Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Roster Moves vor dem Packers Spiel: Reed von IR aktiviert – Garoppolo und Kittle auf IR

5 min read

Die San Francisco 49ers haben vor dem Thursday Night Game gegen die Green Bay Packers zahlreiche Roster Moves bekannt gegeben. Tight End Jordan Reed wurde von der Injured Reserve List aktiviert. Den anderen Weg gingen Quarterback Jimmy Garoppolo und Tight End George Kittle. Dazu aktivierte man Offensive Liner Tony Bergstrom und Running Back Austin Walter von der Practice Squad. Dazu stoßen die Wide Receiver Kevin White und River Cracraft, Safety Johnathan Cyprien und Tight End Daniel Helm von der Practice Squad als COVID-19 Replacements.

Tight End Jordan Reed schneller zurück als gedacht

Tight End Jordan Reed verletzte sich auf der New York Reise, aber nicht im „Injury Bowl“ bei Jets, sondern eine Woche später gegen die Giants. Reed schied gegen die Giants mit einer Innenbandverletzung aus. Die ersten Verlautbarungen des Teams waren, dass man acht bis zehn Wochen auf Reed verzichten müsste. Jetzt stand er weniger als fünf Wochen nach der Verletzung gegen die Giants wieder auf dem Trainingsfeld und hat laut Shanahan die Chance gegen die Seahawks zu spielen. Für die Partie gegen die Seahawks reicht es aber noch nicht. Reed fing in den ersten drei Begegnungen elf von 16 Targets für 85 Receiving Yards und zwei Touchdowns.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Garoppolo und Kittle wie vermutet auf IR

Quarterback Jimmy Garoppolo zog sich früh im Spiel bei den Seahawks einen weiteren High-Ankle Sprain zu und musste im dritten Quarter die Partie verlassen. Man geht von einer Ausfallzeit von vier bis sechs Wochen aus und auch eine Operation ist noch nicht vom Tisch. Im schlimmsten Fall könnte es das Saisonende für den Starting Quarterback bedeuten – oder gar die letzte Partie im Dress der 49ers. In dieser Saison konnte Garoppolo nicht an die Leistungen aus der letzten Spielzeit anknüpfen. In sechs Spielen kommt er auf 1.096 Passing Yards, brachte 94 von 140 Pässen an den Mitspieler und erzielte sieben Touchdowns bei fünf Interceptions.

Auch Tight End George Kittle wird den 49ers wochenlang fehlen. Nein, eigentlich droht ihm das vorzeitige Saisonende. Im vierten Quarter zog sich beim Versuch einen Pass von Nick Mullens zu fangen eine Verletzung am Fuß zu. Eine sofortige Röntgenuntersuchung brachte zunächst Entwarnung. Aber die Computertomographie am Montag brachte eine ernüchternde Diagnose: Knochenbruch im Fuß. Die Ausfallzeit schätzt man auf acht Wochen. Dies kommt praktisch dem vorzeitigen Saisonende gleich.

Bereits nach der Auftaktpartie gegen die Arizona Cardinals verpasste Kittle zwei Partien. Er kehrte mit einer sensationellen Leistung von 15 Catches bei 15 Targets und 183 Receiving Yards. In dieser Saison stand Kittle in sechs Partien auf dem Feld. Mit 37 Receptions (49 Targets) kommt er bisher auf 474 Receiving Yards und zwei Receiving Touchdowns. Dazu bekam er zwei Carries und Kittle erlief weitere 17 Rushing Yards.

Bergstrom und Walter von der PS aktiviert

Steven Anthony „Tony“ Bergstrom (6. August 1986 / 1,96 m / 141 kg) wurde von den damaligen Oakland Raiders mit dem 95. Pick Overall in der dritten Runde des Drafts 2012 ausgewählt. Bergstrom erfüllte seinen Rookie Contract bei den Raiders bevor er zur Saison 2016 zu den Houston Texans wechselte. 2017 spielte er zunächst für die Baltimore Ravens und anschließend für die ehemaligen Washington Redskins. Beim Team aus der Hauptstadt blieb er bis zum Ende der Spielzeit 2019. Bisher absolvierte er in der NFL insgesamt 82 Partien mit 21 Starts. In der vergangenen Spielzeit kam er in allen 16 Partien für die Redskins zum Einsatz und startete in sechs Partien als Guard.

Vor seiner NFL Karriere besuchte Bergstrom, der gebürtig aus Salt Lake City in Utah stammt, die University of Utah (2008 bis 2011). Für die Utah Utes absolvierte er 48 Spiele mit 39 Starts als Right Tackle. Als Senior in der Saison 2011 startete er ein allen zwölf Spielen des Teams in der Pac-12 Conference und wurde ins First-Team All-Pac-12 berufen.

Letztes Jahr „gewann“ Walter ein Try-Out bei den 49ers

Austin Walter (17. August 1996 / 1,73 m / 92 kg) stammt aus Crosby im US-Bundesstaat Texas und besuchte dort auch die High-School. Anschließend besuchte er die William Marsh Rice University in Houston. Walter verbachte fünf Jahre (2014 bis 2018) an der Rice University und redshirtete seine erste Spielzeit. Für die Rice Owls machte der Running in den vier College Spielzeiten insgesamt 49 Spiele. Er sammelte mit 345 Rushing Attempts 1.744 Yards und erlief 13 Touchdowns. Austin Walter kommt in vier College Spielzeiten auf durchschnittlich 5,1 Yards pro Carrie. Mit jedem weiteren Jahr an der Rice University wurde er mehr ins Passspiel eingebunden und fing letztendlich 79 Bälle für 803 Receiving Yards und fünf Receiving Touchdowns. Im Passspiel kommt er auf durchschnittlich 10,2 Receiving Yards pro Catch.

Darüber hinaus würde Walter auch als Kick Returner von den Owls eingesetzt. Mit 71 Kick Returns erlief er 1.548 Yards, was einem Durchschnitt von 21,8 Yards pro Return entspricht. Dazu puntete er in der Spielzeit einmal und erzielte 40 Yards. In den Jahren 2017 als auch in 2018 die All Conference USA Honourable Mention Honors. Während seines Abschlussjahres an der Rice lieferte Walter 1.089 Yards from Scrimmage und jeweils mehr als 500 Rushing und Receiving Yards. Dazu erreichte er durchschnittlich 27,3 Yards mit 18 Kick Returns.

Vier Spieler als COVID-19 Replacement von der PS geholt

Als Ersatz für Kendrick Bourne, Brandon Aiyuk, Trent Williams und Deebo Samuel, die das Team auf die ReserveCOVID-19 List setzen musste, konnte man vier Spieler von der Practice Squad als sogenannte COVID-19 Replacements zum Team holen. Hierbei handelt es sich um die Wide Receiver Kevin White und River Cracraft, Safety Johnathan Cyprien und Tight End Daniel Helm.