Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

25. März 2023

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers stellen sechs Spieler für den Pro Bowl 2023

7 min read

Die NFL hat heute die Kader der AFC und NFC für den Pro Bowl 2023, der von Verizon präsentiert wird, veröffentlich. Von den San Francisco 49ers haben es gleich sechs Spieler des Teams geschafft, für den Pro Bowl 2023 nominiert zu werden. Dabei handelt es um Nick Bosa, Talanoa Hufanga, Kyle Juszczyk, George Kittle, Fred Warner und Trent Williams. Darüber hinaus wurden Jake Brendel, Robbie Gould, Christian McCaffrey, Ray-Ray McCloud III (Return-Spezialist), Deebo Samuel, Charvarius Ward und Mitch Wishnowsky als Alternates ausgewählt.

Pro Bowl 2023

Pro Bowl findet im Allegiant Stadium in Las Vegas statt

Die Spieler jeder Conference werden im Laufe der Woche in einer Reihe von spannenden Pro Bowl-Skills-Wettbewerben gegeneinander antreten und am Sonntag, den 5. Februar, im Allegiant Stadium in Las Vegas das erste AFC- gegen NFC-Flag-Footballspiel austragen. Die Pro-Bowl-Spiele 2023 beginnen am Donnerstag, dem 2. Februar, mit den neuen und bei den Fans beliebten Skills werden am Sonntag mit den Skills- und Flag-Spielen fortgesetzt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die Auswahl der Spieler wird durch die Stimmen der Fans, Spieler und Trainer bestimmt. Die Stimmen jeder Gruppe zählen zu einem Drittel für die Bestimmung der 88 All-Star-Spieler. Die NFL ist die einzige Sportliga, in der Fans, Trainer und Spieler gemeinsam abstimmen, um die All-Stars zu bestimmen. Sie war auch die erste professionelle Sportliga, die 1995 eine Online-All-Star-Wahl anbot.

Spieler aus 30 unterschiedlichen Teams dabei

Dreißig Teams haben mindestens einen Spieler in den Kader für die Pro Bowl Games 2023 entsendet. 18 Teams haben mehrere Spieler im Kader, die zu All-Stars ernannt werde. Die Philadelphia Eagles führen alle Teams mit acht Pro-Bowl-Teilnehmern an, während die Dallas Cowboys und die Kansas City Chiefs jeweils sieben Spieler stellen. Drei weitere Teams – die Baltimore Ravens (sechs), die Minnesota Vikings (fünf) und die San Francisco 49ers (sechs) - bringen jeweils mindestens fünf Spieler in den Pro-Bowl.

Die 49ers Spieler im Pro Bowl

Williams zum zehnten Mal beim Pro Bowl dabei

Left Tackle Trent Williams erntet den verdienten Lohn für eine erneut herausragende Spielzeit. Der Veteran befindet sich in seiner 13. Spielzeit in der NFL und wurde nun bereits zum zehnten Mal in die All-Star Auswahl der NFL gewählt. Der Left Tackle kam in der Offseason 2020 in einem Trade mit den Washington Commanders nach San Francisco wurde von 2013 bis 2019 und nun von 2021 bis 2023 in den Pro Bowl berufen. Trent Williams schafft es zum dritten Mal als Mitglied der 49ers. „Trent ist einer der athletischsten und flüssigsten Athleten auf dieser Position, die ich je gesehen habe", sagte Arizona Cardinals Linebacker Devon Kennard.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Er ist der neunte Offensive Lineman in der NFL-Geschichte mit 10 oder mehr Pro Bowl-Teilnahmen in seiner Karriere (Bruce Matthews - 14; Randall McDaniel - 12; Will Shields - 12; Larry Allen - 11; Anthony Munoz - 11; Jonathan Ogden - 11; Willie Roaf - 11; Joe Thomas - 10). Die 49ers setzten Williams in elf Spielen in der Startformation ein und er trug dazu bei, dass die Offensive Line der Niners nur 24 Quarterback-Sacks zuließen. Dies ist der drittniedrigsten Wert in der NFL.

