Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

24. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Lions Spiel – Week 1

8 min read

Die San Francisco 49ers starteten erfolgreich mit einem 41:33-Auswärtserfolg bei den Detroit Lions in die neue NFL-Spielzeit. Trey Lance warf mit seinem ersten NFL-Pass direkt einen Touchdown, Elijah Mitchell erlief in seinem Debüt über 100 Rushing Yards und Kentavius Street schaffte seinen ersten Sack in der NFL. Alles rund um die Zahlen, Daten und Einsatzzeiten von der Begegnung im Ford Field erfährt ihr hier.

Nur fünf Spieler bei allen Snaps auf dem Feld

Zum Saisonauftakt der National Football League standen im Ford Field nur fünf Spieler der San Francisco 49ers gegen die Detroit Lions bei jedem Snap ihrer Unit auf dem Feld. Es handelt sich um die komplette Offensive Line (55 Offensive Snaps) bestehend aus Trent Williams, Laken Tomlinson, Alex Mack, Daniel Brunskill und Mike McGlinchey. Dahinter folgen Tight End George Kittle mit 52 und Quarterback Jimmy Garoppolo 51 Snaps.

Auf der defensiven Seite des Balls stand kein einziger Spieler in allen Snaps auf dem Feld. Die meisten Snaps in der Unit von DeMeco Ryans absolvierte Rookie Cornerback Deommodore Lenoir mit 90 vor Fred Warner (77) und Jimmie Ward (75). In den Special Teams führte Charlie Woerner den Snap Count mit 23 Einsätzen vor Dontae Johnson und Demetrius Flannigan-Fowles mit 22 Snaps an.

Garoppolo mit dem sechsten Spiel mit 300 Passing Yards

Quarterback Jimmy Garoppolo brachte im ersten Saisonspiel 17 von 25 Pässen für 314 Yards und einen Touchdown an den Mann. Damit kam er auf ein Passer Rating von 124,2. Bei NFL Total QBR Rating von ESPN landete Garoppolo für Week 1 mit 74,6 auf dem neunten Platz. Seitdem Jimmy G für die 49ers aufläuft ist dies die sechste Partie mit 300 oder mehr Passing Yards für den Quarterback. Alle sechs Partien mit mehr als 300 Passing Yards von Garoppolo haben die 49ers gewonnen. In der Franchise Historie belegt er mit sechs 300 oder mehr Passing Yards Begegnungen schon einen geteilten vierten Platz. Der 89 Yard Touchdownpass auf Deebo Samuel war der längste in seiner Karriere.

Trey Lance erzielte direkt mit seinem ersten Pass in der NFL seinen ersten Touchdown. Der Rookie komplettierte einen Pass über fünf Yards zu Trent Sherfield. Damit ist Lance der erste Rookie Quarterback seit Matt Ryan in der Saison 2008, der mit seinem ersten Pass am ersten Spieltag in der NFL auch direkt einen Touchdown erzielen konnte. Außerdem ist Lance der erste Rookie seit C.J. Beathard, der für die 49ers einen Touchdownpass werfen konnte. Beathard warf in der Saison 2017 zuletzt zwei Touchdowns als Rookie gegen die New York Giants.

Mitchell mit ersten 100 Yard Rushing Game beim NFL Debüt

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Überraschung im Running Back Corps. Jeff Wilson verletzt, Trey Sermon gegen die Lions inaktiv und Raheem Mostert nach vier Snaps und zwei Runs raus mit einer Knieverletzung. Sechstrundenpick Elijah Mitchell stand in seinem NFL Debüt in 35 Snaps auf dem Feld und bekam 19 Carries. Daraus machte er 104 Yards und einen Rushing Touchdown (über 38 Yards). Damit ist Elijah Mitchell der erste Running Back in der Geschichte des Teams, der 100 Rushing Yards oder mehr in seinem Debüt in der NFL erzielt.

Seit 2014 konnte kein Rookie mehr einen Rushing Touchdown in seinem ersten Spiel bei den Profis erzielen. Der letzte Rushing Touchdowns eines Rookies bei seinem Debüt ging auf das Konto von Carlos Hyde (gegen die Dallas Cowboys). Der 38 Yard Touchdown Run von Mitchell ist der längste Touchdown Run eines Rookies seit dem 4. Oktober 2020. In der letzten Saison lief Brandon Aiyuk über 38 Yards gegen die Philadelphia Eagles in die Endzone.

Mit dem Touchdown Pass von Trey Lance und dem Touchdown Lauf von Elijah Mitchell wurden die beiden 49ers Rookies das erste Duo in einer Franchise, die mindestens einen Touchdown Pass und Rushing Touchdown erzielen konnten seit der Saison 2012. Auch bei den damaligen Washington Redskins hatte Kyle Shanahan sprichwörtlich seine Finger im Spiel. Damals schafften Robert Griffin III und Alfred Morris dieses Kunststück.

JaMycal Hasty bekam 16 Snaps, aber nur einen Carry. Aber daraus machte er den zweiten Rushing Touchdown seiner Karriere.

Karrierespiel für Deebo Samuel mit Schönheitsfleck

Wide Receiver Deebo Samuel führte nicht nur deutlich den Snap Count unter den Wide Receivern an (Samuel 46. Sherfield, 27, Aiyuk 26, Sanu 20 Jennings 6), sondern auch die meisten Targets des Spiels. Samuel fing neun von zwölf Targets und machte daraus 189 Receiving Yards. Dies ist eine Karrierebestleistung von Samuel es sind die meisten Receiving Yards für einen Spieler der 49ers seit Richie James ebenfalls 189 Yards gegen die Green Bay Packers 2020 erzielte. Samuel hat nun in seiner Karriere fünfmal 100 oder mehr Receiving Yards erzielt. Der 79 Yard Touchdown war die längste Reception in seiner Laufbahn. Kurz vor dem Ende der Partie unterlief Samuel bei einem eigentlich schon erzielten First Down ein Fumble. Trey Flowers schlug dem Receiver von hinten den Ball aus der Hand. Für Samuel war es bereits das dritte Fumble seiner Karriere.

