Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Cardinals Spiel – Week 6

5 min read

Dritte Niederlage in Serie für die San Francisco 49ers. Das Team von Kyle Shanahan unterlag im State Farm Stadium gegen die Arizona Cardinals mit 10:17. Dabei wurde Trey Lance zum viertjüngsten Starting Quarterback in der Super Bowl Ära der NFL. Noch mehr Statistiken, Zahlen, Daten und Einsatzzeiten gibt es gesammelt in den Golden Nuggets zu Week 6.

Elf Spieler bei allen Snaps auf dem Feld

Gleich elf Spieler der San Francisco 49ers standen bei allen Snaps ihrer Units gegen die Arizona Cardinals auf dem Feld. In der Offense waren dies neben Quarterback Trey Lance und die komplette Offensive Line (Trent Williams, Laken Tomlinson, Alex Mack, Daniel Brunskill, Mike McGlinchey). Dazu komme weitere fünf Spieler aus der Defense, die in allen 61 defensiven Plays auf dem Feld waren. Hierbei handelt es sich um die Safeties Jimmie Ward und Jaquiski Tartt, die Cornerbacks Josh Norman und Emmanuel Moseley sowie Linebacker Fred Warner.

In den Special Teams lagen drei Spieler mit 16 Snaps an der Spitze der Einsatzzeiten. Es waren die Linebacker Marcell Harris und Demetrius Flannigan-Fowles sowie Safety Talanoa Hufanga.

Lance mit durchwachsenem ersten Start in der NFL

Quarterback Trey Lance stand gegen die Arizona Cardinals zum ersten Mal als Starter in der NFL auf dem Feld. Mit 21 Jahren und 154 Tagen wurde Lance zum viertjüngsten Quarterback, der für sein Team in der Super Bowl Ära startet. Der Erstrundenpick der 49ers beendete die Partie mit 192 Passing Yards (15 von 29 angebrachten Pässen) und einer Interception. Dazu erlief er mit 16 Carries 89 Yards (durchschnittlich 5,6 Yards pro Carry). Dies sind die meisten Rushing Yards für einen Niners Quarterback seit der Saison 2016. Gegen die Miami Dolphins erlief Colin Kaepernick mit zehn Carries 113 Yards.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Mitchell kehrt als Starter zurück

Nach zwei Spielen, die er verletzungsbedingt verpasste, kehrte Elijah Mitchell als Starter ins Backfield der 49ers zurück. Mitchell führte damit auch den Snap Count mit 44 Snaps vor Kyle Juszczyk (42) und Trey Sermon mit zwei Snaps an. Mit neun Carries erlief Mitchell 43 Yards (durchschnittlich 4,8 Yards pro Carry) und fing auch beide Targets für 19 Receiving Yards. Trey Sermon bekam nur einmal den Ball und steuerte sieben Yards (zwölf Yards after Contact) bei. Fullback Kyle Juszczyk bekam bei einem Fourth Down als Quarterback einen Carry, konnte aber keinen Raumgewinn erzielen. Aber er fing drei von vier Targets für 35 Yards.

Samuel mit Rushing Touchdown

Wide Receiver Deebo Samuel spielte im Passing Game nicht die dominante Rolle wie in den vergangenen Begegnungen. Samuel beendete die Partie mit 58 Yards, fing dabei aber nur drei von neun Targets und droppte zwei Pässe von Trey Lance. Seine stärkte Aktion hatte er mit einem Rushing Touchdown über 13 Yards. Dies war der erste Rushing Touchdown für Samuel in dieser Saison und vierte Rushing Touchdown in seiner Laufbahn. In der ersten fünf Begegnungen sammelte Samuel 548 Receiving Yards. Damit liegt er in der Geschichte der Niners auf dem fünften Platz. Dazu ist er nun der erste Wide Receiver der 49ers seit Jerry Rice in der Saison 1998, der in den ersten fünf Begegnungen jeweils mindestens 50 Receiving Yards erzielte.

Drei Drops im Receiving Corps gegen die Cardinals

Samuel führt erneut mit 56 Snaps die Einsatzzeiten im Wide Receiver Corps an. Es folgen Brandon Aiyuk mit 46 vor Mohamed Sanu (30), Travis Benjamin (15) und Trent Sherfield).  Aiyuk fing zwei von drei Targets für 32 Yards. Sanu leistete sich einen kostspieligen Drop bei Third Down und beendete die Partie mit 19 Yards. Travis Benjamin konnte bei seinem ersten Einsatz seit der Saison 2019 keines der drei Targets unter Kontrolle bringen.

Ohne George Kittle führt Ross Dwelley (59) den Snap Count der Tight Ends an. Charlie Woerner bekam 21 Snaps und Tanner Hudson gab sein NFL Debüt mit einem Snap, nachdem die 49ers ihn von der Practice Squad für das Spiel bei den Cardinals aktiviert hatten. Dwelley fing beide Targets für 25 Yards und Woerner steuerte mit einem Catch vier Yards bei.

Bosa und Jones mit Sacks

Arik Armstead und Nick Bosa führten wie gewohnt die Einsatzzeiten in der Defensive Line an. Armstead und Bosa kamen auf 42 Snaps, während Javon Kinlaw auf 36 Snaps kam. Es folgten D.J. Jones (26), Kentavius Street (25), Samson Ebukam (22), Maurice Hurst (21), Arden Key (19) und Dee Ford (11).

Nick Bosa beendete die Partie mit fünf Tackles und einem Sack gegen Kyler Murray. Damit erhöhte Bosa seine Saisonausbeute auf 5,0 Sacks und ist auf bestem Weg seine persönliche Bestleistung mit 9,00 Sacks aus seiner Rookie Saison zu verbessern. Mit 5,0 Sacks führt er das Team an und kommt in seiner Karriere auf 14,0 Sacks. Seit Bryant Young in der Saison 2005 in den ersten fünf Begegnungen mit 6,0 Sacks startete, hatte kein weiterer Spieler mit Ausnahme von Bosa in den Weeks 1 bis 5 5,0 oder mehr Sacks in der Geschichte des Teams.

Nose Tackle D.J. Jones schaffte einen Sack für einen Raumverlust von 14 Yards gegen Kyler Murray. Dazu schaffte er vier Tackles. Nun hat Jones 2,0 Sacks in seiner Karriere auf seinem Konto. Den ersten Sack erzielte er auch gegen die Cardinals (26. Dezember 2020).

Takeaway durch Johnson

Die Defense der 49ers konnte bei den Arizona Cardinals das zweite Takeaway in dieser Spielzeit erzielen. Nach der Interception von Dre Greenlaw gegen Jared Goff am ersten Spieltag schaffte Dontae Johnson zunächst ein Forced Fumble gegen Running Back Chase Edmonds. Anschließend recoverte er das Fumble und brachte sein Team wieder in Ballbesitz. Es handelte sich um das erste Forced Fumble und die erste Fumble Recovery für Johnson in seiner Karriere.

49ers erlaufen 152 Yards

Die Offense der San Francisco 49ers erlief gegen die Cardinals ganze 152 Rushing Yards. Dies sind die meisten Rushing Yards des Teams in dieser Spielzeit. Gleichzeitig sind es auch die meisten Rushing Yards des Teams seit Dezember 2020. In der letzten Saison erlief man gegen die Cardinals 227 Yards (26. Dezember 2020)

Der komplette Snap Count im Überblick:

1 thought on “Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Cardinals Spiel – Week 6

Comments are closed.