Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Seahawks Spiel – Week 4

6 min read

Manchmal gehen statistische Serien auch zu Ende. Jimmy Garoppolo verlor zum ersten Mal in seiner Karriere zwei Regular Season Games in Serie. Dagegen konnte Russell Wilson seine Serie beim 28:21-Auswärtserfolg der Seattle Seahawks bei den San Francisco 49ers fortsetzen. Wilson verlor noch nicht einmal in seiner Karriere drei aufeinander folgende Regular Season Games. Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zur Niederlage der 49ers an Week 4.  

Neun Spieler bei allen Snaps auf dem Feld

Zum ersten Mal in dieser Spielzeit standen bei der 21:28-Heimniederlage der San Francisco 49ers mehr Spieler der Defense als der Offense in allen möglichen Snaps ihrer Unit auf dem Feld. In der Unit von Defensive Coordinator DeMeco Ryans standen Jimmie Ward, Jaquiski Tartt, Emmanuel Moseley, Dre Kirkpatrick, Azeez-Al Shaair und Fred Warner bei allen 56 defensiven Snaps auf dem Feld. Dagegen schafften es dieses Mal nur drei Spieler der Offense immer auf dem Feld zu sein. Nur die Offensive Liner Laken Tomlinson, Mike McGlinchey und Daniel Brunskill waren in allen 76 offensiven Plays auf dem Feld. In den Special Teams hatten Demetrius Flannigan-Fowles und Talanoa Hufanga mit 27 Snaps die meiste Einsatzzeit.

Lance übernimmt für Garoppolo nach der Halbzeit

Jimmy Garoppolo begann mit einem starken Drive, in welchem er sechs von sechs Pässen für 70 Yards und einen Touchdown an den Mann brachte. Danach waren es aber nur noch acht von 17 Passversuchen für 95 Yards und eine Interception. Garoppolo zog sich bereits im ersten Drive eine Wadenverletzung zu, die sich im Laufe der ersten Spielhälfte verschlimmerte. Nach 37 Snaps war ihn Schluss. Bis zur Partie gegen die Seahawks verlor Garoppolo als Starter in seiner Karriere noch nie zwei Regular Season Games in Folge.  

Trey Lance übernahm nach der Halbzeit und führte die Offense in 39 Snaps aufs Feld. Lance brachte neun von 18 Pässen für 157 Yards und zwei Touchdowns an. Dazu erlief er mit sieben Carries 41 Rushing Yards. Der Rookie Quarterback komplettierte seinen ersten Pass gegen die Seahawks mit einem 76 Yard Touchdown auf Deebo Samuel. Damit sind die beiden ersten Completions für Lance in der NFL jeweils ein Touchdownpass geworden. Trent Sherfield fing die erste Completion in Detroit. In den vergangenen 40 Jahren gibt es außer Trey Lance keinen anderen Quarterback dem dieses Kunststück gelang.

Juszczyk mit 62 Snaps – Sermon macht 89 Yards

In der zweiten Partie in Serie führt Fullback Kyle Juszczyk den Snap Count bei den Running Backs an. Es folgt Trey Sermon mit 39 vor Jacques Patrick, der in seinem NFL Debüt sechs Snap bekam. Mit 19 Carries verbuchte Trey Sermon 89 Yards (4,7 Yards pro Play) und sah deutlich verbessert zur Vorwoche aus. „Juice“ fing alle vier Targets für 41 Yards.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Samuel mit zwei Touchdowns

Deebo Samuel ist hervorragend in die Saison gekommen. Er führte gegen die Seahawks nicht nur mit 68 Snaps den Snap Count vor Brandon Aiyuk (51) und Mohamed Sanu (39) an, sondern war auch der Receiving Leader des Teams. Samuel fing acht Receptions für 156 Yards und zwei Touchdowns. Für Samuel ist es die erste Begegnung mit zwei Receiving Touchdowns in der NFL. Die Seattle Seahawks entwickeln sich dabei zu seinem Lieblingsgegner. Denn in allen drei Begegnungen gegen den NFC West Rivalen schaffte er mehr als 100 Receiving Yards.

