Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

18. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers bringen das Roster in Richtung 80 Spieler – erste Cuts plus Spieler auf PUP und NFI

5 min read

Nachdem zunächst berichtet worden war, dass die San Francisco 49ers zunächst mit allen 90 unter Vertrag stehenden Spieler ins Camp starten wollten, sind nun die ersten Roster Cuts bekannt gegeben worden. Außerdem gaben die 49ers bekannt, welche Spieler zum Start des Camps auf der PUP List bzw. Non-Football-Injury List stehen werden. Weder Running Back Jerick McKinnon noch die beiden Wide Receiver Trent Taylor und Jalen Hurd befinden sich einer der Listen!

PHYSICALLY UNABLE TO PERFORM LIST (PUP)

Auf der Active/Physically Unable to Perform List (PUP List) werden gleich fünf Spieler den Start des Camps erleben:

  • Defensive Liner Ronald Blair III
  • Wide Receiver Shawn Poindexter
  • Center Weston Richburg
  • Defensive Liner Kentavius Street
  • Defensive Liner Jullian Taylor

Physically Unable to Perform List (PUP) – Regeln

Nach den NFL-Regeln gibt es zwei unterschiedliche Physically Unable to Perform Lists (PUP). Es gibt die Active/PUP und die Reserve/PUP. Beide PUP Listen gelten ausschließlich für footballbedingte Verletzungen (football-related injuries).

Die Active/PUP List (Preseason PUP-Liste) ermöglicht Spielern, die Aufgrund einer footballbedingten Verletzung (aus der Vorsaison oder Organized Team Activities) nicht in der Lage sind beim Start das Training Camps zu trainieren, das Aussetzen in den Trainingseinheiten. Die Spieler können aber während des Camps aktiviert werden. Sofern die medizinische Abteilung die Freigabe erteilt.  Auch Spieler, die sich während des Camps verletzten können auf die Active PUP List gesetzt werden.

Active/PUP List und Reserve/PUP List

Neben der Active/PUP List gibt es die Reserve/PUP List (Regular Season PUP List). Spieler, welche von Beginn der Training Camps an als Active/PUP markiert waren und in der gesamten Offseason nie mit dem Team trainiert haben sind als Reserve/PUP markierbar. Alternativ kann ein Spieler entlassen werden oder auf der Injured Reserve List platziert werden. Wird ein Spieler als Reserve/PUP markiert, so darf dieser Spieler in den ersten sechs Wochen nicht trainieren oder spielen. Aber er zählt auch nicht als Spieler des 53-Mann-Kaders.

Nach den sechs Wochen hat ein Team ein Zeitfenster von weiteren sechs Wochen, in dem es den Spieler entlassen, auf der Injured Reserve List platzieren oder zum Training zurückholen muss. Ab dem Zeitpunkt, indem ein Spieler wieder mittrainiert hat die Mannschaft drei Wochen Zeit um ihn in den 53-Mann-Kader zu holen oder ihn auf der Injured Reserve List zu platzieren. Dies bedeutet, dass Teams einen Spieler effektiv bis Woche 15 auf PUP halten können. Zu diesem Zeitpunkt müssen sie ihn entweder auf die Injured Reserve setzen, aufs aktive 53er Roster holen oder entlassen.

Verletzt sich ein Spieler während der Regular Season, so kann er nicht auf der PUP List platziert werden. Wenn Aussichten darauf bestehen, dass er zur Regular oder Post Season zurückkehren wird, kann ihn das Team im 53-Mann-Kader behalten, ihn dort jedoch nicht ersetzen. Alternativ kann sie ihn auch auf der Injured Reserve List platzieren und so einen Platz im 53-Mann-Kader freimachen, ihn dann jedoch nicht mehr zurückholen.

NON-FOOTBALL INJURY LIST (NFI)

Die folgenden beiden Spieler setzte das Team auf die Active/Non-Football-Injury List:

  • Defensive Back D.J. Reed Jr.
  • Wide Receiver Deebo Samuel

Non-Football Injury List (NFI) - Regeln

Die NFL hat eine zweite Verletzungsliste, die zwar der Physically Unable to Perform List (PUP) ähnelt, jedoch auf einem unterschiedlichen Verletzungszeitpunkt basiert. Die Liste der Verletzungen außerhalb des Footballs enthält Regeln, die eng mit denen in Active/PUP und Reserve/PUP übereinstimmen, jedoch unterschiedlich klassifiziert sind. Die offensichtlichste Einbeziehung wären Verletzungen auf dem Footballfeld (Spiel- und Trainingsfelder). Nur wenn sich ein Spieler außerhalb von Teamaktivitäten verletzt, kann das Team diesen auf die NFI-Liste setzen.

Außerdem kann ein Draft Pick, der sich vor der Auswahl durch sein NFL-Team Verletzungen zugezogen hat, auf diese Liste gesetzt werden. Bei einem Draft Pick deckt dies jede Verletzung ab, die vor dem Draft entstanden ist. Hierunter fallen auch Verletzungen, welche auf dem Footballfeld während der College Zeit entstanden sind.

Unterschiede zwischen NFI- und PUP-Liste

Der vielleicht größte Unterscheid zwischen NFI- und PUP-Liste, abgesehen von Entstehung der Verletzung, ist die Möglichkeit für das Team, dem Spieler kein Grundgehalt zahlen zu können. Dies hat den Hintergrund, dass ein Spieler, der eine Verletzung außerhalb von Team Activities erlitten hat, nicht vom Team erwarten kann, dass sein Grundgehalt weitergezahlt wird (ein Beispiel hierfür wäre das Fahren mit einem Quad, welches vom Team untersagt wurde und der Spieler bei dieser untersagten Tätigkeit verletzt).

Die Teams arbeiten jedoch häufig Verträge mit NFI-Spielern aus, um einen Teil oder das gesamte Gehalt zu zahlen, wenn ein gemeinsames Verständnis für die Verletzung besteht. Dies gilt insbesondere für Spieler, von denen die Mannschaft weiß, dass sie bei ihrer Ankunft in der Mannschaft auf der NFI-Liste stehen.

Gleich fünf Spieler des Rosters wurden entlassen:

  • Linebacker Joey Alfieri
  • Cornerback Jermaine Kelly
  • Safety Derrick Kindred
  • Offensive Liner Ray Smith
  • Quarterback Broc Rutter

Wegen einer Non-Football Injury wurde Wide Receiver Chris Finke entlassen. Defensive Liner Willie Henry Jr. wurde wegen einer Non-Football Illness ebenfalls entlassen.