Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Januar 2023

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

NFC West Standings vor Week 12

4 min read

Die Thanksgiving-Partien gingen ohne Beteiligung der vier Teams aus der NFC West über die Bühne. Zuvor gewannen an Week 11 die San Francisco 49ers mit 38:10 in Mexiko-City gegen die Arizona Cardinals. Außerdem verloren die Los Angeles Rams nicht nur Quarterback Matthew Stafford, sondern auch die Partie bei New Orleans Saints. Die Seattle Seahawks mussten in ihrer Bye Week tatenlos zusehen, wie sich die 49ers an ihnen vorbei auf den Spitzenplatz in der NFC West drängten.

Rams verlieren Stafford und bereits das siebte Spiel

Für den aktuellen Super Bowl Champion Los Angeles Rams läuft es weiterhin alles andere als rund. Das Tema von Head Coach Sean McVay unterlag im Ceasars Superdome den gastgebenden New Orleans Saints mit 20:27. Mit nunmehr bereits sieben Saisonniederlagen könnte der Zug in Richtung Postsesaon bereits abgehfahren sein.

Aber die Rams verloren nicht nur das Spiel gegen die Saints, sondern auch Quarterback Matthew Stafford. Der ehemalige Lions-Quarterback verpasste schon die Begegnung gegen die Arizona Cardinals aufgrund einer Gehirnerschütterung. Nun musste er erneut ins Concussion Protocol und wird an Spieltag 12 nicht für die Rams under Center stehen. Für Stafford kam dann als Quarterback Bryce Perkins als Signal Caller auf den Platz, denn auch Backup Quarterback John Wolford ist verletz.

Auf der anderen Seite lieferte Andy Dalton das wahrscheinlich beste Spiel im Trikot der Saints ab. „The Red Riffle“ legte 260 Passing Yards und drei Touchdowns gegen die Rams auf und führte seine Farben zum vierten Saisonerfolg. Unterstützung bekam Dalton von Rookie Wide Receiver Chris Olave, der mit fünf Receptions die 100 Receiving Yards Marke übertreffen konnte.   

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

49ers mit klarem Erfolg gegen die Cardinals

Im Azteken-Stadion zu Mexiko-City schnappten die San Francisco 49ers die Tabellenführung in der NFC West. Das Team um Quarterback Jimmy Garoppolo dominierte die Partie am Boden und durch die Luft und siegte gegen die Cardinals mit 38:10. Dabei warf der Signal Caller der Niners vier Touchdownpässe und blieb erneut ohne Turnover.

Brandon Aiyuk und George Kittle konnten jeweils zwei Touchdownpässe von Garoppolo fangen und Deebo Samuel steuerte einen Rushing Touchdown bei. Dazu erzielte die Offense von Kyle Shanahan 159 Rushing Yards mit 28 Carries und fand auf alles, was die Cardinals Defense aufbot eine Antwort.

Die Defense der Niners konnte gleich zwei Turnover verbuchen. In der ersten Spielhälfte konnte Jimmie Ward einen Pass von Colt McCoy abfangen, bevor Rookie Cornerback Samuel Womack III mit einem angefangenen Pass gegen Trace McSorley die Begegnung beendete. Für Womack war es die erste Interception in der NFL überhaupt.

Week 12: Zweimal gegen LA, in Kansas City und die Chiefs zu Gast

An Week 12 sind wieder alle vier Teams der NFC West im Einsatz. Nach der verlorenen Begegnung in München gegen die Tampa Bay Buccaneers treten die Seattle Seahawks (6-4) nach ihrer Bye Week daheim gegen die Las Vegas Raiders (3-7) an. Die Arizona Cardinals (4-7) müssen vor ihrer Bye in Week 13 noch einmal ran und empfangen im State Farm Stadium die Los Angeles Chargers (5-5). Die Los Angeles Rams (3-7) reisen nach Kansas City und treten im Arrowhead Stadium gegen die Chiefs (8-2) von Andy Reid an. Zum Auftakt von drei Heimbegegnungen in Serie empfangen die San Francisco 49ers im Levi`s Stadium die New Orleans Saints.   

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

About Post Author