Die 156 Receiving Yards bei der Niederlage gegen die Seahawks sind die zweitmeisten Receiving Yards in seiner Karriere. Er erzielte 189 Receiving Yards gegen die Detroit Lions am ersten Spieltag. Mit nunmehr 490 Receiving Yards führt Deebo Samuel die NFL nach dem vierten Spieltag an. In der Franchise Geschichte sammelte nur Jerry Rice in der Saison 1995 mit 522 mehr Yards als Samuel in den ersten vier Begegnungen. Dazu sind es die meisten Receiving Yards in den ersten vier Begegnungen seit 2018. Julio Jones startete mit 502 Receiving Yards in die Saison.

Mohamed Sanu fing vier von fünf Pässen für 35 Yards, während Brandon Aiyuk (15 Yards) und Jauan Jennings (14 Yards) jeweils nur eine Reception verzeichnen konnten.

Dwelley mit Touchdown

Die 49ers brachten Tight End George Kittle (70 Snaps) früh mit Targets in die Partie. Am Ende hatte der angeschlagene Tight End nur 40 Yards auf dem Konto und konnte nur vier von elf Targets dingfest machen. Ross Dwelley hatte eine bessere Quote. Mit seinem einzigen Target erzielte er einen Touchdown. Im Opening Drive fing er einen 21 Yard Touchdown Pass von Jimmy Garoppolo. Für ihn war es der erste in dieser Saison und der vierte Touchdown in seiner Karriere. Dwelley erzielte den zwölften Touchdown für die Niners in dieser Saison – zwölf unterschiedliche Spieler waren daran beteiligt. Dies gab es seit dem NFL Merger 1970 noch nie.

Defensive Line mit drei Sacks

Mit Maurice Hurst kam ein weiterer Spieler in die Rotation in der Defensive Line. Nick Bosa (39) hatte vor Arik Armstead (38) und Javon Kinlaw (31) die meiste Einsatzzeit. Hurst kam in seinem ersten Spiel für die 49ers auf 20 und verzeichnete einen herrlichen Tackle for Loss gegen Chris Carson in der ersten Spielhälfte. Drei Sacks schafften die 49ers in der ersten Spielhälfte gegen Russell Wilson. Nick Bosa war einmal erfolgreich und Dee Ford schlug gleich zweimal zu. Ford war dabei besonders effektiv, denn er stand nur in 12 Snaps auf dem Feld.

Dee Ford sammelte drei Tackles, 2,0 Sacks, einen Tackle for Loss und einen Forced Fumble gegen die Seahawks. Er hat nun 3,0 Sacks in dieser Saison auf dem Konto und 40 in seiner Karriere. Es ist das erste Forced Fumble für Ford in dieser Saison und das zwölfte in seiner Karriere. Im Trikot der 49ers ist es das erste Spiel für Dee Ford, in dem er zwei oder mehr Sacks erreicht. Seine letzte Partie mit zwei oder mehr Sacks war noch im Trikot der Kansas City Chiefs (gegen die Denver Broncos am 28. Oktober 2018 waren es 3,0 Sacks).

Nick Bosa machte drei Tackles und 1,0 Sacks. Mit nunmehr 4,0 Sacks führt er das Team an und kommt nun auf 13,0 Sacks in seiner Karriere. Nose Tackle D.J. Jones beendete die Partie mit zwei Tackles und einem Forced Fumble. Es ist das erste Forced Fumble für Jones seit dem 8. Dezember 2019 bei den New Orleans Saints.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Kirkpatrick mit erstem Einsatz

Dre Kirkpatrick stand bei seinem ersten Einsatz für die 49ers genau wie Emmanuel Moseley in allen 56 defensiven Snaps auf dem Feld. Kirkpatrick ließ bei vier Targets drei Receptions für 19 Yards und vier Yards after Catch zu. Eine Pass Interference Strafe gegen Tyler Lockett bei einem Third Down verlängerte leider einen Drive der Seahawks. Dieser Drive führte zu einem Rushing Touchdown von Alex Collins. Kirkpatrick ließ ein Passer Rating von 84,4 zu. In seiner Karriere war die Pass Interference Strafe die 55 Flagge, die gegen ihn geworfen wurde. Sechs Flaggen wurden abgelehnt.

Emmanuel Moseley machte eine starke Partie. Der Cornerback ließ nur vier Receptions bei neun Targets für 58 Yards zu. Dabei machte er einige starke Tackles, unter anderem gegen D.K. Metcalf. Einiger Fehler war ein Missed Tackle gegen Metcalf. Moseley erlaubte ein Passer Rating von 66,0.  

Der komplette Snap Count im Überblick: