Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

1. August 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Offensive Player of the Week (1): RB Raheem Mostert

4 min read

In der Offensive der San Francisco 49ers war bei der 20:24-Heimniederlage gegen die Arizona Cardinals noch viel Sand im Getriebe. Aber Running Back Raheem Mostert sorgte mit einem 76 Yard Touchdown für eines der Highlights des Spieles und war sowohl im Running als Passing Game gefährlich. Herzlichen Glückwunsch, Raheem Mostert!

76 Yard Touchdown

Viel Schatten und wenig Licht bot die Offensive von Kyle Shanahan im Season Opener gegen die Arizona Cardinals. Auf der Seite des Lichts finden wir definitiv Raheem Mostert. Der Running Back startete erstmals für die 49ers und sorgte früh im Spiel für ein Highlight. Auf einer Slant Route bekam er von Garoppolo den Ball mustergültig in den Lauf gelegt. Mit gutem Winkel und enormen Speed düpierte er den hochgelobten Linebacker Isaiah Simmons und lief über 76 Yards zum ersten Touchdown der 49ers in der Saison 2020. Bei diesem Touchdown Lauf erreichte Mostert die Spitzengeschwindigkeit von 22,73 MPH (36,58 km/h) und ist damit der schnellste Ball Carrier in den vergangenen drei Spielzeiten (seit 2018). Damit verdrängte er Matt Breida von der Spitzenposition. Beim Monday Night Heimerfolg gegen die Cleveland Browns in der letzten Saison kam der Running Back auf 22,30 MPH (35,88 km/h).

Vier Receptions für 95 Yards

Raheem Mostert bekam in der Saison 2019 lediglich 22 Targets für 14 Receptions für 180 Receiving Yards. Gegen die Cardinals bekam fünf Targets. Aus vier Receptions machte er 95 Yards und einen Touchdown. Dazu bekam er 15 Carries für 56 Rushing Yards. Pro Football bewertet ihn beim Overall Grade als drittbesten 49er gegen die Cardinals mit 69,0. Vor ihm legen nur Left Tackle Trent Williams mit 88,6 und Tight End Jordan Reed mit einem Grade von 71,7. Sein Running Grade liegt nur bei 60,8, denn er konnte einen 4th and Goal nicht in die Endzone tragen. Es fehlten wenige Zentimeter. Dagegen liegt sind Receiving Grade bei ausgezeichneten 89,7. Laut Pro Football Focus erreichte Jimmy Garoppolo mit Pässen auf Mostert von perfektes Passer Rating von 158,3.

In der Saison 2019 erzielte Mostert, der in seiner fünften Saison erstmals mehr Snaps in der Offense als in den Special Teams bekam, in der Regular Season mit 137 Carries 772 Rushing Yards (durchschnittlich 5,6 Yards pro Attempt) und acht Rushing Touchdowns. Darüber hinaus fing er 14 von 22 Targets für 180 Yards (durchschnittlich 12,9 Yards pro Catch) und zwei Receiving Touchdown. Der Running Back hatte auch in den Playoffs großen Anteil am starken Laufspiel der 49ers. Mit 53 Carries erlief Mostert 336 Rushing Yards und fünf Rushing Touchdowns. Dabei erzielte er durchschnittlich 6,34 Yards pro Attempts und steigerte sich damit sogar noch einmal zur Regular Season (5,6 Yards pro Carry). 

Karrierespiel im NFC Championship Game gegen die Packers

Das größte Spiel seiner bisherigen Karriere gelang dem Running Back im NFC Championship Game gegen die Green Bay Packers. Mostert beendete die Partie mit 29 Carries für 220 Rushing Yards und vier Rushing Touchdowns. Für Mostert waren es die ersten Touchdowns in der Postseason in seiner Karriere. Mit 220 Rushing Yards in einem Spiel stellte er einen Franchise Rekord für die 49ers auf (Regular Season und Postseason). Darüber hinaus liegt er mit 220 Rushing Yards in der Postseason in der Super Bowl Ära auf dem zweiten Platz hinter Eric Dickerson (248 Rushing Yards vs. Dallas in der Divisional Round 4.01.1986). Mit seinen vier Rushing Touchdowns liegt er in der Super Bowl Ära auf einem geteilten zweiten Platz. Mostert bekam aber nicht nur 29 Carries für 220 Rushing Yards, sondern fing auch noch zwei Pässe für sechs Yards. Damit kommt er auf 226 Scrimmage Yards und stellte damit einen neuen Rekord in einem Conference Championship Game in der Playoff Geschichte auf.

Raheem Mostert erlief in der ersten Spielhälfte mit 14 Carries 160 Yards und drei Touchdowns. Damit ist Mostert der erste Spieler in der Super Bowl Ära mit 150 oder Rushing Yards und drei oder mehr Rushing Touchdowns in einer Halbzeit in einem Playoff Spiel. Mostert ist der einzige Spieler in der Geschichte der NFL mit mehr als 200 Rushing Yards und vier Rushing Touchdowns in einem Postseason Game.

Der Running Back ist seit 2015 in der NFL und trug bisher die Trikots der Cleveland Browns, Miami Dolphins, Baltimore Ravens, Chicago Bears und seit Ende 2016 für die 49ers. Insgesamt kommt er auf 50 Spiele (kein Start) und 1.069 Rushing Yards mit 178 Carries. Dazu kommen 205 Receiving Yards mit 20 Receptions. In der Saison 2019 kam er auf durchschnittlich 5,6 Yards pro Carry.

2 thoughts on “49ers Germany Offensive Player of the Week (1): RB Raheem Mostert

Comments are closed.