Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Dezember 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

„Fútbol Americano“: Abschluss der International Series in Mexiko-City

5 min read

An Week 11 geht für die NFL-Spielzeit 2022 die International Series mit der Partie der Arizona Cardinals gegen die San Francisco 49ers zu Ende. In der Saison 2005 fand das erste Regular Season Game der NFL außerhalb der USA im Azteken-Stadion zu Mexiko-City statt und die Begegnung lautete: Cardinals gegen 49ers. Ein Blick auf die interessanten Fakten und Statistiken rund um das anstehende Mexiko-Spiel und die Geschichte der Spiele, welche die NFL außerhalb der USA ausgetragen hat.

Im Estadio Azteca fand das erste Regular Season Game außerhalb der USA statt

Am 2. Oktober 2005 war es so weit: Die National Football League trägt ihre erste Partie der Regular Season außerhalb der Vereinigen Staaten von Amerika aus. Dies war zur damaligen Zeit eine kleine Sensation. Das erste Profi-Footballspiel in einem anderen Land als den USA fand am 8. November 1926 statt. Die New York Yankees und die Los Angeles Wildcats aus der AFL trafen im Maple Leaf Stadium von Toronto aufeinander. Die Yankees gewann die Partie mit 28:0. Es dauerte fast 80 Jahre, bis die NFL ihr erstes internationales reguläres Saisonspiel, den „Fútbol Americano", austrug. Die Arizona Cardinals besiegten die San Francisco 49ers am 2. Oktober 2005 im Estadio Azteca in Mexiko-City mit 31:14.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die NFL gründete ihre International Series im Jahr 2007 und schickte zum Auftakt die New York Giants und die Miami Dolphins ins Wembley-Stadion nach London. Die Serie hat insgesamt 33 Spiele in zwei Städten ausgetragen und war seit ihrer Gründung mit einer Ausnahme in jeder NFL-Saison vertreten. Nach der Absage der internationalen Spiele im Jahr 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie kehrte die Liga 2021 mit zwei Spielen ins Londoner Tottenham-Hotspur-Stadion nach Übersee zurück.

Neben der International Series wurde von 2008 bis 2013 im Rahmen der Bills Toronto Series ein reguläres Saisonspiel pro Saison in Kanada ausgetragen.

52 Preseason Games wurden außerhalb der USA ausgetragen

Während die Liga nach dem Spiel zwischen den Yankees und den Wildcats zunächst lange keine internationalen Spiele der Regular Season mehr ausgetragen hat, gibt es eine lange Tradition international ausgetragener Preseason Spiele. Insgesamt gab es 52 Preseason Spiele zwischen NFL- und/oder AFL-Teams, die außerhalb der Vereinigten Staaten ausgetragen wurden.

Das erste dieser Spiele fand am 15. August 1960 zwischen den Giants und den Chicago Bears im Varsity Stadium in Toronto statt. 1969 gab es zwei weitere ligainterne Preseason Spiele und drei weitere in den folgenden 14 Jahren, darunter das erste NFL-Spiel außerhalb Nordamerikas. Bei diesem Preseason Contest traten die St. Louis Cardinals am 16. August 1976 in Tokio gegen die San Diego Chargers an.

American Bowl Historie: 49ers vs. Bears in Berlin

Mit der Gründung des American Bowl im Jahr 1986 wurden internationale NFL Preseason-Spiele zu einem festen Bestandteil des Spielplans. Die Initiative dauerte bis 2005 und umfasste in ihrer Hochphase bis zu vier internationale Preseason Spiele pro Saison. Die Serie führte Teams nach London, Tokio, Montreal, Berlin, Barcelona, Mexiko-City, Toronto, Dublin, Vancouver, Sydney und Osaka, bevor sie wieder eingestellt wurde.

Im Rahmen des American Bowls trafen in Berlin unter anderem die San Francisco 49ers auf die Chicago Bears. Im Berliner Olympiastadion siegten die Niners am 3. August 1991 mit 21:7 gegen die Bears und traten anschließend auch im „Aktuellen Sportstudio“ auf. Die Niners spielten aber auch in London (1988 gegen Miami, 1992 gegen Washington), Barcelona (1993 gegen Pittsburgh), Tokio (1989 gegen Los Angeles Rams, 1995 gegen Denver), Vancouver (1998 gegen die Seahawks) und Osaka (gegen Washington).   

Zwei weitere internationale Preseason-Spiele wurden 1988 ausgetragen. Die Vikings trafen im Rahmen des Volvo American Football Classic im schwedischen Göteborg auf die Bears, während die New York Jets im Rahmen der Molson Challenge in Montreal gegen die Cleveland Browns antraten.

„Fútbol Americano“ zum fünften Mal in Mexiko-City

Im Azteken Stadion zu Mexiko City trägt die NFL nun bereits zum fünften Mal ein Regular Season Game aus. Den Auftakt machten 2005 die Cardinals und 49ers. Anschließend dauerte es elf Jahre bis zur Saison 2016, bevor die NFL mit den damaligen Oakland Raiders gegen die Houston Texans nach Mexiko zurückkehrte. Die Raiders kehrten in der darauffolgenden Spielzeit noch einmal nach ins Azteken Stadion zurück und verloren mit 8:33 gegen die New England Patriots deutlich. Zuletzt trafen in Mexiko die Kansas City Chiefs auf die Los Angeles Chargers in der Saison 2019.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die Monday Night Football Partie zwischen den NFC West Rivalen Cardinals und 49ers ist das sozusagen das Rematch zum ersten überhaupt ausgetragenen Regular Season Game der NFL außerhalb der USA. Unter Head Coach Mike Nolan gaben die 49ers eine 14:0 nach dem ersten Viertel aus der Hand. Cardinals Kicker Neil Rackers verwandelte sechs Field Goals und die Wide Receiver Larry Fitzgerald und spätere Niner Anquan Boldin fingen jeweils einen Touchdown.

Die NFL wird in Mexiko-City nun bereits die zwölfte Partie austragen. Mit dem kommenden Monday Night Football Game handelt es sich dabei um fünf Partien aus der Regular Season und sieben Begegnungen aus der Preseason.  

Zuschauerrekorde

Mit 103.467 Zuschauern hatte diese Begegnung die zweitmeisten Zuschauer in einem Regular Season Game der NFL überhaupt. Den Rekord bei einem Spiel der NFL hält die Partie zwischen den Dallas Cowboys und den New York Giants im AT&T Stadium im September 2013 mit 105.121. Zum Preseason Game zwischen den Cowboys und den Houston Oilers waren 1994 in Mexiko-City 112.376 Besucher gekommen.   

Playoff-Indikator?

Lässt sich aus der Partie der Cardinals gegen die 49ers bereits ein Rückschluss auf die kommenden Playoffs ziehen? Vier der letzten sechs Teams, die ein Spiel in Mexiko ausgetragen haben, schafften es anschließend in die Playoffs. Noch kurioser ist, dass die letzten beiden Mannschaften, die „Fútbol Americano“ gewinnen konnten, anschließend auch den Super Bowl erreicht haben. Hierbei handelt es sich 2019 um die Kansas City Chiefs und 2017 um die New England Patriots.    

About Post Author