Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Januar 2023

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

NFC West Standings vor Week 13

5 min read

An Week 12 spielten alle Resultate den San Francisco 49ers in die Karten. Nicht nur dass die Niners gegen die New Orleans Saints den vierten Sieg in Serie einfahren konnten, es verloren auch alle anderen drei Teams aus der NFC West. Die Arizona Cardinals verloren mit nur einem Pinkt gegen die Los Angeles Chargers, während die Seattle Seahawks den Las Vegas Raiders in der Overtime unterlagen. Dazu unterlagen die Los Angeles Rams den Kansas City Chiefs.

Jacobs besiegelt Seahawks-Niederlage

74 Punkte im Lumen Field! Die Seattle Seahawks unterlagen den Las Vegas Raiders mit 34:40 nach Overtime. Das Team von Head Coach Pete Carroll erzielte knapp 200 Total Yards weniger als die Gäste aus der Wüste von Nevada. Am Ende der Partie hatten die Raiders 576 Total Yards erzielt, während die Truppe um Quarterback Geno Smith lediglich 372 Yards produzieren konnten.

Überragender Akteur auf dem Feld war Running Back Josh Jacobs. Der ehemalige Alabama Crimson Tide schaffte mit 33 Carries 229 Rushing Yards und zwei Rushing Touchdowns. Dazu fing er sechs von sieben Targets und erzielte weitere 74 Yards. Damit erzielte Jacobs 303 Scrimmage Yards. Dem hatten die Seahawks trotz zweier Interceptions gegen Derek Carr in der Overtime nichts mehr entgegenzusetzen.

Die Seahawks verloren nun ihre letzten beiden Begegnungen und liegen mit einer Bilanz von 6-5 auf dem zweiten Platz der NFC West.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Cardinals unterliegen Chargers kurz vor dem Ende

Die Los Angeles Chargers holten sich mit einem späten Touchdown von Austin Ekeler sowie einer erfolgreichen Two-Point-Conversion einen knappen Erfolg im State Farm Stadium. Die Cardinals mit Head Coach Kliff Kingsbury mussten nun schon die achte Niederlage in dieser Saison hinnehmen und die anvisierte Playoff Teilnahme rückt in weite Ferne.   

Zwei Turnover durch eine Interception von Kyler Murray und einem Lost Fumble von James Conner ließen in enger Partie schließlich die Waage zugunsten der Gäste aus Kalifornien ausschlagen. Justin Herbert warf drei Touchdown Pässe und insgesamt für 274 Yards mit 35 Completions. Außerdem war Herbert der Leading Rusher für sein Team mit 38 Yards. Auf Seiten der Cardinals erlief Running Back James Conner zwar 120 Yards und fing einen Receiving Touchdown, aber sein Turnover traf die Cardinals hart.

In der Defense der Chargers glänzte erneut Safety Derwin James mit acht Combined Tackles, einen abgewehrten Pass, einer Interception und einem Forced Fumble. Die Chargers haben nun sechs Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto und machen sich noch berechtige Hoffnungen auf eine der drei Wildcard in der AFC.

Bei den Rams geht das Licht aus

Die Los Angeles Rams sind auf dem Weg eine richtige Bruchlandung in der Saison nach dem Super Bowl Triumph hinzulegen. Gegen die Kansas City Chiefs verlor das Team von Head Coach Sean McVay nun bereits die acht Partie. Nun mussten die Rams auch noch Quarterback Matthew Stafford und Wide Receiver Allen Robinson II auf die Injured Reserve List setzen. Es scheint, dass die Saison der Rams bereits zu Ende ist.

Patrick Mahomes ward für 320 Yards und einen Touchdown bei einer Interception. Dabei bediente er zehn verschiedene Passempfänger. Die Chiefs mussten sich gegen gehandicapte Rams auch kaum anstrengen. Für Stafford stand Bryce Perkins under Center und brachte 100 Passing Yards, einen Touchdown sowie eine Interception zu Stande.

49ers mit grandioser Defenseleistung

Die San Francisco 49ers konnten gegen die New Orleans Saints in der Offensive nicht an die Leistung aus der Begegnung gegen die Arizona Cardinals anknüpfen. Den einzigen Touchdown der Partie erzielte Wide Receiver Jauan Jennings, nachdem der Ball on Saints Safety Tyrann Matthieu getippt wurde. Die 49ers mussten außerdem noch die Verletzung von Elijah Mitchell, der mit einer erneuten Knieverletzung ausfällt, verkraften.

In der Defense dominierten die Niners die Saints über die komplette Spielzeit. Gleich zwei Turnover konnten die 49ers um Fred Warner und Talanoa Hufanga durch Fumbles erzwingen. Dazu konnte die Offense um Jimmy Garappolo die Time of Possession mit knapp 35 Minuten zugunsten der Gastgeber beeinflussen. Defensive End Nick Bosa schaffte gegen Andy Dalton eine Sack und verbesserte sein Saisonkonto auf 11,5.

Die 49ers führen nun in der NFC West mit sieben Siegen bei fünf Niederlagen, während die Saints mit vier Siegen und acht Niederlagen in der NFC South hinterherlaufen.

Week 13: 49ers empfangen Dolphins

Die Los Angeles Rams reisen zum Divisionsduell nach Seattle. Gegen die Seahawks wird ihnen neben Stafford und Robinson nun aber auch Defensive Tackle Aaron Donald nicht zur Verfügung stehen. Die San Francisco 49ers empfangen im Levi`s Stadium die Miami Dolphins und dabei trifft Kyle Shanahan auf seinen langjährigen Assistant Mike McDaniel, der vor der Saison die Stelle als Head Coach bei den Miami Dolphins bekam. Die Arizona Cardinals befinden sich in der Bye Week.  

About Post Author