Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Januar 2023

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

NFC West Standings vor Week 18: Seahawks kämpfen um die Playoffs!

5 min read

An Week 17 sammelten die vier Teams der NFC West zwei Siege und zwei Niederlagen. Während die San Francisco 49ers mit einem 37:34-Erfolg in Overtime bei den Las Vegas Raiders den zehnten Sieg in Serie einfuhren, erhielten sich die Seattle Seahawks mit einem 23:6-Heimsieg gegen die New York Jets die Aussicht auf die Playoffs. Die Arizona Cardinals unterlagen bei den Atlanta Falcons und die Los Angeles Rams hatten im Stadtderby gegen die Los Angeles Chargers keine Chance. An Week 18 kämpfen die Seahawks im Fernduell mit den Green Bay Packers und Detroit Lions um den Einzug in die Playoffs.

Seahawks gestatten Jets nur zwei Field Goals

Die Seattle Seahawks haben weiter die Möglichkeit, am 18. und letzten Spieltag der Regular Season in die Playoffs einzuziehen. An Week 17 schlug das Team von Head Coach Pete Carroll die New York Jets und eliminierte diese aus dem Playoff Rennen in der AFC. Die Seahawks ließen die Gäste um Quarterback Mike White lediglich zwei Field Goals erzielen und gewannen am Ende völlig verdient mit 23:6. Die Jets, die lange im Rennen um die Playoffs in der AFC mit dabei waren, müssen damit erneut die Segel streichen und für 2023 wahrscheinlich ihre Planungen auf Quarterback überdenken.

Bei den Seahawks brachte Geno Smith 18 von 29 Pässen für 183 Yards und zwei Touchdowns an. Rookie Kenneth Walker III erlief 133 Rushing Yards. Die Gastgeber dominierten die Jets mit 198 Rushing Yards. Beide Teams hatten Probleme bei Third Down erfolgreich zu sein. Die Seahawks verwandelten 5 von 15 Versuchen, während die Jets nur bei 4 von 13 ein neues First Down erzielen konnten.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

49ers siegen in der Overtime

Die San Francisco 49ers konnten ihren Winning-Streak auf zehn Partien ausbauen. Dazu müsste das Team von Head Coach Kyle Shanahan allerdings in die Overtime bei den Las Vegas Raiders und siegten durch ein verwandeltes Field Goal von Robbie Gould. Der Veteran Kicker hatte zuvor mit auslaufender Uhr in der regulären Spielzeit das mögliche Game-Winning Field Goal vergeben.

Die Raiders erzielten gegen die Niners 500 Total Net Yards, während das Team von Kyle Shanahan 454 Total Net Yards produzierten. Der neue Starting Quarterback der Raiders, Jarrett Stidham, brachte 23 von 34 Pässen für drei Touchdowns an den Mann. In der Overtime brachte seine zweite Interception, die Free Safety Tashaun Gipson machte und returnierte, allerdings auf die Verliererstraße.

Brock Purdy erzielte 284 Yards und zwei Touchdowns bei einer Interception. Running Back Christian McCaffrey war erneut der Motor der Offense und beendete die Partie mit 193 Scrimmage Yards und einem Rushing Touchdown. Brandon Aiyuk machte mit neun Receptions 101 Receiving Yards und fing einen Receiving Touchdown.

Rams ohne Chance im Stadtderby

Die Los Angeles Rams gingen im Stadtderby gegen die Los Angeles Chargers mit 10:31 unter. Das Team von Head Coach Sean McVay kassierte damit die elfte Niederlage als aktueller Super Bowl Champion und stellte damit einen neuen Negativrekord auf. Die Chargers dagegen fuhren ihren zehnten Saisonerfolg ein und stehen sicher in der Wild Card Round.

Quarterback Justin Herbert warf für 212 Yards und zwei Touchdowns. Running Back Austin Ekeler hatte einen Sahne Tag und produzierte 122 Rushing Yards und zwei Rushing Touchdowns sowie 39 Receiving Yards. Auf Seiten der Rams erzielte Cam Akers 123 Rushing Yards. Quarterback Baker Mayfield warf den Ball lediglich 19 Mal, elf davon kamen für 132 Yards an.

Cardinals weiter im freien Fall

Die Arizona Cardinals haben seit Week 11 keinen Sieg mehr eingefahren. Am elften Spieltag verloren die Cardinals gegen die 49ers und seitdem nun insgesamt sechs Partien in Serie. Bei den Atlanta Falcons besiegelte Younghoe Koo mit einem verwandelten Field Goal aus 21 Yards die zwölfte Saisonniederlage für das Team von Head Coach Kliff Kingsbury.

Für die Cardinals startete David Blough auf Quarterback und brachte 24 von 40 Pässen für 222 Yards und einen Touchdown an. James Connor erlief 79 Yards und Wide Receiver McBride kam auf 78 Receiving Yards und einen Touchdown. Desmond Ridder kam auf leidglich 169 Passing Yards und Tyler Allgeier und Cordarrelle Patterson erliefen je einen Rushing Touchdown.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Week 18: Seahawks kämpfen um die Playoffs

Am letzten Spieltag der Regular Season stehen zwei divisionsinterne Duelle auf dem Programm. Die San Francisco 49ers empfangen die Arizona Cardinals und könnten mit einem Erfolg sogar noch bei gleichzeitiger Niederlage der Philadelphia Eagles gegen die New York Giants auf den First Seed in der NFC springen. Die Teilnahme an der Wild Card Round steht noch für die Seattle Seahawks auf dem Spiel. Das Team von Pete Carroll muss dafür zunächst gegen die Los Angeles Rams gewinnen und anschließend hoffen, dass die Green Bay Packers gegen die Detroit Lions in Sunday Night Football nicht gewinnen.    

About Post Author