Trent Sherfield fing in seinem Debüt für die 49ers gleich zwei Receptions und erzielte einen Touchdown. Sherfield scorte gegen die Lions den zweiten NFL-Touchdown seiner Karriere. Den ersten Touchdown bejubelte er noch im Trikot der Arizona Cardinals in der Saison 2018 gegen die Atlanta Falcons.

300 – 100 – 100

Die 49ers hatten gegen die Lions einen Passer für mehr als 300 (Garoppolo mit 314), einen Receiver für mehr als 100 Yards (Samuel mit 189) und einen Rusher mit mehr als 100 Yards (Mitchell mit 104) in einer Partie in ihren Reihen. Dieses Kunststück gelang dem Team zuletzt in der Saison 2012 gegen die Buffalo Bills. Alex Smith warf für 303 Yards, Michael Crabtree fing Bälle für 113, ebenfalls mehr 100 Receiving Yards fing Vernon Davis mit 106 und Frank Gore lief für 106 Rushing Yards.

Bosa und Ford zurück auf dem Feld   

In der Defensive Line sah man zum ersten Mal seit der Saisonauftaktniederlage 2020 gegen die Arizona Cardinals Dee Ford und Nick Bosa gemeinsam auf dem Feld. Nach Arik Armstead (60) hatte Bosa auch direkt wieder die zweitmeisten Snaps (51) innerhalb der Defensive Line Rotation. Es folgten Samson Ebukam (44), Kevin Givens (42), Kentavius Street (42) und Arden Key (38). Dee Ford kam in seinem ersten Einsatz seit Week 1 2020 auf 30 Snaps.

Die meisten Pressures der 49ers sammelte laut Pro Football Focus Arik Armstead mit neun (ein Hit, acht Hurries) vor Nick Bosa (ein Sack, zwei Hits, zwei Hurries), Dee Ford (ein Sack, vier Hurries) und Kentavius Street (ein Sack, ein Hit, drei Hurries) mit jeweils fünf Total Pressures. Insgesamt schaffte die Defense der Niners gegen Lions 31 Total Pressures (drei Sacks, sechs Hits und 22 Hurries).

Für Nick Bosa war der Sack über acht Yards Raumverlust der zehnte Sack in seiner Karriere. Dee Ford kommt nun auf 38,0 Sacks in seiner NFL Laufbahn und Kentavius Street erzielte in seinem dritten Jahr seinen ersten Sack.

Warner Tackle Leader – Greenlaw mit Interception

All-Pro Fred Warner führte fast wie gewohnt die 49ers bei den Tackles an. Warner sammelte gegen die Lions insgesamt elf Combined Tackle (acht Solo, drei Assisted) und hatte damit vier mehr auf dem Konto als die Verfolger. Linebacker Azeez Al-Shaair folgte gemeinsam mit Safety Jaquiski Tartt auf dem zweiten Platz mit jeweils sieben Combined Tackle.

Dre Greenlaw interceptete einen für Tight End T.J. Hockenson gedachten Pass im zweiten Viertel und stellte damit die Weichen auf Auswärtssieg für die 49ers. Greenlaw trug die Interception über 39 Yards in die Endzone der Lions zum Pick Six zurück. Für Dre Greenlaw war es die zweite Interception in seiner Karriere. Zuvor fing er in der Saison 2019 einen Pass von Russell Wilson ab und returnierte diesen für 47 Yards. Bereits in der letzten Saison konnte ein 49ers Spieler einen Pass von Jared Goff abfangen und in die Endzone zurücktragen. Dies gelang am 29. November 2020 Defensive Tackle Javon Kinlaw.

Mit dem Sieg…  

Mit dem 41:33-Auswärtserfolg verbesserten die 49ers ihre Bilanz gegen die Lions auf 39 Siege zu 28 Niederlagen bei einem Remis. Bei den Lions gewannen die Niners nun 15 Partien, verloren aber 18. Von den letzten 21 Begegnungen in der Regular Season der beiden Franchises gegeneinander gewannen die Kalifornier 18 und von den letzten zwölf Begegnungen sogar elf.

Gegen die Detroit Lions hat Head Coach Kyle Shanahan nun eine Bilanz von 2-0. Die Niners starteten zum siebten Mal in der letzten zehn Jahren mit einem Sieg in die Spielzeit. Zum zweiten Mal in den letzten drei Seasons starteten die 49ers mit einem Auswärtserfolg (zuletzt 2019 in Tampa Bay mit 31:17)

Die 41 erzielten Punkte gegen die Lions sind die drittmeisten erzielten Punkte in einem Season Opener in der Franchise Geschichte und sogar die meisten erzielten Punkte bei einem Auswärtsspiel.

https://media.49ers.1rmg.com/wp-content/uploads/2021/09/12160038/San-Francisco-49ers-at-Detroit-Lions-Game-Notes.pdf

31:10 führten die 49ers zur Halbzeit. Die 31 Punkte sind die meisten erzielten Punkte des Teams in der ersten Halbzeit seit der Saison 2008. Am 16. November 2011 erzielte man in der ersten Hälfte gegen die St. Louis Rams 35. Der Vorsprung von 21 Punkten zur Halbzeit ist der drittgrößte Vorsprung in einem Auswärtsspiel zum Saisonauftakt in der Geschichte des Teams (Platz 1: +25 @ Cowboys (2014); Platz 2: +24 @ Vikings (1967).

Der komplette Snap Count im Überblick: