmen und verlor innerhalb von zwei Monaten etwa 35 Pfund. Schließlich wurde bei Josh eine Magenschleimhaut-Entzündung durch Helicobacter-Bakterien („Helicobacter pylori“) diagnostiziert. Dies ist eine Infektion, die zu Geschwüren, Entzündungen der Magenschleimhaut und in einigen Fällen zu Magenkrebs führen kann. Josh setzte auf eine glutenfreie Diät und erhielt von den Ärzten einen Behandlungsplan.

Nachdem er sich in seiner zweiten Saison erholt hatte, erlebte er in seinem dritten Jahr den Durchbruch. Er fing 43 Pässe für 567 Yards und neun Touchdowns, wodurch er zum ersten Mal auf dem Radar der NFL erschien. In seinem Senior Jahr Senior Jahr schaffte er in zehn Partien mit 32 Receptions 367 Yards. Insgesamt sammelte Pederson im College in vier Spielzeiten mit 99 Receptions 1.191 Yards und elf Touchdowns. Pro gefangenem Ball machte er einen durchschnittlichen Raumgewinn von 12,0 Yards.

„Best Hands“ in der Sun Belt Conference

Head Coach Matt Viator sagte über Pederson, dass er eine „bahnbrechende Junior-Saison hatte und Match-Up-Probleme für die Verteidigung aufgrund seiner Athletik, seiner Hände und seiner Fähigkeit, Routen zu laufen, schafft." Pederson stand in der 2021 Reese's Senior Bowl Top 250 und auch auf dem NFLPA Collegiate Bowl Big Board (Tight Ends). Der Tight End wurde von den Coaches und Medien wie Phil Steele, Lindy's, Street & Smith's und Athlon Sports in das Preseason All-Sun Belt First-Team berufen, Laut Lindy's hat Josh Pederson "Best Hands" in der Sun Belt Conference. Josh Pederson erwarb im Mai 2020 einen Bachelor-Abschluss in Kinesiologie an der ULM und arbeitet an einem Master-Abschluss in Sportwissenschaften.