Bosa zum zweiten Mal in Serie im Pro Bowl

Defensive End Nick Bosa wird zum dritten Mal insgesamt und zum zweiten Mal in Folge in den Pro Bowl berufen (2020, 2022 bis 2023). In 13 Starts in dieser Saison hat er 41 Tackles, 16 Tackle for Loss, 38 Quarterback-Hits (NFL-Höchstwert), 15,5 Sacks, einen Forced Fumble und einen abgewehrten Pass erzielt. Seine 15,5 Sacks stellen eine Karrierebestleistung dar und sind die fünftmeisten in einer Saison in der Geschichte der Franchise. Seine 16 Tackles for Loss sind die zweitmeisten in der NFL.

„Ich denke, Bosa ist ziemlich gut", sagte New England Patriots Linebacker Matthew Judon. „Wie er rushed, ist einfach wild zu beobachten. Er hebt 270, 280 Pfund schwere Spieler von beiden Füßen.“

Warner nach 2021 erneut im Pro Bowl dabei

Liebacker Fred Warner wird zum zweiten Mal in seiner Karriere in den Pro Bowl gewählt (2021, 2023). In dieser Saison hat er 98 Tackles, zehn abgewehrte Pässe, 2,0 Sacks, einen Forced Fumble und eine Interception erzielt. Er ist der einzige Spieler in der NFL mit 98 oder mehr Tackles und 10 oder mehr abgewehrten Pässen im Jahr 2022. Warner ist der Anker der 49ers-Defense, die in der NFL bei den zugelassenen Yards pro Spiel (286,1) an erster Stelle steht.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Dauerbrenner „Juice“

Fullback Kyle Juszczyk wurde nun bereits zum siebten Mal in den Pro Bowl berufen. Der Veteran im zehnten Jahr, der 2017 als Free Agent bei den 49ers unterschrieb, wurde zum siebten Mal in Folge in den Pro Bowl berufen (2017 bis 2023) und zum sechsten Mal in Folge für die 49ers. In den 14 Spielen in dieser Saison (elf Starts) hat er 18 Pässe für 174 Yards (9,7 im Schnitt) und einen Touchdown aus der Luft gefangen. Dazu kommen fünf Carries für 14 Yards und ein Touchdown im Laufspiel.

„Das Großartige an Juice ist, dass er alle unsere Fehler ausbügelt, die wir machen", sagte 49ers Tight End George Kittle. „Er zögert nicht und korrigiert Spielzüge für uns, bevor sie kaputt gehen. Das liegt an seiner Persönlichkeit und seiner Art, sich vorzubereiten.“

Auch der „People`s Tight End“ dabei

Tight End George Kittle wird zum vierten Mal in den Pro Bowl gewählt (2019 bis 2020 und 2022 bis 2023). In zwölf Starts in dieser Saison hat er 46 Receptions für 593 Receiving Yards (12,9 Yards im Durchschnitt) und sechs Touchdowns erzielt. Seine 12,9 durchschnittlichen Yards pro Receptions sind die zweitmeisten in der NFL. In dieser Saison ist Kittle der sechste Tight End in der NFL geworden, der in seinen ersten sechs Spielzeiten mehr als 5.000 Receiving Yards erzielt hat.

„George Kittle ist der beste blockende Tight End der Liga und ich denke, wahrscheinlich aller Zeiten. Ich schäme mich nicht, das zu sagen", sagte Kyle Juszczyk, Fullback der 49ers. „Die Zusammenarbeit zwischen ihm und mir ist ein Traum. Wir nennen uns 'The Spirit Bros.'"

Hufanga mit Breakout-Season

Strong Safety Talanoa Hufanga wurde zum ersten Mal in den Pro Bowl gewählt. In 14 Spielen hat er 75 Tackles, acht abgewehrte Pässe, vier Interceptions, von denen er eine für einen Touchdown zurückbrachte, 2,0 Sacks und zwei Forced Fumbles erzielt. „Ich liebe die Körperlichkeit, die er mitbringt", sagte Defensive Coordinator DeMeco Ryans. „Es macht Spaß, ihm zuzuschauen, weil man weiß, dass er in jedem Spiel alles geben wird. Auf irgendeine Art und Weise wird er um den Ball herum sein und ein großes Spiel für dich machen."

Der Safety im zweiten Jahr hat 2022 mehr Fumbles erzwungen als jeder andere Safety in der Liga. Unter Hufangas 75 Tackles in dieser Saison waren fünf für einen Raumverlust.

Die Roster der AFC und AFC im Überblick

About Post Author